Archiv

18.04.11 - Polizeireport HEF

Draht über die Straße gespannt - 92-Jährige um 5.000 Euro betrogen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

-----------------------------------------------------

Draht über Fahrbahn gespannt

BAD HERSFELD. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 17.04.11, gegen 15.30 Uhr, auf der Eisenacher Straße in Höhe der Einmündung Weimarer Straße. Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auf der Eisenacher Straße aus Richtung Erfurter Straße kommend. Unbekannte hatten einen dünnen grünen Draht über die Fahrbahn gespannt. Diesen Draht konnte der Fahrer nicht erkennen. Er durchbrach mit seinem Auto die Drahtsperre und an seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.

Nachdem der Pkw die Drahtsperre durchbrochen hatte, sah ein Zeuge zwei Jungen, welche sich in der Nähe offenbar hinter einem Baum versteckt hatten, weglaufen. Einer der Jungs soll zwischen 13 und 15 Jahren alt gewesen sein. Er hatte kürzere dunkle Haare und war mit einem weißen T-Shirt bekleidet. Der andere Junge soll ca. 10 Jahre alt und von schlanker Gestalt gewesen ein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Hinweise zur Identität der beiden Jungen bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter http://www.polizei.hessen.de - Onlinewache. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Nicht auszudenken gewesen wäre, wenn ein Radfahrer in den Draht gefahren, gestürzt und schwer verletzt worden wäre.

Enkeltrick diesmal in der Variante Brudertrick: 92-jährige Rentnerin um 5.000 Euro betrogen

BAD HERSFELD. Noch am heutigen Montagmorgen herrschte in den Frühbesprechungen der Hersfelder Polizei eine gute Stimmung bezüglich eines Enkeltrickfalles der sich am Freitag, den 15.04.11, in Bad Hersfeld abgespielt haben sollte. Eine 92-jährige Frau wurde von ihrem angeblichen Bruder angerufen der dringend 20.000 Euro benötigte. Der Bruder könne aber nicht selbst vorbeikommen und das Geld abholen sondern ein Bekannter von ihm. Die Geldübergabe wäre noch am Freitagvormittag. Die Polizei reagierte sehr schnell. Mann wollte die Geldübergabe verhindern und natürlich den vermeintlichen Täter festnehmen. Denn bei der Polizei glaubte keiner an die Geschichte mit dem Bruder. Mit mehreren Polizeibeamten wurden verschiedene operative Maßnahmen eingeleitet. Welche Maßnahmen dies waren, teilte die Polizei nicht mit. Nach mehreren Stunden war kein Bekannter vom Bruder erschienen und somit wurde auch kein Geld abgeholt. Zu diesem Zeitpunkt dachten die Polizeibeamten noch an einen Erfolg, da zumindest die Geldübergabe verhindert wurde. Heute, Montag, 18.04.11, um 08.30 Uhr schlug dann die Stimmung der ermittelnden Beamten mehr als etwas um. Die 92-jährige Rentnerin rief bei dem Sachbearbeiter der Kriminalpolizei an und teilte mit zittriger Stimme, dass sie am letzten Freitag der Polizei nicht die Wahrheit gesagt habe.

Sie habe bereits am Donnerstag, 14.04.11, den Anruf von ihrem angeblichen Bruder erhalten der plötzlich in Not geraten sei und dringend 20.000,- Euro bräuchte. Die 20.000 Euro hatte die Frau aber nicht. Schließlich hob sie 5.000 Euro von ihrem Girokonto bei einer Bank ab. Am Donnerstagnachmittag zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr klingelte dann ein Mann an der Haustür und die ältere Dame gab ihm die 5.000 Euro. Es soll sich um einen jüngeren Mann gehandelt haben mit schwarzen Haaren und trug eine Basken- oder Schildmütze. Am Freitagvormittag habe sie sich so geschämt, dass ihr die Sache mit dem Enkeltrick, der in diesem Fall auch als Brudertrick zu bezeichnen wäre, passiert sei.

Die Polizei warnt daher noch einmal vor ähnlichen Fällen in denen ältere Herrschaften angerufen werden und ein Enkel, Bruder, Schwester oder ein anderer Verwandter plötzlich von einer Stunde auf die andere mehrere tausend Euro braucht. „Setzen Sie sich sofort mit der Polizei in Verbindung. Haben Sie keine Scham. Wir werden Ihnen helfen!", teilte die Polizei mit. Die Polizei geht davon aus, dass eventuell auch noch andere ältere Menschen in Bad Hersfeld oder im Landkreis ähnliche Anrufe erhalten haben. "Bitte setzen Sie sich mit der Polizei in Verbindung, egal ob es zur Geldübergabe gekommen ist oder nicht“, appelliert die Polizei.

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder in Rotenburg, Tel.: 06623/9370 oder im Internet unter http://www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

"Dirt-Bike" ging in Flammen auf

HERINGEN. Am Sonntagabend, gegen 19.20 Uhr, kam es am auf dem Gelände des Sportplatzes zu einem Zusammenstoß zwischen dem 17-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades und einem Daimler Chrysler einer 29-Jährigen aus Heringen. Der 17-jährige ist Schausteller des zurzeit in Heringen gastierenden Zirkus. Er war unterwegs mit einem nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen Geländemaschine (125 ccm), einem sogenannten „Dirt-Bike“. Durch den Zusammenstoß wurde der Plastiktank der Maschine aufgerissen und das herauslaufende Benzin entzündete sich am heißen Auspuff. Die gesamte Maschine stand sofort in Flammen, ebenso die Kleidung des Fahrers.

Mit einem gewagten Sprung in die kühle Werra konnte er Brandverletzungen am Körper verhindern. Seine Maschine jedoch brannte fast vollständig ab, bevor der Rest durch herbeieilende Helfer mittels Feuerlöscher abgelöscht werden konnte. Der 17-Jährige wurde mit einem RTW in das Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Die ganze Aktion zog eine Vielzahl von Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz nach sich, u.a. auch gegen weitere Angehörige des Zirkus. Das Klinikum konnte der junge Mann nach Behandlung mit einem Pflaster auf dem Schienbein, ein paar angesengten Haaren am Hinterkopf und einer Tüte mit seiner durchnässten Kleidung verlassen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 8.100 Euro. +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön