Archiv

BAD SALZSCHLIRF "Eine Welle der Begeisterung"

Bad Salzschlirf feiert den 10. Geburtstag des Gradier-Pavillons

01.07.15 - Im Kurpark von Bad Salzschlirf wurde vor 10 Jahren der Gradier-Pavillon feierlich geweiht und vom "Dreschhall"-Team an die Kur- & Tourismus GmbH (heute Touristik & Service GmbH) übergeben. "Meine Damen und Herren, hier baute das "Dreschhall"-Team, zur erweiterung des Kur- und Tourismusangebotes, einen Gradier Pavillon". Mit diesen Worten begrüßte Christian Bornträger vom "Dreschhall"-Team, genau wie vor 10 Jahren, die Gäste und wurde bereits von Applaus unterbrochen. "Als wir im Jahre 2003, in einer öffentlichen Sitzung, das Projekt 'Bau eines Gradier-Pavillon' vorgestellt haben, ahnten wir nicht, welche Welle wir losgetreten hatten.

Eine Welle der Begeisterung ging durch den Ort. Ein eingerichtetes Spendenkonto füllte sich rasant, viele Aktionen wurden von Bürgern und Gewerbetreibenden durchgeführt. Straßenfeste, deren Erlös gespendet wurde, Sole-Brote, Sole-Schinken, Sammel-LKW´s, Pins des Maskottchens Salz-Karl und vieles, vieles mehr wurde unternommen, um das Spendenkonto auf eine Summe von über 40.000 Euro zu bringen. Und so konnte nach nur zwei Jahren am 30. Juli 2005 dieses Bauwerk, mit einem Gesamtvolumen von über 100.000 Euro eingeweiht und übergeben werden" , so Bornträger.

Er dankte den vielen Mitwirkenden, die es möglich gemacht haben, das dieses Projekt zum Erfolg wurde. Allen voran dem Architekt Alfred Lerg aus Landenhausen, der sich bereit erklärt hatte, das Projekt zu begleiten und die Entwürfe des damaligen Bauzeichners Andreas Reus vom "Dreschhall"-Team zu übernehmen. Des weiteren Harald Lerg, der sich gleich bereit erklärt hatte, die Verantwortung in Form der Bauleitung zu übernehmen. Und so setzte sich das Projekt mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, mit vielen Spendern in Form von Geld oder Sachspenden fort, bis das Bauwerk fertig war. Darauf sind wir stolz", so Bornträger abschließend.

Gradier-Pavillon ist das Schmuckstück des Kurparks

Bürgermeister Matthias Kübel führte in seiner Rede aus, dass der Gradier-Pavillon seit der Einweihung das Schmuckstück des Kurparkes ist. "Er ist Anziehungspunkt für die Spaziergänger, die hier verweilen und der entspannenden Musik lauschen. Er ist Symbol für die lange Tradition des Gradierens. Neben der Gewinnung von Salz ist es auch wesentlicher Bestandteil therapeutischer Anwendung von Sole. Er ist aber auch und vor allem Beweis dafür, wie sehr Sie, meine sehr verehrten Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebes "Dreschhall "-Team sich für das Wohl unseres Gemeinwesens engagieren. Dies hervorzuheben, ist mir heute ein ganz besonderes Bedürfnis.

Denn in unzähligen Stunden der Planung, Arbeit und zuletzt der Renovierung haben Sie ihr Baby bislang begleitet. Der Lohn ist nicht nur diese herrliche Einrichtung, sondern auch die Anerkennung Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie der zahlreichen Gäste unseres Ortes." Bürgermeister Kübel dankte noch einmal ganz offiziell all jenen, die "zum großen Kreis der ehrenamtlich engagierten Menschen in unserer Gemeinde gehören, die zum Gelingen des Gradierpavillons beigetragen haben. Und zwar sowohl vor 10 Jahren, als auch kürzlich bei der Renovierung. Durch Ihren Einsatz haben Sie gezeigt, was der Einzelne oder auch eine kleine Gruppe bewegen kann", so der Bürgermeister.

Dr. Martiny, Heilbadgründer und ältester Ehrenbürger gratulierte mit 206 Jahren

Dieter König, Gästeführer in Person als Heilbadgründer Dr. Eduard Martiny, war dankbar, "dass ich heute zum Geburtstag gratulieren darf". Er beglückwünschte das "Dreschhall"-Team, "ihr habt ein deutliches Zeichen gesetzt. Ein Zeichen dafür, dass es in Bad Salzschlirf sehr wohl Gemeinsinn gibt, dass man hier sehr wohl mit Gemeinsamkeit etwas Bedeutendes erreichen kann. Ihr habt gezeigt, wie es geht: Ihr habt nicht nur ständig von fehlendem Gemeinsinn geredet, sondern selbst Gemeinsamkeit vorgelebt, mit Freunden, mit Nachbarn, halt mit Schlirfern. Dafür sind wir euch von Herzen dankbar!" Er ging in seiner Ansprache darauf ein, dass der Gradier-Pavillon an geschichtlich bedeutsamer Stelle errichtet wurde. Hier hat vor 177 Jahren der Badebetrieb begonnen. Nur ganz wenige Meter von hier wurde damals das erste Badehaus und das Konsultationshäuschen gebaut und der Promenadengarten angelegt. "Hier begann das Herz des Heilbades zu schlagen", so Dieter König.


Infotafel zur Geschichte der Sole, des "Dreschhall"-Teams und des Gradier-Pavillons enthüllt

"Es hat gedauert, aber wir haben Wort gehalten und können heute eine Info-Tafel zu diesem Projekt enthüllen." Christian Bornträger dankte Friedrich Meister, der die Edelstahlpfosten anfertigen lies, an denen die neue Tafel befestigt ist, bevor er mit Bürgermeister Matthias Kübel und Dieter König, alias Dr. Martiny die Tafel enthüllte. "Hier können sich in Zukunft unsere wissbegierigen Gäste über das Projekt und unsere Geschichte informieren", so Bornträger.


Herrliches Wetter und zweitägiges Geburtstagsfest

Am Samstag und Sonntag wurde so im Kurpark von Bad Salzschlirf der Pavillongeburtstag kräftig und mit einem würdigen Programm gefeiert. Der Samstagnachmittag startete mit Kaffee und hausmacher Kuchen, der musikalisch von Kurmusiker Bernd Jacoby begleitet wurde. Die kurzzeitigen Regenschauer verschwanden und am Abend spielte dann die 13-köpfige OMB Big Band Bad Kissingen auf und begeisterte mit ihrem Repertoire. Bei lauen Temperaturen spielten Sie bis in die späten Nachtstunden und es wurde auf dem Tanzpodium unter der Linde getanzt und gefeiert.

Am Sonntag, nach dem offiziellen Teil spielte die Salt River Dixie Band zum Jazzfrühschoppen auf. Man bekam das Gefühl, musikalisch in die Atmosphäre der 10er bis 30er Jahre zu kommen. Für drei Stunden feierte man nicht an der "Altefeld", sondern dem "Mississippi". Im Anschluss spielte wieder Bend Jacoby und riss die Gäste in seinen Bann. Das Tanzbein wurde dann sogar am Nachmittag schon geschwungen. Stärken konnten sich die Gäste mit Spanferkelbraten, Gegrilltem, herzhaftem Crépe, Eis oder Kaffee & Kuchen. Die kleinen Gäste hatten ihren Spaß an den selbstgebauten Spielen von Elmar Post. An einer aufgebauten Bilderwand kam keiner vorbei, ohne ein Blick darauf zu werfen. Hier waren viele Fotos vom Bau, dem Richtfest und der Einweihung des Gradier-Pavillons zu sehen.

Initiative des Monats Februar 2006

Von der Hessischen Landesregierung wurde das „Dreschhall“-Team seinerzeit als Initiative des Monats Februar 2006 ausgezeichnet. Damit dankte die Landesregierung dem Team für sein eindrucksvolles Engagement zum Wohle der Allgemeinheit, denn damit „haben die Jugendlichen des Teams der Kurstadt Bad Salzschlirf ein Stück kultureller Vergangenheit zurück gegeben und auch zu den gesundheitlichen Belangen des Kurauftrags beigetragen. Die jungen Menschen haben den Gradier-Pavillon in Eigenleistung aufgebaut und durch die Sammlung von Sach- und Geldspenden für die Finanzierung gesorgt.“+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön