Ehrenamtliche Helfer auf dem Hessentag

Fotoscout, Informationsgeber und Ansprechpartner: "Ohne uns geht nichts"

Fotos: Tobias Stübing - Die 25-jährige Nicole Weißenborn ist als Fotoscout in der Stadt unterwegs

13.06.2019 - Riesen-Stimmung, viel Trubel und jeden Tag eine Masse an Menschen: der Hessentag boomt. Viele tausende Besucher kommen tagtäglich in die Festspielstadt, um über das Landesfest zu schlendern, alte Bekannte zu treffen oder zu einem der vielen Konzerte zu gehen. Für einen reibungslosen Ablauf, frische Fotos und immer wieder neue Infos sind die rund 400 Helfer verantwortlich, die jeden Tag ihren Dienst auf den Straßen und Veranstaltungen schieben.



Nicole Weißenborn ist eine von ihnen. Die gebürtige Bad Hersfelderin freut sich, für den Hessentag wieder zurück in der Heimat zu sein: "Es ist etwas besonderes. Ein gutes Gefühl, so viele Veranstaltungen wie möglich mitzunehmen." Als Fotoscout hält sie die Geschehnisse auf dem Hessentag in Bildern fest. Dafür besucht sie täglich viele Veranstaltungen und berichtet über die aktuellen Ereignisse. Für Nicole Weißenborn ist der Hessentag auf jeden Fall ein Gewinn: "Bad Hersfeld kann so zeigen, was hier alles möglich ist und geboten wird." Hier kann sie hier ihr Hobby ausleben und fotografieren. 

Ob sie bei einem nächsten Hessentag mitmacht, bleibt allerdings fraglich: "Es ist eher eine einmalige Sache, hier in meiner Heimatstadt. Ich kenne mich bestens aus und habe noch Verbindungen zu Freunden und Bekannten." Ihre Highlights haben schon stattgefunden - das Silbermond-Konzert und die öffentlichen Sitzungen der Fraktionen, die ihr einen Einblick ins politische Geschehen vermittelt haben. "Als Fotoscout hautnah dabei zu sein und auch noch in der Heimatstadt die Lieblingsband zu erleben, ist eine tolle Sache gewesen", berichtet sie erfreut. Rund 400 Helfer unterstützen mit viel Herzblut und einem "Wir-Gefühl" das Landesfest. Danke an alle, die mit viel Engagement dabei sind. (Tobias Stübing) +++