Archiv

RHÖN POLIZEIREPORT

Im Polizeiauto zum Gerichtstermin- Versuchter Scheckbetrug

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES) sowie der thüringischen Landkreise Schmalkalden-Meiningen (SM) und Wartburgkreis (WAK). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

10.06.15 - Holzzaun beschädigt

HAMMELBURG. In der Zeit von Montagabend, 20.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 06.45 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter mehrere Holzlatten-Zaunfelder einer Gärtnerei in der Straße Am Weiher herausgerissen und beschädigt. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.


Reh mit Pkw kollidiert

HAMMELBURG. Auf der Staatsstraße 2293 zwischen Wartmannsroth und Diebach kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Wildunfall, bei dem ein Reh die Fahrbahn querte und hierbei von einem Pkw erfasst wurde. Das Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.


Im Polizeiauto zum Gerichtstermin

HAMMELBURG. Weil sie einem Gerichtstermin beim Amtsgericht Bad Kissingen fernblieb, wurde am Dienstagvormittag eine 21-jährige, die wegen Diebstahls angeklagt wurde, von der Polizei Hammelburg in ihrer Wohnung festgenommen und beim Amtsgericht Bad Kissingen vorgeführt. 


Verkehrsunfall

ETLINGSHAUSEN. Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 43 kurz nach dem Ortsausgang Eltingshausen in Fahrtrichtung ehemalige B 19 ein Verkehrsunfall. Eine 42 - jährige Frau aus dem Landkreis Würzburg kam aufgrund Unachtsamkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Ihr Pkw Fiat überschlug sich anschließend und blieb im Straßengraben liegen. Die Frau wurde durch den Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand ein geschätzter wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 1.000 Euro.


Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. In der Kissinger Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein Schaden in Höhe von etwa 4.500 Euro entstanden ist. Eine 78-jährige Golf-Fahrerin wollte vom Schlossberg aus nach links in die Kissinger Straße abbiegen. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden Opel Corsa. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand.


Versuchter Überzahlungsbetrug mit gefälschtem Scheck

MaßBACH. Ein Mann aus dem Landkreis bot seinen Wohnwagen auf einer Internetplattform für 15.500 Euro zum Verkauf an. Danach meldete sich per E-Mail ein Interessent aus Irland. Man einigte sich, schloss einen Kaufvertrag ab und der Käufer wollte per Scheck bezahlen. Dem Verkäufer wurde ein überhöhter Scheck in Höhe von 27.000,- Euro aus Irland übersandt. Der Restbetrag sollte angeblich an den Spediteur gehen. Bei Vorlage bei der Bank wurde die Fälschung des Schecks zum Glück gleich festgestellt, sodass er dem Einreicher nicht gutgeschrieben wurde. Die Masche der Täter besteht darin, dass der Verkäufer den überzahlten Betrag per Geldtransfer ins Ausland überweist, wo das Geld dann nicht mehr zurückzuholen ist. 


Wohnungseinbruch

GERODA. Am 09.06.15, gegen 11.00 Uhr, wurde festgestellt, dass ein unbekannter Täter zuvor in ein ehem. landwirtschaftliches Wohnhaus in der Kissinger Straße eingedrungen war und Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 1.100 Euro entwendete. Wer hat den Vorfall beobachtet oder kann sonstige Angaben hierzu machen. Hinweise erbittet die Polizei unter der Tel.-Nr.: 09741/606-0.


Pkw angefahren

BAD BRÜCKENAU. Aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens in der Fuldaer Straße nach einem Unfall auf der Autobahn, wollte eine 28-jährige Pkw-Fahrerin auf Höhe der Kirchgasse einem anderen Verkehrsteilnehmer Platz machen und fuhr dazu ein Stück zurück. Hierbei stieß sie gegen den hinter ihr stehenden Pkw. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. 


Beim Überholen verletzt - Suche nach Unfallzeugen

SONDHEIM. Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße NES 27 ein Verkehrsunfall beim Überholen. Dabei wurden zwei Fahrzeuginsassen verletzt - zur genauen Klärung des Unfalls sucht die Polizeiinspektion Mellrichstadt noch Unfallzeugen. Am 10.06.2015, gegen 07.30 Uhr, befand sich die Lenkerin eines VW in einer Fahrzeugschlange zwischen Sondheim v.d.Rhön und Oberwaldbehrungen. Auf etwa halber Strecke, am Beginn einer Steigung, fuhren vor der VW-Lenkerin ein noch unbekannter Pkw und davor ein Opel, dann ein weißer Lkw. Beim anschließenden Überholen kollidierte die VW-Fahrerin mit dem Opel. Dabei erlitten sowohl die Fahrerin, als auch die Beifahrerin im Opel Verletzungen, die einen Transport ins Krankenhaus erforderlich machte. Der Unfallgesamtschaden dürfte bei geschätzten 6000 Euro liegen. In diesem Zusammenhang wird der noch nicht bekannte Fahrzeugführer und der Lkw-Fahrer (weißer Lkw) gebeten, sich als Zeugen mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt (Tel. 09776/8060) in Verbindung zu setzen.

 

Auffahrunfall mit Leichtverletzter

FLADUNGEN. Bereits am Dienstagvormittag war die Bahnhofstraße Unfallort, wobei es ebenfalls zu einer Leichtverletzten kam. Unweit des Bahnhofs musste ein Autofahrer seinen Pkw VW anhalten, da ein vorausfahrender Pkw nach links abbiegen wollte. Eine dahinter fahrende Lenkerin erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr mit ihrem Ford auf den VW auf. Bei dem heftigen Aufprall erlitt die Ford-Fahrerin leichte Verletzungen - sie wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Eine eingedrückte Front am Ford und Heckschäden am VW dürften mit einem Gesamtschaden von ca. 7.000 Euro zu Buche schlagen. Insbesondere zum Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe waren die Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Fladungen im Einsatz.


Wildunfall nicht sofort gemeldet

FLADUNGEN. Wieder einmal erreichte die Meldung über einen Wildunfall die Polizeiinspektion Mellrichstadt zu spät. Zunächst wurde am späten Montagabend ein Zusammenstoß zwischen Autofahrer und einem Reh aus dem Bereich des „Schwarzen Moores“ ordnungsgemäß mitgeteilt. Eine gute Stunde später, also um 23.15 Uhr, kollidierte ein junger Mann auf der B 285 im Bereich Heufurt mit seinem Pkw mit einem Reh. Den Unfall meldete der Arbeiter jedoch erst gut 15 Stunden später bei der Polizei. Dies bedeutet nun eine Ordnungswidrigkeit nach dem Bayerischen Jagdgesetz, wobei das Landratsamt die weitere Sachbearbeitung übernimmt. Es sei hiermit nochmals betont, dass Wildunfälle unverzüglich zu melden sind, damit die Tiere -wie in diesem Fall das angefahrene Reh- nicht unnötig leiden müssen. 


Sofagarnituren entsorgt

MELLRICHSTADT. Nach einer Mitteilung der Stadt Mellrichstadt dürfte erst kürzlich eine illegale Müllentsorgung am Grünabfallplatz im Malbachweg stattgefunden haben. Dort hatte ein bislang noch unbekannter Täter insgesamt acht, teils grün- und teils orangefarbene Sofagarnituren abgestellt. Insbesondere unter dem Aspekt, dass bei dem Transport zur illegalen Entsorgungsstätte ein geeignetes Fahrzeug oder Anhänger Verwendung gefunden haben muss, bittet die Polizeiinspektion Mellrichstadt um Hinweise zur Klärung der Umwelttat.


Versuchter Lebensmitteldiebstahl

BAD SALZUNGEN. In Bad Salzungen wurde in einem Lebensmittelmarkt in der Bahnhofstraße ein 41-jähriger Mann beobachtet, der sich mehrere Getränkedosen in seine Kleidung steckte und das Geschäft verlies, ohne diese zu bezahlen. Da der Mann keine Papiere dabei hatte, wurde die Polizei gerufen, um die Identität des Mannes festzstellen. Der Mann bekommt nun eine Anzeige und hat für den Laden ein Hausverbot erhalten. 


Wohlmobil gekauft und nie erhalten

DERMBACH. Der Kontaktbereichsbeamte von Dermbach nahm eine Anzeige wegen Betrug auf. Eine 52-jährige Frau hatte von einen 50-jährigen Mann aus der Region ein Wohnmobil für 6.000 Euro gekauft. Da es reparaturbedürftig war, gab sie dem Verkäufer auch noch 670 Euro für Reparaturen. Das war bereits vor über einen Jahr. Das Wohnmobil hat die Frau jedoch bis heute noch nicht erhalten. 


Verkehrsunfälle

BAD SALZUNGEN. Im Zuständigkeitsbereich der PI Bad Salzungen wurden am Dienstag insgesamt 5 Verkehrsunfälle aufgenommen. Bei einem Verkehrsunfall wurde eine Person leicht verletzt. Dieser ereignete sich in Dorndorf. Eine Pkw-Fahrerin bremste ihren Pkw am Ortseingang aus Richtung Vach ab. Die nachfolgende Pkw-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den vorderen Pkw auf. Dadurch wurde die Fahrerin des vorausfahrenden Pkw leicht verletzt. Eine Vekehrsunfallflucht wurde am Dienstag in Bad Liebenstein bei dem Edeka-Markt in der Ladestraße aufgenommen. In der Zeit von 10:15 Uhr bis 11:30 Uhr wurde dort ein abgestellter Pkw Hyundai durch einen anderen Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher verlies pflichtwidrig die Unfallstelle. An dem Pkw entstand ein Schaden von ca. 55 Euro. Zeugen, die etwas gesehen haben melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Salzungen unter 03695 – 5510. +++

 

 

 

 


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön