Archiv
Das gesamte Team des Front Cooking in der Schmiede - Foto. Ruth Stoffel

ALSFELD Ein besonderer Genuss

Achtes Front Cooking begeistert rund 130 Gäste im Hotel "Zur Schmiede"

07.03.16 - Kürzlich fand in Alsfeld-Eudorf, im Hotel Restaurant Zur Schmiede **** zum achten Mal ein legendäres Front Cooking, also ein Schau-Kochen der besonderen Art, statt. Die Familie Hofmann - Jörg Hofmann und Ute Pfeiffer-Hofmann - luden renommierte Köche ein, darunter sogar Fernsehköche. In diesem Jahr stand Mike Süsser im Vordergrund. An zwei Abenden waren zwischen 120 und 130 Gäste live dabei, als er „lackierten Kaisergranat mit roter Paprika, Rahmkohlrabi und Basilikum Pops“ zubereitete. Im Moment arbeitet er an der Serie „Mein Lokal – Dein Lokal spezial“ auf Kabel 1. „Fernsehen macht mir Spaß“, sagte er im persönlichen Interview.

An insgesamt acht Stationen, sogenannten Kochkojen, konnten sich die Besucher kulinarisch verwöhnen lassen. Alle Köche, die für die Veranstaltung gebucht wurden, lieben ihr Handwerk, das Kochen. „Wir dürfen den ganzen Tag in Ruhe das machen, was eine Hausfrau geschwind zubereitet“, verriet Ludwig, „Lucki“, Maurer im Gespräch. Sein neues Buch erscheint zur Buchmesse und trägt den Titel „Rind: Complete“. Vor seiner Kochkoje verwöhnte er die Gäste mit Kalbsbries mit „Endiviencreme, Miso & fermentiertem Knoblauch“. In seinem Team war Sebastian Völkl. Er führt seit drei Jahren das Restaurant „Jedermann“ in Straßkirchen, Niederbayern. Dort wird für „jedermann“ gekocht. Großen Zuspruch findet Sebastian, weil er von der Currywurst bis zum ganzen vollständig verwerteten Bioschwein eine kreative Küche für alle Gäste bietet. Er schaffe Genuss für alle, das Preiseinstiegsgericht wird mit genauso viel Hingabe wie das Rinderfilet zubereitet.

An der folgenden Station kochte Sternekoch Benedikt Faust „Waller mit Blutwurst und Blumenkohl“. Aktuell ist er Küchenchef des Restaurants „Kuno 1408 im Hotel Rebstock in Würzburg“. Er verfügt obendrein über mehrere Auszeichnungen, wie beispielsweise einen Stern im Guide Michelin. Daneben stand Carsten Schäfer mit dem Schmiede-Team. Er richtete „Hi Thai – Fleisch vom Schwein & Rind, dazu Klebereis, grüner Papayasalat und Gurke, Radieschen & Kokos“ an. Carsten ist der ehemalige Küchenchef der Schmiede. Nun ist er Freiberufler, zurzeit im Restaurant „Bürgerbräu“ in Überlingen bei Simon Metzler.

Eine weitere Kochkoje verantwortete Heiko Arndt. Bei ihm kamen Vegetarier auf ihre Kosten. Er verwöhnte sie - aber auch die anderen - mit „Handgemachten Tomaten-Gnocchi an Sherrybechamel mit gebackenen Involtini vom Mozzarella und Oliven-Kräuter-Brösel dazu Basilikum-Kresse". Heiko hat seine eigene Catering-Firma „Profis am Herd“. Er lege großen Wert darauf, dass er bei der Charity-Veranstaltung „COOKmeetsROCK, Vol. 3 – küchenPARTY 2.0“ mit seinem Handwerk aktiv vertreten sein wird.

Wer von den Gästen Lust auf Lamm hatte, war bei Andreas Scholz, dem Küchendirektor des Esperanto Hotels in Fulda genau richtig. Zusammen mit seinem Sous Chef Matthias Niebling bereitete er eine „Lammkrone unter einer Kräuterkruste rosa gebraten, dazu mediterranes Gemüse und Kartoffelplätzchen“ zu.

Käse schließt bekanntlich den Magen, das weiß auch „Lady Cheese“. So wird Claudia Heiser, die Inhaberin der Feinschmeckerei-Heiser in Aslfeld-Leusel, in Fachkreisen genannt. Folglich gönnten sich die Gäste bei ihr eine ausgefallene internationale Käseauswahl. Neben ihr stand die Firma „Original Beans“, vertreten durch Patrick von Vacano. Es sei keine Schokoladenfirma, sondern eine Naturschutzfirma. „Bei mir wird die beste Schokolade der Welt produziert.“ Seine Schokobohnen wurden mit Spezialitäten von Nele M. Eble, bekannt unter „Pralinenwahnsinn“ verbunden, quasi ein „4-Gang-Pralinen-Menü“. Sie überschritt Grenzen, da sie ein Aromaspiel aus den Schokobohnen mit Herzhaftem aus der Küche herstellte. So freuten sich die Gäste über die Pralinen namens „Dekonstruiertes Pesto“, „Gänsetopfleber“, „Safran“ und „Lakritz“.

Zu den Besonderheiten der Veranstaltung zählt, dass die Gäste die Köche hautnah erleben. Fragen werden direkt beantwortet, während die Speisen angerichtet werden. Der Dialog sei den Promis wichtig, auch Bilder mit den Stars sind möglich. Zur musikalischen Untermalung trug die Band „Tough Enough“ bei. „Wir kommen wieder – ein kulinarischer Höhepunkt in Eudorf“, teilten mehrere Gäste freudig mit.

Die Festlichkeit unterstützten Schlitzer Korn- & Edelobstbrennerei GmbH mit der Schlitzer Kornkönigin Stefanie, die Vogelsberger Landbrauereien GmbH, die Firma Flach GmbH aus Frielendorf sowie Thoamas Schrick von Seeberger Kaffee. Das Front Cooking in der Schmiede sehen die teilnehmenden Köche als Familientreffen an. Alle freuten sich, einmal im Jahr in der Mitte Deutschlands, im Vogelsberg, zu agieren. „Es ist immer wieder etwas Besonderes, bei Jörg und seinem Team zu Gast zu sein. Trotzdem, dass wir hier auf dem Lande sind, hat dieses Haus ein ganz hohes Niveau. Es ist ein familiärer Betrieb und er verfügt nur über motivierte Mitarbeiter“, teilte Fernsehkoch Lucki Maurer mit. Es sei die Leidenschaft, die sie alle packt, der große Spaß an der Gastronomie und der Kontakt mit den Gästen. +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön