FUSSBALL - 12.11.2017

Binnen vier Minuten: Flieden verschenkt die Überraschung

Umkämpft, aber verdient gewann der FC Bayern Alzenau sein Gastspiel beim Hessenliga-Aufsteiger SV Flieden mit 4:3 (1:2). Doch die Hausherren machten ihre Sache mehr als gut und kämpften bis zum Schluss. Fabian Schaub hatte nach der Halbzeitpause gar die Möglichkeit, die Überraschung auf dem Fliedener Kunstrasen perfekt zu machen. Die entscheidende Szene des Spiels ereignete sich kurz nach Wiederanpfiff: Alzenaus Alieu Sawaneh patzte nach einem langen Ball, Fliedens Fabian Schaub war auf und davon – und scheiterte an FC-Torwart Ioannis Takidis (47.). „Wenn wir das das dritte Tor kassieren, kommen wir wohl nicht zurück“, gab Gäste-Trainer Angelo Barletta zu. Doch seine Mannen kamen zurück.Und das binnen vier Minuten und unter gütiger Mithilfe der Buchonen. Der eingewechselte Christian Bohl brachte Sascha Rumpeltes mit einem Querpass in Bedrängnis, Rumpeltes klärte nicht und verlor den Ball. Über Alzenaus rechte Seite kam die Flanke in die Mitte, wo Anthony Wade nur noch einschieben musste – 2:2 (74.). Ähnliches Muster nur wenig später.Wieder ging es über die rechte Seite der Gäste und in der Mitte köpfte Elias Niesigk zum 3:2 ein (78.). „Es ist schade“, sagte SV-Trainer Meik Voll, „wir haben heute viel investiert. Aber uns nicht dafür belohnt.“ Voll haderte zudem mit den individuellen Fehlern ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön