Bettina Hauenschild - Schauspielerin und Pflanzenexpertin aus Leidenschaft - Foto: Gudrun Schmidl

BAD HERSFELD Festspiel-Stars im Portrait (8)

Bettina Hauenschild - Schauspiel trifft Pflanzenheilkunde - Lesung am Sonntag

Mehr zur ReiheOsthessen ist im Festspielfieber. Wie auch in den vergangenen Jahren begleitet daher auch OSTHESSEN|NEWS das große Theaterfestival in Bad Hersfeld. Wöchentlich stellen wir Ihnen besondere Persönlichkeiten rund um die Festspiele vor. Begnadete Schauspieler und Nachwuchstalente portraitieren wir für Sie. Übrigens: alle Artikel rund um die Bad Hersfelder Festspiele finden Sie unter www.osthessen-news.de/festspiele +++

28.07.17 - Die Berufe Schauspielerin und staatlich geprüfte Heilpraktikerin in einer Person vereint Bettina Hauenschild, die in diesem Jahr als Mrs. Ann Putnam in der Wiederaufnahme von „Hexenjagd“ auf die Festspielbühne zurückkehrt und weiterhin in der Uraufführung „Martin Luther – Der Anschlag“ die Rolle der Katharina Krapp verkörpert. Ihre Leidenschaft für beide Berufe ist ungebrochen. Ein doppelter Gewinn auch für ihre Schauspielkollegen, die sie aufgrund ihrer umfangreichen Kenntnisse in der Heilkunde bei großen und kleinen Wehwehchen gern um Rat fragen. „Meine Patienten habe ich jetzt hier vor Ort“, lacht Bettina Hauenschild, die sich nach einer schweren Erkrankung zur Heilpraktikerin ausbilden ließ, eine Praxis in München hat, Kurse und Kräuterwanderungen anbietet und in ihrem Blog www.krautundueben.net über Pflanzen, das Theater und das Leben schreibt.

Das Interesse an der faszinierenden Welt der Pflanzen war bei der charismatischen Schauspielerin schon immer da, wurde durch ihre Großeltern, die als Bauern nahezu alles selber angebaut haben, noch geschürt. Ihr Vater, der selbst Arzt war und der Naturheilkunde lange ablehnend gegenüberstand, wurde immer offener getreu der Erkenntnis: „Wer heilt, hat Recht“. Zu Bettina Hauenschild kommen Menschen, die auf die Kraft der Natur setzen. Leider wird an die heilende Wirkung von Pflanzen viel zu selten gedacht – das Wissen darüber wird kaum noch geteilt, obwohl der Mensch von den Wirkstoffen vielfach profitieren kann. Bettina Hauenschild hat ihre Erkenntnisse dazu in ihrem Buch „Die Sprache der Pflanzen und ihre Heilwirkung“ veröffentlicht, das im Irisiana Verlag erschienen ist.

In Bad Hersfeld fühlt sich die gefragte Fernseh-, Film- und Theaterschauspielerin sehr wohl. „Ich habe Hessen lieben gelernt. Die waldreiche Natur ist ein Traum“, betont Bettina Hauenschild, die sich mit ihrem Lebenspartner etwa eine halbe Stunde Fahrtzeit von Bad Hersfeld entfernt einen Lebenstraum erfüllen wird: ein Gutshof mit Kräutergärtnerei, Seminar- und Hotelbetrieb und kulturellen Veranstaltungen. Der Umzug soll Anfang nächsten Jahres beginnen und nach Fertigstellung in vielerlei Hinsicht ein Ort der Begegnung werden. Für die Schauspielerin auch persönlich ein Schritt in die richtige Richtung, denn in dem Bereich kann sie autonom arbeiten. „Als Schauspielerin ist man immer wieder in der Warteposition auf neue Angebote“, weiß sie trotz ihres Erfolges und ihrer Präsenz. Ihr neues Zuhause ist für die dreifache Mutter aber auch die Konsequenz aus ihrer Lebenseinstellung und ihrem vielfältigen Engagement im Bereich einer gesunden Lebensführung.

Momentan konzentriert sie sich hauptsächlich auf ihre Rollen bei den Bad Hersfelder Festspielen, als Mrs. Ann Putnam ist sie gemeinsam mit ihrem Mann Thomas (Rudolf Krause) die auslösende Kraft der kollektiven Massenhysterie. Der Hexenwahn in den USA erreicht 1692 seinen Höhepunkt mit den Hexenprozessen von Salem. „Dieser religiöse Wahn, einem LSD-Trip gleichzusetzen, hat seinen Ursprung in dem Mutterkornpilz im Roggen, der im Brot verbacken wurde“, erklärt Bettina Hauenschild die weltweit vermutete Ursache und weiter: „Durch die Hexenverfolgung ist ein Stück Naturheilkunde verloren gegangen“.

Bettina Hauenschild lädt am Sonntag, 30. Juli 2017, um 11.00 Uhr alle Interessierten herzlich zu einer Lesung aus ihrem Buch in das Theater-Zelt vor der Stiftsruine ein. Der Eintritt beträgt 8 Euro. Wer Bettina Hauenschild auf der Stiftsruinenbühne erleben will, wendet sich bitte an den Ticket-Service Am Markt 1, Bad Hersfeld, Telefon +49 6621 640200 oder kartenzentrale@bad-hersfeld.de. (Gudrun Schmidl) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön