FULDA - 09.10.2018

Sauber, leise, zukunftsweisend: RhönEnergie Fulda startet ersten Elektro-Bus

Ganz leise und vor allem sauber startete heute in Fulda eine Verkehrssensation: Die RhönEnergie Fulda  und der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir haben gemeinsam den ersten Elektro-Bus in Hessen in Betrieb genommen. Der moderne Gelenkbus absolvierte am Montagvormittag seine Jungfernfahrt auf der Linie 6 vom Busbahnhof Stadtschloss zur Hochschule Fulda, der am stärksten frequentierten Route der RhönEnergie.Im Zuge der Diesel-Debatte ist die Luftqualität der Innenstädte verstärkt in den Blickpunkt gerückt. Der ÖPNV soll nach dem Willen der Politik mittelfristig zunehmend elektrifiziert werden. Die RhönEnergie Fulda hat deshalb gehandelt und  unterstützt durch eine Förderung des hessischen Wirtschaftsministeriums im letzten Sommer einen elektrischen Gelenkbus in Auftrag gegeben. Da solche Fahrzeuge noch nicht serienmäßig am Markt verfügbar sind, wurde der E-Bus für Fulda als Sonderanfertigung gebaut. Das Land beteiligt sich mit 228.000 Euro an den Anschaffungskosten von mehr als 700 000 Euro.Die Reichweite der vollgeladenen Batterie reicht bis zu 400 Kilometer. Dass sich das Warten gelohnt hat, erlebten mehrere Dutzend geladene Gäste, die genau auf jener Strecke gemeinsam eine Jungfernfahrt unternahmen, die der Bus fortan bedienen soll. „Als zukunftsgerichteter Energieversorger stehen wir dem Thema Elektromobilität sehr offen gegenüber – nicht nur, indem wir Lade-Infrastruktur aufbauen, sondern nun auch wegbereitend im ÖPNV“, betonte Martin Heun, Sprecher der Geschäftsführung ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön