FULDA - 09.09.2019

Ein Fest für Fans von "Bares für Rares": 2. Antik-Markt in der Innenstadt

Fans der ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" ging am Sonntag in der Fuldaer Innenstadt das Herz auf. Denn auf dem Uniplatz und in der unteren Bahnhofstraße fand nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr nun zum zweiten Mal ein großer Antik-Markt statt. Beim Bummel darüber wusste man kaum, wo man zuerst hingucken sollte. Angeboten wurden Möbel, Kleidung, Porzellan, Bilder, Heiligenfiguren, Nippes, edle Gläser und, und, und.Organisator des Antik-Marktes ist Robert Luger, Chef des Bamberger Unternehmens Schöne Märkte. Im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS erklärte er das Konzept: "Prinzipiell gilt, dass die Ware wenigstens 50 Jahre alt sein soll. Ausnahmen sind Schallplatten und 70er-Jahre-Designermöbel. Damit wollen wir vor allem auch die jüngeren Leute ansprechen." Etwa 70 Anbieter hatten in der Innenstadt ihre Stände aufgebaut, sie kamen aus der ganzen Bundesrepublik, einer sogar aus Österreich.Robert Luger organisiert den Antik-Markt im Auftrag des City-Marketings und findet das Ambiente rund um den Uniplatz gelungen. Beim letzten Mal seien einige tausend Besucher gekommen, auch für Sonntag rechnete er mit einem guten Zulauf. Das Publikum sei ganz gemischt: "In der Früh kommen die Sammler und Händler, um die besten Schnäppchen zu ergattern, am Mittag sind es dann meist ganz normale Spaziergänger, die gar nichts Bestimmtes suchen, aber dann meistens ...

zum Artikel

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön