BAD SALZSCHLIRF - 20.09.2019

Jüdische Opferfamilien fühlen sich von Bürgermeister Kübel brüskiert

Bad Salzschlirf - Es war für alle Beteiligten ein Herzensanliegen und sollte ein versöhnliches und friedvolles Zeichen für die Familien der im Holocaust ermordeten Juden aus Bad Salzschlirf werden: 15 Nachkommen dieser Opfer haben sich dafür von weither auf den Weg ins kleinste hessische Bad gemacht um am Sonntag ihrer aus Bad Salzschlirf vertriebenen und umgebrachten Vorfahren zu gedenken. Doch aus dem guten Gedanken und der mit viel Herzblut verfolgten Initiative wird nichts werden. Die Nachkommen fühlen sich vom Verhalten des Salzschlirfer Bürgermeisters Matthias Kübel so vor den Kopf gestoßen, dass sie ihre Teilnahme an der Veranstaltung verweigern. Und ohne sie wird das Gedenken der Gemeinde am Sonntag zu einer einzigen Farce.

Das könnte Sie auch interessieren:

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön