Archiv

30.10.09 - Bad Hersfeld

Fünf neue Krankentransportwagen: Katastrophenschutz im Kreis verstärkt

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat vier neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz erhalten. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt inspizierte jetzt gemeinsam mit Dieter Pfaff, Leiter Brandschutz und Katastrophenschutz im Landratsamt die vier neuen Krankentransportwagen Typ B, die dem Kreis durch das Regierungspräsidium Kassel zugeteilt wurden. Sie sind mit jeweils zwei Fahrzeugen auf die Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes aus Bad Hersfeld und Rotenburg verteilt und stehen den dortigen Sanitätszügen zur Verfügung. Stationiert sind die Fahrzeuge derzeit in den Ortsvereinigungen Bebra, Philippsthal, Schenklengsfeld und Wildeck-Obersuhl.

Die Fahrzeuge sind die ersten einer, aus insgesamt 96 Fahrzeugen umfassenden, Beschaffungsaktion des Landes Hessen und wurden nach Darstellung von Landrat Dr. Schmidt bereits im Sommer 2009 durch Hessens Innenminister Volker Bouffier offiziell übergeben. Die Kosten für ein solches Fahrzeug werden mit rund 85.000 Euro beziffert.

Neue Wagen, Rettungskräfte und Verantwortliche (s. obenstehendes FOTO): Dieter Pfaff, Leiter Brandschutz und Katastrophenschutz im Landratsamt (links), Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und die DRK-Geschäftsführer Karl Georg Dittmar und Thosten Bloß (Mitte)

Zwei weitere Rettungswagen, die bislang dem Landkreis Fulda für den Katastrophenschutz zur Verfügung standen, wurden im Zuge der Umstrukturierung des Katastrophenschutz-konzeptes des Landes Hessen nun ebenfalls dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg zugeteilt und dienen den Sanitätszügen der DRK Kreisverbände aus Bad Hersfeld und Rotenburg, wo sie auch stationiert worden sind. Ein Krankentransportwagen wurde im Gegenzug aus Wildeck-Obersuhl abgezogen; es sind somit effektiv fünf neue Fahrzeuge in Sanitätszüge der beiden DRK Kreisverbände integriert, die ab sofort für vielfältige Aufgaben im Landkreis Hersfeld-Rotenburg zur Verfügung stehen. Ein weiteres Fahrzeug für den DRK Kreisverband Roten-burg wird nach den Darlegungen des Landrats in naher Zukunft folgen.

Mit dieser Ausstattung ist der Katastrophenschutz im Landkreis Hersfeld-Rotenburg deutlich verstärkt worden. „Wir hoffen, dass es keine Katastrophe geben wird, wir sind aber für den Fall, dass es doch geschieht, gut gerüstet“, sagte der Landrat abschließend bei der Übergabe. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön