Hier steckt ganz viel Liebe drin

"Der Natur auf der Spur": Heimliches Glanzlicht des Hessentags

Fotos: Carina Jirsch - Mit ganz viel Liebe gemacht: die Hessentags-Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ im Bad Hersfelder Kurpark.

16.06.2019 - Als heimliches Glanzlicht des 59. Hessentags entpuppt sich die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ im Bad Hersfelder Kurpark. „Hier ist alles so grün, hier ist alles so biologisch – das ist einfach nur wundervoll hier“, lautet die einhellige Meinung der Besucher, die in Scharen ins grüne Idyll strömen. „Das Ambiente ist zauberhaft und die Schau mit ganz viel Liebe gestaltet.“



Nistkästen selbst bauen, Bienen bei ihrer Arbeit zuschauen oder Naturmaterialien auf dem Barfußpfad erspüren: Ziel von „Natur auf der Spur“ ist es, Informationen über die Nutzung von Natur und Umwelt zur Ernährung, zur Rohstoffsicherung oder zur Erholung bekannt zu machen. Dabei wird dem Naturschutz ein hoher Stellenwert eingeräumt. Die gesamte „grüne Bandbreite“ wird vom Umweltministerium gemeinsam mit der Stadt Bad Hersfeld, dem Landesbetrieb Hessen-Forst und rund 60 Partnern aus der Region und dem Land attraktiv und lebendig vorgestellt.

Vögel zwitschern, ein Bach plätschert: Beim Betreten des großen Dioramazelts entdecken die großen und kleinen Besucher zunächst das Biosphärenreservat Rhön, um dann eine Höhle des Dreienbergs zu erkunden. Außerdem gibt es im Zelt Informationen über Bienen und Imkerei, über invasive Tier- und Pflanzenarten, über die Ökologie von Gewässern und über heimische Libellen.

Wer Hunger und Durst verspürt, legt eine kulinarische Pause auf dem Bauernmarkt oder im „Grünen Restaurant“ ein. Dort laden gastronomische Anbieter aus der Region zum genussvollen Speisen ein. Zeit, zur Ruhe zu kommen. Zeit, abzuschalten. Zeit, die entspannte Atmosphäre in sich aufzusaugen. Und „nebenbei“ ganz viel über unsere heimische Flora und Fauna lernen – das ist „Natur auf der Spur“. (Stefanie Harth) +++