Von schleppend bis prima

Wie laufen die Hessentagsgeschäfte? OSTHESSEN|NEWS hat nachgefragt

Fotos: Tobias Stübing - Hessentagsgeschäfte: OSTHESSEN|NEWS hat bei Gastronomen, Hoteliers und Geschäftsleuten nachgefragt.

13.06.2019 - Das 59. Landesfest lockt Hunderttausende Besucher in die Bad Hersfelder Innenstadt. Die Fußgängerzone ist proppenvoll. OSTHESSEN|NEWS hat sich bei Gastronomen und Geschäftsleuten umgehört und gefragt: „Wie laufen die Hessentagsgeschäfte?“



Sauer, das Festspielhaus der Mode, in ...

Cafe Harmony am Linggplatz.

Subway am Linggplatz.

Die Gelateria Zanella in der Breitenstraße.

Wolfgang Giessler, Prokurist der Sauer-Gruppe, spricht von einem „durchwachsenen Umsatz“, den aktuell das „Festspielhaus der Mode“ verbuchen kann. „Diese Woche hat es sich regeneriert: Herrscht Regen, ist Betrieb im Geschäft; scheint die Sonne, ist kein Betrieb im Haus.“ Derzeit regiere in der Lullusstadt eine Sondersituation. „Der Hessentag ist schön für Bad Hersfeld. Wir hoffen, dass wir am Ende mit plus/minus null abschließen.“

Die „schöne Atmosphäre“ und „gutgelaunten Hessentagsbesucher“ empfindet Kornelia Sokolowski vom Cafe Harmony als angenehm: „Anfangs liefen die Geschäfte schleppend, aber jetzt sind wir sehr zufrieden.“ Auch Subway-Chefin Sabine Hanke ist glücklich: „Es läuft prima. Schade ist nur, dass wegen der Wetterkapriolen viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Aber: Sicherheit geht vor.“ Bei Tiago Frasson von der Gelateria Zanella geht das Eis „literweise“ über den Tresen. „Der Hessentag ist wundervoll“, meint er.

Sabine Schmidt vom Bad Hersfelder Stadtmarketingverein ...

Fachverkäuferin Melanie Mewes vom Modegeschäft Légère ...

Lederwaren Lingenberg in der Klausstraße.

Das Romantik Hotel Zum Stern am ...

Fachverkäuferin Melanie Mewes vom Modegeschäft Légère Woman sagt: „Es könnte besser sein, aber es ist nicht so, dass gar nichts los ist.“ Der Dienstag sei ein Super-Tag gewesen. „Es geht, es ist okay“, beurteilt Doris Nieding von Lederwaren Lingenberg die Situation. „Wenn am Sonntag verkaufsoffen gewesen wäre, wäre das richtig schön gewesen.“

Apropos verkaufsoffener Sonntag: Sabine Schmidt vom Bad Hersfelder Stadtmarketingverein rührt derweil die Werbetrommel für den verkaufsoffenen Sonntag am 23. Juni, der ganz im Zeichen der Festspiele stehen wird. „Das wird unser Tag“, prophezeit sie. (Stefanie Harth) +++