Volles Programm über Pfingsten

Im Zeichen der Lilie: Fürstliches Gartenfest 2018 endete mit 26.800 Besuchern

22.05.2018 - Fürstliches Wetter, abwechslungsreiches Programm und viele ungewöhnliche Aussteller haben insgesamt 26.800 Besucher (2017 waren es 26.600 Besucher, 2016: 25.500 ) von Freitag bis Montag zum fürstlichen Gartenfest nach Schloss Fasanerie gelockt. In diesem Jahr stand die extravagante Lilie im Fokus des Fests.



In jedem Jahr pilgern Gartenfreunde aus der Region und inzwischen auch dem Rest des Bundesgebietes zum schmucken Barockschloss, um sich Inspirationen für ihre private Oase zu holen, aber auch um zu staunen über die botanische Vielfalt und ungewöhnliche Deko-Ideen: "Selbst wenn man von Pflanzen nicht viel versteht, wird das Gartenfest einem Mutmachendes geben, um es auch mal zu versuchen. Wir haben in diesem Jahr der zauberhaften Lilie ein Sonderthema gewidmet. Experten referieren über die Pflanze, die auch als Heilpflanze und kulinarischer Leckerbissen eine gute Figur macht", erklärt Organisationsleiterin Anja Heil.

 Direktor Dr. Markus Miller freut sich über beinahe 27.000 Besucher an vier Tagen - zwar kein neuer Rekord, aber der Andrang auf den engen Wegen und zwischen den Ständen ist enorm. Neben den Ausstellern locken auch jede Menge kulinarische Angebote vom Cocktail bis zum leichten Essen. Zwischen den Ständen schlendern standesgemäße Musikgruppen, die von den Standbetreibern großzügig mit Cocktails versorgt werden. "Es ist schon eine ganz besondere Antmosphäre, die sich über die Jahre hier beim Gartenfest etabliert hat. Von der reinen Ausstellung zum Kulturevent, bei dem die opulente Botanik dem Beisammensein eine besondere Note gibt. Gleichzeitig haben wir über die Jahre renommierte Experten und Fachbetriebe mit bundesweit exzellentem Ruf anziehen können, bei denen auch Profis noch jede Menge lernen können", so Miller.

 Die Parkplätze rund ums Schloss waren voll ausgelastet, Pkw standen an allen Wegen bis zum Friedhof Bronnzell. Den besonderen Service bot in diesem Jahr wieder das Autohaus Kunzmann Fulda, das mit gleich sieben Shuttle-Bussen mehr als 2.000 Besucher zum Gartenfest beförderte: "Wir haben in diesem Jahr doppelt so viele Gartenfreunde transportiert. Viele wollen zwar das Flair genießen, aber ohne die Parkplatzsuche", erklärt Centerleiter Lars Busse.

Im kommenden Jahr findet das Fürstliche Gartenfest vom 16. bis 19. Mai - ausnahmsweise nicht über einen Feiertag - statt. Es feiert dann 20-jähriges Jubiläum und dem Anlaß entsprechend geht es um das Gartenland schlechthin - England. (Marius Auth) +++