Archiv

WÄCHTERSBACH Förderverein Kinderbrücke

Achim Freund übergibt 300 Euro für Betreuung an der Grundschule

28.01.15 - Achim Freund von der Firma Main-Kinzig-Akku wurde freudig begrüßt in der Grundschule Kinderbrücke, hatte er doch ein schönes Geschenk für den Förderverein Kinderbrücke mitgebracht. Im Beisein von Schulleiterin Susi Seidel, Bürgermeister Andreas Weiher und Personalamtsleiter Martin Horst überreichte Achim Freund den Spendenscheck in Höhe von 300 Euro an Nicole D’Agostino (Leiterin betreute Grundschule) und ihre Stellvertreterin Regina Hölzer. Der Wächtersbacher Achim Freund, der im Unternehmen seines Sohnes Marcel arbeitet, hat sich auf die Reparatur und Aufarbeitung von gebrauchten Akkus spezialisiert. Seit seinem Rennsportunfall im Jahr 2010, in dessen Folge er Rollifahrer wurde, gründete sein Sohn Marcel das Unternehmen „Main-Kinzig-Akku“ im Wächtersbacher Stadtteil Aufenau.

Inzwischen mit seiner Spezialisierung bekannt geworden, wenden sich Unternehmen und Privatpersonen vermehrt mit besonderen Aufträgen an Achim Freund. Der Anspruch auf gute Qualitätsarbeit und sein technisches Knowhow haben ihn zu einem Fachmann in der Branche gemacht. Er habe einen Auftrag der Stadt Wächtersbach ausgeführt und sei dabei ins Gespräch mit Bürgermeister Weiher gekommen. Durch einen Preisnachlass seines Großhändlers Firma Hückmann sowie durch den Verzicht seines Verdienstes aus diesem Projekt habe er die Fördersumme zusammen bekommen. Diese gebe er nun heute zugunsten der Kinderbetreuung weiter. Bürgermeister Weiher habe ihn mit dem Förderverein bekannt gemacht, denn „das Projekt hat mich interessiert, Kinderbetreuung ist wichtig, unsere Kinder sind unsere Zukunft. Den Förderverein möchte ich unterstützen“, führt Achim Freund zu seinem Entschluss aus.

Für die Kinder hatte er noch eine besondere Überraschung dabei. Tolle Schildkappen von Liqui Moly, ein Sponsor, mit dem Achim Freund im Motorrad-Rennsport seit vielen Jahren zusammen arbeitet, wurden verteilt und gleich anprobiert. Bürgermeister Andreas Weiher bedankte sich im Namen aller Anwesenden sehr herzlich für die Unterstützung – umso mehr, weil ja insbesondere Spender Achim Freund ebenso Unterstützung notwendig hätte.
Insgesamt sind derzeit 70 Kinder beim Förderverein angemeldet. In der Zeit von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie auch während der gesamten Sommerferien können die Eltern für ihre Kinder die jeweils notwendigen Betreuungszeiten buchen. In solch einer großen Einrichtung werde immer die eine oder andere Anschaffung benötigt. Da sei jede Spende herzlich willkommen, bedankten sich Susi Seidel sowie die Betreuerinnen. +++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön