"Ihr seid spitze!"

Gekommen, um anzupacken: 400 Helfer wollen den Hessentag wuppen

Fotos: Stefanie Harth - Bereit für den 59. Hessentag: Die ehrenamtlichen Helfer bekommen ihre Ausrüstung ausgehändigt.

22.05.2019 - Sie sind gekommen, um zu helfen. Ohne sie gäbe es keine „heimliche Landeshauptstadt“. Sie wollen das zehntägige Landesfest wuppen. Rund 400 ehrenamtliche Helfer brennen für den 59. Hessentag, der vom 7. bis zum 16. Juni in Bad Hersfeld steigt. Bürgermeister Thomas Fehling, Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann, das Hessentagspaar Katharina Löhwing-Diebel und Dennis Diebel sowie der Hessentagsbeauftragte der Staatskanzlei, Thorsten Herrmann, zeigen sich begeistert von der überwältigenden Resonanz, die das große Helfertreffen in der Stadthalle erfährt.



Volles Haus beim großen Hessentags-Helfertreffen in ...

Zollen den freiwilligen Helfern größten Respekt ...

„Das ist nicht selbstverständlich“, sagt das Hessentagspaar. „Ohne Euch ist es nicht möglich, solch eine Großveranstaltung zu stemmen. Wir wünschen Euch viel Kraft, Durchhaltevermögen und starke Nerven.“ Anke Hofmann bringt es auf den Punkt: „Sie sind spitze!“

Die freiwilligen Helfer kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, sind Ansprechpartner für die vielen zu erwartenden Gäste und repräsentieren während des Hessentags die Festspielstadt. Wie Julia Seitz und Luca Mäusgeier vom Helfermanagement erläutern, ist für die Dauer des Landesfestes ein Helfertreff im Technischen Rathaus an der Landecker Straße eingerichtet. Der „Dreh- und Angelpunkt“ ist von 7 bis 23 Uhr geöffnet. Eine Helferparty ist am 17. Juni im ehemaligen Herkules-Center geplant.

Eine Einheit bilden die Helfer auch optisch: Sie werden mit Team-Shirts sowie Hipster ausgestattet. Für ihren Einsatz werden sie zudem mit Wertmarken und Konzerttickets belohnt. Wie Kathrin Weis von der Unfallkasse Hessen (UKH) erörtert, ist der Versicherungsschutz für alle Hessentagshelfer gewährleistet.

„Sie sind der Gewinn für unser Land“, unterstreicht der Hessentagsbeauftragte der Staatskanzlei, Thorsten Herrmann. „Sie spenden uns das Wertvollste, was wir haben – nämlich Zeit.“ Jeder einzelne Helfer sei ein Stück weit „das Herz von Bad Hersfeld“. Einen Hessentag wuppe man nie allein, einen Hessentag stemme man nur gemeinsam. (Stefanie Harth) +++