FULDA 7.043 Menschen im "Lauf-Virus"

Tolle RhönENERGIE-Challenge quer durch die City - OB Möller jetzt Ehrenläufer

31.05.15 - Als größtes Sportereignis in der Region Osthessen schreibt der RhönENERGIE-Challenge-Lauf Geschichte. 7.043 Läufer und Walker gingen am Samstag an den Start. Fuldas Oberbürgermeister und Schirmherr Gerhard Möller (CDU) sagt zu OSTHESSEN|NEWS: „Ich bin sehr zufrieden. Es ist einfach toll – das Wetter passt, die Stimmung ist großartig.“ Der Challenge-Lauf habe sich fest etabliert und sei unverzichtbar im Reigen der Großereignisse. RhönENERGIE-Chef Martin Heun hält an dem Event fest: „Das Format passt. Ich habe nur begeisterte und fröhliche Menschen gesehen.“ Mit dem regionalen Energieversorger im Boot hat der Lauf einen starken Partner und Hauptsponsor.

Schnellste Läuferin war mit einer Zeit von 25:03 Minuten Mandana Hoffmann vom Team Bäckerei Pappert (Poppenhausen) und als schnellster Läufer erreichte Ilyas Iman von der LG Fulda mit der Spitzenzeit 19:18 Minuten das Ziel. Die Hochschule Fulda stellte mit 318 Teilnehmern die größte Mannschaft – angeführt von Präsident Prof. Dr. Karim Khakzar. Partyband 2015 kann sich "MaddaBrassKa" nennen und für die originellsten Outfits wurden "Catwalk Fashion" (Platz 1), Taschenwelten - Bernd Leidheiser (Platz 2) und Kendo Kenkyukai Fulda (Platz 3) prämiert.

7.043 Menschen nahmen am diesjährigen RhönENERGIE ...Fotos: Julius Böhm / Hendrik Urbin


Durch die Stadt Fulda zog sich am Samstag die Farbe Grün – am Start, entlang der fast sieben Kilometer-Strecke durch die Altstadt über den Bahnhof, das Barockviertel und über die Fulda Aue zum Rosenbad. Tausende waren im Lauf-Virus. 250 Helfer waren im Einsatz, dazu kommen noch die Rettungskräfte vom Deutschen Roten Kreuz Fulda, dem Technischen Hilfswerk und der osthessischen Polizei. Alle zogen ein positives Fazit: „Zwischenfälle gab es nicht.“

Bei dem Lauf geht es in erster Linie nicht um Schnelligkeit, sondern um den Teamgeist. Das haben auch viele regionale Unternehmen, Behörden und Organisationen erkannt. Nicht nur einmal hörte man „Wir haben es gemeinsam geschafft“ oder „Tolle Gesamtleistung“. Firmen-Chefs gehen mit gutem Beispiel voran und laufen mit. Dazu etwa Klinikum-Vorstand PD Dr. Thomas Menzel: „Ich mache persönlich dafür bei uns im Haus Werbung. Wir zeigen uns als Mannschaft und stärken damit das Gemeinschaftsgefühl.“

Warm-Up vor dem Start.

Vor neun Jahren hat Ex-GWV-Chef Dr. Peter Szepanek den Challenge-Lauf aus der Taufe gehoben. Unterstützer und Mitläufer von Anfang an war OB Möller – „der Vater des Erfolgs“, wie das Organisations-Team sagte. „Er hatte immer offene Ohren und Türen. Der OB hat sich um alle Probleme gekümmert.“ Als passionierter Wanderfreund war es für das Stadtoberhaupt eine ganz besondere Ehre, dass er am Samstag zum Ehrenläufer ernannt wurde und lebenslang die feste „Startnummer 1“ hat. „Ich bin ein Stück gerührt und überrascht“, sagt Möller und gab das Lob an seine Mitarbeiter aus dem Schloss weiter. „Sie können sicher sein ich bleibe dabei.“ Als der Gelbe Engel („Christoph 28“) eine Rund über das Rosenbad drehte, war Möller stolz: „Erst bekam ich einen Schreck und dachte es ist etwas passiert. Aber es war unsere Begeisterung, die bis nach oben gedrungen ist.“ Im nächsten Jahr wird Möllers Nachfolger Vize-Landrat Dr. Heiko Wingenfeld – er startete in diesem Jahr noch mit dem Landkreis-Team – die Schirmherrschaft übernehmen.

"Ehrenläufer" Gerhard Möller (re) und RE-Vorstand ...


Wenn die Organisatoren von den Anfängen des Challenge-Laufes im Jahr 2006 mit 350 Startern sprechen, bekommen sie einen „Gänsehaut-Schauer“. Mann der ersten Stunde ist auch Klinik-Chefarzt Prof. Dr. Daniel Jaspersen, der trotz Geburtstag zur Siegerehrung kam und für seine Einzelleistung und sein medizinisches Engagement besonders hervorgehoben wurde.

Bis zum Abend wurde im Rosenbad kräftig gefeiert. Und am Ende stand dem RhönENERGIE-Chef im wahrsten Sinne des Wortes das „Wasser bis zum Hals“, wie er selbst sagt. Martin Heun rutschte traditionell mit Professor Jaspersen sowie den Organisatoren Andreas Nann und Jürgen Stumpf. Das Quartett war sich einig: „Das war der krönende Abschluss – die Vorbereitungen für den zehnjährigen Jubiläums-Challenge-Lauf gehen schon nächste Woche los.“ (Christian P. Stadtfeld). +++

Oberbürgermeister Gerhard Möller (li.) und ...

Nehmen ein kühles Bad nach ...

Der schnellste Läufer war Ilyas ...

Die schnellste Läuferin war Mandana ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön