Archiv

REGION NACHGEDACHT 120

Streben nach Ganzheit - Gedanken von Christina LEINWEBER

26.04.15 - Nach was strebt der Mensch? Was will er im Leben erreichen? Glück, Geld, Zufriedenheit? Ich denke, dass das Ziel existenzieller Natur ist. Das Streben zielt darauf ab, ganz zu sein. Eine in sich ganze Person. Die Theologin Dorothee Sölle formulierte dies als zentralen Wunsch des Menschen, der auch religiösen Charakter hat. Nur zu häufig fühlen wir uns doch eben nicht komplett. Ein Teil fehlt. Das berühmte letzte Puzzleteil, das das Bild vollenden könnte.

Mehrmals puzzeln wir im Leben - konstruieren unser Bild von uns. Das Motiv ändert sich bestimmt ein paar Mal. Manchmal schaffen wir das Ende leicht. Manchmal fällt es uns schwer, fertig zu werden. Viel Mühe und Zielstrebigkeit werden von uns abverlangt. Doch dann, wenn das letzte Teil den Rest komplettiert, das Bild ganz wird, dann fühlen wir uns für einen Moment großartig. In sich ganz.

Und ich denke, es ist genau dieses kurze Gefühl von - vielleicht auch nur kurzer - Vollkommenheit, das uns immer wieder dazu veranlasst, weiter zu machen - das Puzzle, egal wie viele Teile es hat, fertig zu stellen. Im religiösen Sinn beschrieb Dorothee Sölle den Wunsch, ganz zu sein, als unversehrt sein: nicht voll Angst, sondern gestärkt und glücklich, voller Hoffnung. Die Bibel spricht immer wieder über Menschen, die an einem "Nicht-ganz Sein" leiden. Aber die Bibel zeigt auch viele Wege der heilsamen Begegnung mit Gott, der das vermisste Ganz-Sein herstellen kann. Von solch einer heilsamen Begegnung möchte ich Ihnen nächste Woche erzählen.  (Christina Leinweber) +++


_____________________________________________

ZUR PERSON: Christina Leinweber, 1988 geboren in der osthessischen Bischofsstadt Fulda, neun Jahre katholisch-private Schulausbildung – so war der Weg zum Theologiestudium für sie vorbestimmt und beschlossen. Es ging dann für vier Jahre Studium in die nächste Bischofsstadt Paderborn - hatte dann ihr erstes Staatsexamen in der Tasche und nach einjähriger Refendarzeit in Lauterbach seit wenigen Tagen auch das zweite Staatsexamen. Ihre Tätigkeit als Kolumnistin bei osthessen-news.de möchte sie auch in Zukunft fortsetzen. Sie selbst bezeichnet sich als liberal-theologisch und kommentiert (seit 120 Wochen) in der Serie "NACHGEDACHT" Dinge des Alltags aus ihrer persönlichen Sicht. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön