EICHENZELL Von Betriebsbesichtigungen bis Bewerbertraining

Anne-Frank-Schule und die Rhönschule kooperieren jetzt mit Industriebetrieben

13.03.15 - Seit 2008 besteht der Arbeitskreis Schule und Wirtschaft in der Interessengemeinschaft Industriepark Rhön (IGIR). Der Arbeitskreis(Eska Schneider Lagersysteme GmbH, WEMO-tec GmbH, Wirthwein Eichenzell GmbH & Co. KG und Roland Böhm Karosserie- und Fahrzeugbau GmbH & Co. KG) ist die treibende Kraft in der Zusammenarbeit zwischen den Betrieben und den Schulen. Der Kreis der Kooperationsschulen wurde nun erweitert um die beiden Gersfelder Schulen, die Anne-Frank-Schule und die Rhönschule. 

Für die beiden Schulleiter war klar, die Kooperation sollte für beide Schulen gleichermaßen abgeschlossen werden, arbeiten die Schulen doch bereits in vielen berufsbildenden Maßnahmen schon lange zusammen. Die erste Schulkooperation zwischen der Von-Galen-Schule und der IGIR gibt es sechs Jahren, es folgten in 2010 die Domschule, Fulda, und das Bildungsunternehmen Dr. Jordan, in Fulda. Für die Gersfelder Schulen betonte Andreas Stengel, Schulleiter der Anne-Frank-Schule, dass die IGIR ein Traumpartner für die beiden Schulen sei, denn der Industriepark Eichenzell ist für die Gersfelder Schüler gut über die Anbindung der Rhönbahn zu erreichen. Schulleiter Marco Schumacher, Rhönschule, bekräftigte diese Aussage. IGIR-Geschäftsführer Claus Ullrich bringt zum Ausdruck, dass beide Seiten, Schulen und die IGIR von der Kooperation profitieren werden. Marie-Christine Nelles, Sprecherin des Arbeitskreises, ergänzte, dass die IGIR die Kooperation aktiv mit Leben füllen wird.

Im Anschluss an die Unterzeichnung wurden Aktivitäten für die Zukunft besprochen. Die IGIR-Betriebe werden wieder Bewerbertraining in den Schulen anbieten, so dass die Schülerinnen und Schüler einen echten Bewerbungsdurchlauf „proben“ können, von der Bewerbung über einen Einstellungstest hin zum Bewerbungsgespräch. Selbstverständlich erhalten die Jugendlichen ein Feedback über ihre Vorstellung. Betriebsbesichtigungen, Berufserkundungstage, Methodentage und mehr füllen den Jahresplan. Von über 70 Mitgliedern in der IGIR haben sich 20 ausbildende Betriebe bereit erklärt an den unterschiedlichen Aktivitäten teilzunehmen. Im Austausch untereinander können auch die Schulen ihre Aktivitäten modifizieren und von den Erfahrungen der anderen lernen. Die dritte Ausbildungsmesse der IGIR wird im nächsten Jahr wieder stattfinden, die Eichenzeller Kulturscheune ist bereits für den 7. Oktober 2016 gebucht. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön