Benefizspiel am Hessentag

Ratself und Landtag kicken für den guten Zweck

Foto: privat - Stadtverordnetenteam Frankfurt und Landtagself in der Commerzbank-Arena am 14. Mai

27.05.2019 - Die Fußballmannschaft des Hessischen Landtages freut sich auf das Spiel am 11. Juni um 17 Uhr auf dem Hessentag gegen die Ratself Waldhessen. Traditionell spielt die Landtagself auf den Hessentagen am Dienstag gegen eine regionale Auswahl. „Dabei geht es,“ so Teamchef Wolfgang Decker (Kassel), „um ein faires Spiel für einen  guten Zweck zu bestreiten.“



Bereits seit über 30 Jahren spielt die Landtagself in der Regel für einen sozialen oder karitativen Zweck. Schirmherr der Mannschaft ist der Landtagspräsident. „Sport überwindet Differenzen und stärkt den Zusammenhalt, ich danke allen Organisatoren und Mitwirkenden ganz herzlich, die die Spiele der Landtagself ermöglichen. Engagement hält unsere Gesellschaft zusammen, ist sozusagen der ‚Kitt‘ unserer Gemeinschaft, das gilt insbesondere auch im ehrenamtlichen Bereich“, freut sich Präsident Boris Rhein über die engagierte Mannschaft. 

Ist diese doch eine Mischung aus Mitarbeitern der Landesverwaltung, Kabinettsmitgliedern sowie Redakteuren der Wiesbadener Landespressekonferenz und Landtagsabgeordneten. So konnte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses und Kasseler Landtagsabgeordnete Wolfgang Decker in dieser Saison bereits mit den Kollegen Marcus Bocklet (Frankfurt), Taylan Burcu (Frankfurt), Bijan Kaffenberger (Darmstadt), Michael Ruhl (Vogelsberg), Oliver Stierböck (Offenbach), Oliver Ulloth (Kassel-Land), Torsten Warnecke (Hersfeld-Rotenburg), Marius Weiß (Rheingau-Taunus) und Turgut Yüksel (Frankfurt) sowie dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Norbert Schmitt (Bergstraße) aufwarten. Im Tor mußte sich Staatssekretär Mark Weinmeister (Schwalm-Eder) der gegnerischen Schüsse erwehren. Mit Pitt von Bebenburg (Frankfurt) gibt ein Landtagskorrespondent der Abwehr Sicherheit. 

Die bisherigen Spiele im April gegen eine Justizauswahl in der Jugend-JVA-Wiesbaden (1:7) sowie im Mai gegen die Frankfurter Stadtverordneten in der Commerzbank-Arena (2:4) und gegen die „Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren in Hessen“ (LAKS) in Rodgau (4:1) zeigen eine aufsteigende Tendenz. „Wir wissen um die Stärke der Ratself Waldhessen. Hat doch unser ehemaliger Kollege Eberhard Fischer (Hohenroda) sowohl in der Landtagself wie in der Ratself gespielt,“ urteilt Teamchef Wolfgang Decker. (pm) +++