FULDA - 11.06.2018

825 Jahre Malkes: Der kleinste Stadtteil Fuldas feiert ein rauschendes Fest

Mächtig was los war am Wochenende in Malkes. Der kleinste Fuldaer Stadtteil feierte Samstag und Sonntag 825 Jahre Bestehen. Der Ausklang des Festes kommt allerdings noch: mit der After-Work-Party am Montag im Festzelt, herzhaften Speisen und musikalischer Unterhaltung.Diejenigen, die sich nicht von den „Gesperrt“-Schildern, die Malkes von beiden Seiten scheinbar von der Außenwelt abschnitten, abhalten ließen und den hübschen Ort aufsuchten, erwartete eine interessante Zeitreise ins frühe Mittelalter. Historisch nachempfundene militärische Übungen ließen den ein oder anderen Besucher sichtlich staunen. Darsteller, scheinbar aus längst vergangenen Tagen schlenderten durch den Ortskern, gezähmte Greifvögel warteten nur darauf, bewundert zu werden.Viele Programmpunkte hatten sich die Dorfbewohner einfallen lassen, um das Jubiläum zu etwas ganz Besonderem zu machen. Dass die Malkeser stolz auf ihren Ort sind, kann man allerdings nicht nur bei einem Fest wie diesem merken. Bereits im Jahr 2001 erhielten die ehrgeizigen Bewohner die Goldmedaille beim Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“. Obwohl dieses Highlight bereits mehrere Jahre zurückliegt, hat Malkes bis heute nichts an Charme verloren.Der Ort, so sagen Einheimische selbst, sei noch immer ein Stück heile Welt, aber nicht konserviert oder statisch, sondern voller Leben und voller Liebe zu alltäglichen Kleinigkeiten, die sich addieren zu einem Bild von greifbarer Heimat. ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön