Archiv

RHÖN POLIZEIREPORT

Brand einer Lagerhalle - Wildschwein gegen drei Pkw -

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES) sowie der thüringischen Landkreise Schmalkalden-Meiningen (SM) und Wartburgkreis (WAK). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

07.10.15 - Bei regennasser Fahrbahn in die Mittelleitplanke geprallt

SCHONDRA. In den späten Abendstunden des Dienstags befuhr ein 39-jähriger BMW-Fahrer die Autobahn A7 in Fahrtrichtung Füssen - Reuthe. Im Gemeindegebiet Schondra geriet er aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern in streifte die Leitplanke. Am neuwertigen BMW entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro, da die komplette Beifahrerseite sowie beide Reifen dieser beschädigt wurde. Personen kamen nicht zu Schaden.

Drei Verkehrsunfälle am Dienstagnachmittag

MELLRICHSTADT, Lkr. Rhön-Grabfeld. Insgesamt drei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Dienstagnachmittag im Bereich Mellrichstadt. Dabei ist ein Unfall besonders herauszustellen, der nicht nur mit einer Unfallflucht einhergeht, sondern bei welchem auch der oder die Geschädigte noch nicht bekannt sind. Nach Zeugenangaben verließ am Dienstag gegen 17.00 Uhr der Fahrer eines DaimlerChrysler den Jakobsplatz. Beim Einbiegen in die Hauptstraße blieb er dabei an einem geparkten Pkw, welcher vor dem Schreibwarengeschäft geparkt war, hängen. Der Unfallverursacher fuhr ohne Schadensregulierung weiter, konnte jedoch dank des Zeugenhinweises bereits ermittelt werden. In diesem Zusammenhang möchte sich der/die geschädigte Autofahrer(in) (näheres über den Pkw ist nicht bekannt) mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt in Verbindung setzen. Zuvor kam es bereits zu einem Auffahrunfall in der Bahnhofstraße. Gegen 15.30 Uhr musste eine VW-Lenkerin ihr Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende Ford-Fahrerin gewahrte die bereits Stehende zu spät und fuhr auf. Front- und Heckschürzen schlagen an den beteiligten Fahrzeugen mit jeweils ca. 1000 Euro an Reparaturkosen zu Buche. Am frühen Nachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Hauptstraße. Unweit der Kath. Pfarrkirche wollte eine Fahrzeugführerin mit einem Kleintransporter einparken. Dabei blieb die rechte Stoßstange und Radkappe an einem abgestellten Pkw Hyundai hängen. Bei der Schadensregulierung werden wohl gut 2000 Euro zusammenkommen.


Traktor stieß an Straßenlaterne

UNSLEBEN, Lkr. Rhön-Grabfeld. Die Hauptstraße war am Dienstagnachmittag Unfallort. Auf Höhe der dortigen Reifenfirma kollidierte ein Traktorfahrer mit der Straßenlaterne. Während sich am Traktor so gut wie kein Schaden abzeichnet, dürfte an der Lampe mit Kosten von ca. 1500 Euro gerechnet werden.


Schwerverkehrskontrolle

OSTHEIM v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer Schwerverkehrskontrolle an der B 285 musste am Dienstag auch ein polnischer Kraftfahrer mit seinem Sattelzug beanstandet werden. Dabei kamen mehrere fahrpersonalrechtliche Verstöße ans Licht. Es wurde eine Sicherheitsleistung von über 300 Euro beim Fahrer einbehalten, bevor er weiter fahren durfte. Eine Anzeige wird an das Bundesamt für Güterverkehr folgen.


Noch Ermittlungen wegen Körperverletzung

OBERSTREu-MITTELSTREU, Lkr. Rhön-Grabfeld. Wie nun zur Anzeige gebracht wurde, kam es bereits am vergangenen Sonntag, 04.10.2015, zwischen 00.00 Uhr und 03.00 Uhr, in der Jahnstraße zu einer Körperverletzung. Dabei brachte ein junger Mann vor, dass er am Samstagabend die Tanzveranstaltung in der Mehrzweckhalle besucht hatte. Nach Mitternacht sei es im Außenbereich der Halle zu einer Straftat gekommen. Dabei bekam er -von einem bislang Unbekannten - einen Schlag mit einer Bierflasche ins Gesicht. Aufgrund seiner Verletzung musste er ins Krankenhaus eingeliefert und dort die Wunde genäht werden. In diesem Zusammenhang werden von der PI Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Zeugen gesucht, die Hinweise auf die noch unbekannte Person mit der Bierflasche geben können. Der Unbekannte wird beschrieben mit: männlich, blonde Haare, trug hellblauen Kapuzenpulli.


Brand einer Lagerhalle

SÜNNA. Mitarbeiter einer Kunststoff verarbeitenden Firma im Gewerbegebiet „An der B 84“ in Sünna im Wartburgkreis bemerkten am 6. Oktober 2015 gegen 13.00 Uhr starken Rauch in einer Lagerhalle und informierten die Feuerwehr. In der Halle hatte aus bislang ungeklärter Ursache eine nicht geringe Menge Granulat Feuer gefangen, welches sich auf die gesamte Lagerhalle (Größe etwa 30 x 60 Meter) ausbreitete. Trotz des schnellen Einsatzes der Kameraden von insgesamt sieben Freiwilligen Feuerwehren konnte ein Totalverlust nicht verhindert werden. Das verbrannte Granulat hatte einen Wert von 50.000 Euro, der Schaden an der Halle wird auf 70.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Beamte der Suhler Kriminalpolizei sind heute am Brandort und ermitteln zur Ursache des Feuers.


Lkw von Metallteil getroffen - Frontscheibe gesprungen

OERLENBACH. Von einem Gegenstand aus Metall wurde am Freitag letzter Woche ein Pkw auf der A 71 bei Oerlenbach getroffen. Eine Frau aus Bad Neustadt fuhr mit ihrem Pkw auf der A 71 in Richtung Erfurt. Als sie 2,5 km vor der Abfahrt Maßbach eine Brücke über der Autobahn passierte, flog ein Gegenstand gegen die Frontscheibe ihres VW Polo. Im Rückspiegel sah sie eine Person von der Brücke laufen. Da nicht auszuschließen ist, dass der Gegenstand gezielt von der unbekannten Person von der Brücke geworfen wurde, bittet die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck um Hinweise. Wer hat am 02.10.15, gegen 17:45 Uhr eine oder mehrere Personen auf einer Autobahnüberführung vor Maßbach gesehen. Tel. 09722/9444-0


Wildschwein gegen drei Pkw

BURKARDROTH. Am Dienstagmorgen befuhr eine 19-jährige VW-Fahrerin die B 286 von Burkardroth in Richtung Bad Kissingen. Etwa 700 Meter vor der Lauterer Kreuzung überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Durch die Kollision wurde das Tier auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Zwei entgegenkommende Fahrzeugführerinnen konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierten ebenfalls mit dem Wildschwein. Das Tier überlebte die Kollision mit den drei Fahrzeugen nicht. An den Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 1.000 Euro.


Unfallflucht

MÜNNERSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr ein Fahrzeugführer die Michel-Stapf-Straße in vorgeschriebener Fahrtrichtung der Einbahnstraße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer in einer scharfen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und verursachte dabei an dem angrenzenden Gartenzaun einen Sachschaden von circa 200,- Euro. Ohne den Unfall dem Grundstückseigentümer oder der Polizei zu melden, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Es wird nun wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.


Mit fremden abgelaufenen Kennzeichen unterwegs

BAD KISSINGEN. Gleich eine Reihe von Straftaten begingen zwei polnische Staatsangehörige, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein von ihnen rechtmäßig gekauftes Fahrzeug von Hessen nach Bad Kissingen überführten. Die beiden brachten an dem Opel Tigra ein vor über einem Jahr abgelaufenes Kurzzeitkennzeichen an, welches nicht ihnen gehörte. Hierfür müssen sich die beiden Männer im Alter von 23 und 56 Jahren wegen Kennzeichenmissbrauchs verantworten. Da der Pkw nicht zum Verkehr zugelassen war wurde für ihn auch keine Steuer bezahlt und es bestand kein Versicherungsschutz.


Sachbeschädigung an Fahrzeug

BAD KISSINGEN.  In der Zeit vom Montagabend, 20.00 Uhr bis Dienstagmorgen, 08.30 Uhr wurden an einem blauen Mazda, beide hinteren Sommerreifen, durch unbekannt, zerstochen. Der Pkw stand während der Tatzeit, ordnungsgemäß geparkt, in der Flühgasse in Bad Kissingen. Der Sachschaden beträgt circa 250,- Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0.


Reh bei Wildunfall getötet

THEINFELD. Am Mittwochmorgen, gegen 05.00 Uhr befuhr ein 37-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug VW Golf die KG 11 von Theinfeld in Richtung Thundorf, als ein Reh die Fahrbahn querte, vom Fahrzeug erfasst und getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 800,- Euro.


Spiegelberührung im Gegenverkehr

BURKARDROTH. Gegen 17.35 Uhr kam es am Dienstag in Burkardroth zu einer Spiegelberührung eine Lkws und eines Kleintransporters im Gegenverkehr. Beide Fahrzeugführer gaben an, äußerst rechts gefahren zu sein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.100,- Euro. Die Unfallbeteiligten tauschten zwecks Schadensregulierung ihre Personalien aus.


Wildschwein verursacht Wildunfall

BAD KISSINGEN. Auf der Fahrt eines 48-Jährigen mit seinem Pkw Volvo von Arnshausen in Richtung Oerlenbach erfasste er circa 150 Meter nach der Abbiegung in Richtung Wirmsthal ein die Straße überquerendes Wildschwein. Das Wildschwein lief nach dem Zusammenstoß nach links in den Wald weiter. Der Jagdpächter wurde über diesen Vorfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000,- Euro.


Im Graben gelandet

BURKARDROTH. Auf der Fahrt eines 55-Jährigen von Langenleiten in Richtung Stangenroth querte am Dienstagmittag ein Hase die Fahrbahn. Der Mazda-Fahrer wich dem Hasen aus, kam daraufhin ins Schleudern, fuhr circa 100 Meter durch den rechten Straßengraben und prallte dann gegen einen Wegweiser. Der Pkw wurde bei diesem Unfall total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Vom Hasen fehlt jegliche Spur. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Fahrrad entwendet


BAD KISSINGEN. In der Zeit von Freitagabend, 22.00 Uhr bis Samstagmorgen, 09.00 Uhr wurde in der Weingasse ein mit einem massiven Fahrradschloss gesichertes Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein rotes Damen-Mountainbike der Marke „Focus/Whistler 29R 4.0“ mit Hinterbauständer, Flaschenhalter und Rücklicht. Der Wert des Mountainbikes beträgt circa 580,- Euro. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.


Aufmerksame Zeugin

BAD KISSINGEN. Am Montagmorgen, gegen 10.00 Uhr touchierte ein Fahrzeugführer in der Kurhausstraße den ordnungsgemäß geparkten Peugeot 308 einer 58-Jährigen und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten bzw. die Schadensregulierung zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Vorfall und brachte einen Hinweiszettel am Fahrzeug der Geschädigten an, die den Parkrempler dann bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zur Anzeige brachte.


Parkplatzrempler

BAD KISSINGEN. Ein weiteres Fahrzeug wurde am Montag, gegen 17.25 Uhr in der Kapellenstraße angefahren, ohne dass sich der Verursacher um seine gesetzlichen Pflichten kümmerte. Ein Zeuge konnte beobachten, wie das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Peugeot 406 einer 18-Jährigen durch eine Fahrzeuglenkerin beschädigt wurde und brachte einen entsprechenden Zettel am Fahrzeug der Geschädigten an. Diese hat dann bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen den Parkrempler zur Anzeige gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500,- Euro.


Verkehrsunfall an der Wittershausener Kreuzung

OBERTHULBA. An der sogenannten Wittershausener Kreuzung kam es am Dienstagmorgen, kurz nach 7.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine Pkw-Fahrerin, die die Kreuzung von Wittershausen kommend in Richtung Oberthulba überqueren wollte, übersah einen Verkehrsteilnehmer, der bereits von Oberthulba kommend nach links auf die St 2291 aufgefahren war. Bei dem Verkehrsunfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Sachschaden an den beiden beteiligten Pkw entstand in einer geschätzten Höhe von ca. 2.000 Euro.


Pkw angefahren und geflüchtet

HAMMELBURG. Ein in der Zeit von Montag, 16.30 Uhr, bis Dienstag, 11.20 Uhr, in der Berliner Straße in Hammelburg ordnungsgemäß abgestellter Pkw, Opel, wurde durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Unfallverursacher blieb mit seinem Fahrzeug am linken Außenspiegel des Opel Astra hängen und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.


Pkw während Gottesdienstbesuch beschädigt

HAMMELBURG. Während ihres Gottesdienstbesuches am Sonntagvormittag, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.45 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter den Pkw einer 77-Jährigen beschädigt. Die Dame hatte ihren VW Golf in der genannten Zeit auf dem Parkplatz Am Bleichrasen abgestellt. Der Pkw wurde im Frontbereich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Hammelburg, Telefon (0 97 32) 90 60.


Beim Rangieren einen Straßenlaternenmast gerammt


HAMMELBURG. In der Bahnhofstraße in Hammelburg übersah am Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ein Pkw-Fahrer beim Rangieren einen hinter ihm stehenden Straßenlaternenmast und fuhr gegen diesen. Der Mast wurde durch den Anstoß leicht geknickt. Gefahr, dass der Mast umfällt bestand nicht. Die Reparatur des Laternenmastes wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Am Pkw entstand ebenfalls ein Sachschaden, der ebenfalls mit ca. 1.000 Euro angegeben wird.


Morgens schon alkoholisiert

BAD SALZUNGEN. Am 06.10.2015 gegen 10:05 Uhr wurde der 55jährige Fahrer eines Pkw Lexus in Bad Salzungen, Erzberger Allee durch Beamte der PI Bad Salzungen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 1,40 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sofort einbehalten und eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt. Gegen den Mann wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.


Zwei leicht Verletzte

MOORGRUND. Bei einem Verkehrsunfall am 06.10.2015 gegen 15:10 Uhr auf der land- und forstwirtschaftlichen Weg zwischen Möhra und Gumpelstadt wurden zwei Fahrzeugführer leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Der Fahrzeugführer eines Pkw Ford beabsichtigte von Witzelroda kommend auf den genannten Weg nach links aufzufahren. Der Fahrer eines Pkw Audi befand sich bereits auf diesem Weg und im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Durch den Zusammenstoß kam der Ford von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben, der Pkw Audi kam auf einem Feld zum Stehen. Die Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch die PI Bad Salzungen aufgenommen.


Schießübungen?

VACHA. In der Zeit vom 04.10.2015 15:00 Uhr bis 05.10.2015 18:00 Uhr haben bisher unbekannte Täter in Vacha, St. Annenweg vermutlich mittels einer Luftdruckwaffe auf ein Gartenhaus geschossen und dadurch eine Glasscheibe beschädigt. Personen, welche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der PI Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden.


Unter Drogen gestanden

TIEFENORT. Bei der Kontrolle eines 20 Jährigen am 06.10.2015 gegen 17:55 Uhr in Tiefenort wurde festgestellt, dass dieser unter Drogeneinfluss stehend mit seinem Pkw BMW am öffentlichen Straßenverkehr teilnahm. Eine Blutentnahme wurde im Klinikum durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Nun erwartet den jungen Mann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.


Pkw beschädigt

BAD SALZUNGEN. Unbekannte Täter traten an einem in Bad Salzungen, August-Bebel-Straße abgeparkten Pkw Ford einen Außenspiegel ab und zerstachen einen Reifen. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Tatzeit kann auf 05.10.2015 22:10 Uhr bis 06.10.2015 09:00 Uhr eingegrenzt werden. Zeugen werden gebeten sich bei der PI Bad Salzungen zu melden.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön