"Hessentag ist kultureller Leuchtturm"

Wimmelbuch und goldenes Andenken für die Hessentags-Stadt

Fotos: Tobias Stübing - Bad Hersfeld hat bald ein Wimmelbuch - passend zum Start des Hessentags

23.04.2019 - Noch sieben Wochen, dann ist es soweit: der Hessentag startet in Bad Hersfeld. Grund genug, um der Lullusstadt ein Wimmelbuch und goldenes Andenken zu überreichen. Reinhard Faulstich begrüßte am Dienstagvormittag in der Sparkasse in der Weinstraße. "Es ist unser Bedürfnis, den Hessentag zu begleiten und mit zu fördern und so das Landesfest mit der Region zu verzahnen. Deswegen soll es auch um etwas Nachhaltiges und bleibendes gehen."



"Früher wurden für solche besonderen Anlässe Medaillen geprägt. Die sind etwas aus der Mode gekommen und deswegen haben wir uns überlegt, ein Goldbarren aufzulegen. Dieser kann auch wieder eingelöst werden", so Reinhard Faulstich. Diese Gold-Geschenkkarte enthält ein Gramm Gold mit dem Hessentagslogo und soll für unter 50 Euro erwerbbar sein. "Der Hessentag ist ein kultureller Leuchtturm, der weit hinausstrahlt", sagte Diana Birkel von der Sparkassengruppe Hessen-Thüringen. Sie unterstützt den Hessentag mit Werbespots in den Radiosendern.

So oder so ähnlich sehen die ...

Bürgermeister Thomas Fehling und Reinhard Faulstich ...

Als nachhaltiges Produkt wird ein Wimmelbuch ins Leben gerufen. Michael Meier illustriert dieses Buch und hat sich dafür in der Lullusstadt umgeschaut. "Ich kannte Bad Hersfeld vorher gar nicht. In einer persönlichen Stadtführung habe ich alles gesehen und viele Fotos gemacht und bin sehr positiv überrascht und beeindruckt." Seine Eindrücke zeigt er auf insgesamt acht Seiten. "Dadurch, dass ich alle Sachen gezeichnet habe, habe ich das Gefühl, dass ich schon mal an jedem Stein und vor jedem Fenster gewesen bin."

Das Wimmelbuch soll für Kinder das Kennenlernen einer Stadt vermitteln. Die kleinen und großen Besucher können darin aber auch sehen, dass Bad Hersfeld außerhalb vom Hessentag schöne Sachen zu bieten hat. Die Stadt ist in einer Draufsicht gezeigt. Auch ein kleiner Text findet sich neben den Bildern, um kurze Informationen zu bekommen. Die Stiftsruine, der Jahnpark und der Rathausplatz dürfen natürlich bei so einem Wimmelbuch nicht fehlen. Ab Ende Mai ist das Buch dann für sechs Euro verfügbar.

Bürgermeister Thomas Fehling sagte, dass es in Bad Hersfeld viele Ecken gebe, die man vielleicht noch nicht gesehen hat. "Und dafür soll auch der Hessentag sorgen, um Gäste ins Zentrum hinein zu lotsen, die dadurch die Stadt näher kennen lernen. Deshalb sollen die Menschen hier in der Innenstadt begrüßt werden, um dann im Idealfall wiederzukommen und sich noch ein bisschen mehr Zeit zu nehmen." Der Hessentag kann also kommen. (Tobias Stübing) +++