Archiv

RHÖN POLIZEIREPORT

Vorfahrt missachtet - zwei Verletzte, hoher Schaden - Einbruch ins Pfarrhaus

Rhön Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG), Rhön-Grabfeld (NES) sowie die thüringischen Landkreise Schmalkalden-Meiningen (SM) und Wartburgkreis (WAK). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

30.06.16 - Vorfahrt missachtet - zwei Unfallverletzte und hoher Sachschaden

BAD BRÜCKENAU. Am vergangenen Dienstagnachmittag beabsichtigte ein 66-jähriger Rentner aus Dänemark mit seinem Wohnmobil von der BAB 7 kommend an der Anschlussstelle Volkers nach links Richtung Speicherz abzubiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw VW Passat eines 35-jährigen und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Unfallverursacher und seine im Fahrzeug befindliche Ehefrau blieben unverletzt. Folgenschwerer ging der Zusammenstoß für den 35-jährigen und seine auf dem Beifahrersitz befindliche 30-jährige Ehefrau aus. Durch die Wucht des Aufpralls erlitten die Eheleute leichte bis mittelschwere Verletzungen und mussten zur weiteren Untersuchung in das Krankenhaus nach Bad Brückenau verbracht werden, wo sie vorübergehend stationär zur Beobachtung aufgenommen wurden. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich am Wohnmobil des dänischen Rentners auf ca. 5000,- Euro, der Schaden am Fahrzeug des 35-jährigen wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Einbruch in Antiquitätenlager – Polizei bittet um Zeugenhinweise

BAD KISSINGEN. Im Laufe der letzten Wochen ist ein Unbekannter in einen Lagerraum eingestiegen und hat mehrere Antiquitäten entwendet. Der Einbruch selbst ist erst am gestrigen Mittwoch bemerkt worden. Die Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Schweinfurt geführt. Nach derzeitigen Erkenntnissen verschaffte sich ein Unbekannter im Zeitraum vom 05.06.2016 bis zum 29.06.2016 gewaltsam Zutritt zu einem Antiquitätenlager in der Gutenbergstraße. Er durchwühlte sämtliche Räume und entwendete mehrere Gemälde, sowie eine Skulptur. Der genaue Beuteschaden kann jedoch noch nicht beziffert werden. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei Schweinfurt bittet Zeugen, denen im Bereich der Gutenbergstraße in den letzten Wochen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.


Ladendieb gefasst

BAD KISSINGEN. In einem Verbrauchermarkt in der Steubenstraße wurde am Mittwochmorgen ein 36-jähriger Mann bei einem Ladendiebstahl beobachtet. Als er auf den Diebstahl angesprochen wurde, flüchtete dieser zu Fuß. Aufgrund der Personenbeschreibung von Zeugen und anderen Hinweisen konnte der Mann dann ermittelt werden.


Kradfahrer stürzte und verletzte sich

MELLRICHSTADT. Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Seestraße ein Verkehrsunfall, wobei es zu einem Verletzten kam. Dabei wollte ein Mann mit seinem Kraftrad, aus Richtung Oberstreu kommend, nach links in Richtung Mittelstreu abbiegen. Nach dem bislang gewonnen Erkenntnissen rutschte das Kraftrad auf dem Rollsplitt im Einmündungsbereich weg, wobei der junge Mann zu Fall kam. Der Biker wurde im Bereich der Schulter verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Bei dem Unfall entstand Sachschaden am Kraftrad entstand in Höhe von 500 Euro.

Beim Ausparken touchiert

MELLRICHSTADT. Schäden von jeweils ca. 1000 Euro war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch in der Innenstadt. In den Vormittagsstunden parkte eine VW-Lenkerin ihren Golf im verkehrsberuhigten Bereich rückwärts aus. Dabei touchierte sie einen Markengefährten.


Beamter löschte mit Wasserkanister

MELLRICHSTADT. Im Bereich der Bushaltestelle am „Alfons-Halbig-Platz“ wurde am Donnerstagvormittag verdächtiger Rauch gemeldet. Aus welchem Grund auch immer - es hatte sich ein vor dem hölzernen Wartehäuschen aufgestellter Abfallkorb, bzw. der Inhalt entzündet. Bis die bereits verständigte Feuerwehr eintraf, wurden von der nebenan gelegenen Polizeidienststelle Sofortlöschmaßnahmen eingeleitet. Ein Beamter begab sich rasch mit einem Wasser gefüllten Kanister in die Grünanlage und löschte den Abfallkorb. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist kein Schaden entstanden.

Schulschwänzerin

MASSBACH. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen erhielt die Mitteilung, dass eine 14-jährige wiederholt nicht zum Unterricht erschien. Die Schülerin weigert sich standhaft in die Schule zu gehen und verweigerte ein Gespräch mit den Polizeibeamten. Weitere Maßnahmen erfolgen nun nach Rücksprache mit dem Schulrektor sowie dem Jugendamt.

Alkoholisierter Ladendieb

BAD KISSINGEN. Aus einem Geschäft im Fachmarktzentrum in der Sieboldstraße wollte am Mittwochmorgen ein stark alkoholisierter Mann ein Fahrradschloss mitgehen lassen. Er nahm zwei Schlösser aus dem Regal, an der Kasse bezahlte er jedoch nur eines. Von Angestellten wurde er hierbei beobachtet und die Polizei verständigt. Mittels des zweiten (bezahlten) Fahrradschlosses wurde das Fahrrad des Mannes durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen gesichert, so dass er sich nicht alkoholisiert im Straßenverkehr bewegen kann.

Damenfahrrad entwendet

BAD KISSINGEN. Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schönbornstraße wurde bereits am 11.06.16 ein weiß/blaues Trekking-Fahrrad der Marke „Rixe/La Rochelle“ im Wert von ca. 200 Euro entwendet. Das Damenfahrrad hat eine Rahmenhöhe von 45 cm, vorne einen schwarzen Fahrradkorb und verfügt über eine 7-Gang Nabenschaltung. Das Fahrrad war mit zwei Schlössern gesichert. Wer kann Angaben zum Diebstahl bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Rehkitz nach Unfall getötet - 2000 Euro Sachschaden am Pkw

ZEITLOFS. Auf der Fahrt von Detter nach Modlos, sprang am frühen Mittwochabend einem 28-jährigen Pkw-Fahrer ein junges Rehkitz in das Fahrzeug. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Notruf missbräuchlich betätigt - Polizeieinsatz ausgelöst

BAD BRÜCKENAU. Offensichtlich nicht über sein Handeln und die daraus resultierenden Konsequenzen nachgedacht, hatte am Mittwochabend ein 16-jähriger Schüler aus dem Bereich Bad Brückenau. Via Notruf hatte der Jugendliche die Polizei verständigt und hier eine frei erfundene Straftat mitgeteilt. Der aus der Mitteilung resultierende Polizeieinsatz zeigte jedoch recht schnell, dass hier nur der Jugendliche selber eine Straftat begangen hatte, nämlich die des Missbrauchs von Notrufen. Nach anfänglichen Leugnen hatte er aber dann zumindest die Größe sein Fehlverhalten gegenüber den Beamten einzuräumen, über das - Warum? -, schwieg er sich allerdings aus.

Plastikswimmingpool mutwillig zerstört - 6000 Liter Wasser ausgelaufen

SCHONDRA. Von Wasserrauschen geweckt wurde ein 40-jähriger am Donnerstag um 01:50 Uhr. Als er aus seinem Schlafzimmerfenster sah, musste er feststellen, dass sein seit ca. einer Woche erst aufgebauter Swimmingpool beschädigt war und der Inhalt von ca. 6000 Liter Wasser nach und nach auslief. Ein bis dato noch unbekannter Täter hatte die Seitenwand des Swimmingpools auf ca. 20 cm glatt eingeschnitten. Zeugen die im Bereich Schondra, Marktstraße, zur oben genannten Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf Personen die im Tatzeitraum an der Örtlichkeit aufgehalten haben geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/606-0 in Verbindung zu setzen.

Lampen vom Vordach der Sporthalle als Ziele zum Fußballtraining missbraucht

BAD BRÜCKENAU.Beim Fußballspielen nicht das Toreschießen trainiert, sondern stattdessen bewusst die Lampen des Vorhallendachs vom schulischen Sportzentrums heruntergeschossen, haben drei junge Männer im Alter von 18 - 22 Jahre am vergangenen Wochenende. So schossen die Herren mehrfach gegen die Decke, sodass die dort angebrachten Leuchten aus ihrer Verankerung gerissen und die Decke beschädigt wurde. Die Instandsetzungskosten dürften sich für den Hausmeister auf ca. 100,- Euro belaufen.

Handtasche vermutlich im Linienbus entwendet

BAD BRÜCKENAU. Böse überrascht wurde eine 49-jährige Dame, als sie an der Supermarktkasse ihren Einkauf bezahlen wollte. Hier musste die Dame feststellen, dass ihre Geldbörse nicht mehr in ihrer Handtasche war. Nachdem sie ihre Geldbörse aber während der Fahrt im Linienbus von Hammelburg nach Bad Brückenau noch hatte, vermutet die Dame, dass die Geldbörse im Verlaufe der Busfahrt, zwischen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr aus ihrer Tasche entwendet wurde. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741-606-0.

Kassenbüro der Hartwaldklinik aufgebrochen

BAD BRÜCKENAU. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit von 23.00 Uhr bis 06.00 Uhr, verschaffte sich ein noch unbekannter Täter gewaltsam Zugang zum Verwaltungstrakt der Hartwaldklinik in Bad Brückenau. So wurde zunächst die Eingangstür zum Kassenbüro unter massiver Gewaltanwendung aufgehebelt, anschließend die im Büro befindlichen Rollcontainer rabiat geöffnet und der Inhalt im Büro verteilt. Nach erster Inaugenscheinnahme dürfte der entstandene Sachschaden bei ca. 1500 Euro liegen. Die Beute für den Täter beläuft sich auf einen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Polizei in Bad Brückenau hat die Ermittlungen aufgenommen und entsprechend Spuren sichern können. Zeugen die im genannten Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder anderweitig Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741-606-0 in Verbindung zu setzen.

Lichtzeichenanlage touchiert

BAD BRÜCKENAU. Bedingt durch die Staulage auf der BAB 7 am vergangenen Dienstagnachmittag, hervorgerufen durch verschiedene Wanderbaustellen in dem Bereich, beabsichtigte ein 39-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Gespann die Baustellen zu umfahren. Hierzu wählte er jedoch nicht die ausgewiesene Umleitungsstrecke, sondern wurde von seinem Navigationssystem durch Bad Brückenau geführt. Hierbei touchierte der Mann mit dem Anhänger seines Lkw die Lichtzeichenanlage in der Industriestraße in Bad Brückenau. Trotz des Anstoßes blieb die Ampelanlage glücklicherweise intakt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Kleinunfall

OERLENBACH. Am Mittwochnachmittag, wollte die 59-jährige Fahrerin eines Nissan rückwärts aus ihrem Grundstück in der Eltingshäuser Straße herausfahren. Dabei übersah sie den Renault, welcher ordnungsgemäß auf der anderen Seite der Fahrbahn geparkt war, und es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro.

Betriebserlaubnis erloschen

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmorgen, wurde ein junger Polo-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, da sich die Geräuschentwicklung seiner Auspuffanlage vom restlichen Verkehrsgeschehen stark abgehoben hatte. Bei näherer Überprüfung konnte festgestellt werden, dass der DB-Killer, welcher für die Geräuschreduzierung verantwortlich ist, im nachgerüsteten Sportauspuff nicht verbaut war. Der Polo-Fahrer muss jetzt mit einer Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungverordnung rechnen.

Wildunfall

NÜDLINGEN. Ein Renault-Fahrer befuhr am Mittwochabend einen Feldweg in Verlängerung des Mühlweges auf Höhe der Tennisplätze. Hierbei versuchte ein Reh die Farbahn zu überqueren. Der Pkw-Fahrer kollidierte mit dem Tier. Das Reh starb bei dem Zusammenstoß. An dem Pkw entstand leichter Sachschaden an der Stoßstange in Höhe von ca. 200 Euro.

Fahrlässige Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall

MÜNNERSTADT. Am Mittwochnachmittag parkte ein 27-jähriger Pkw-Fahrer am rechten Fahrbahnrand in der Schützenstraße. Als er wieder los fuhr, vergewisserte er sich zuerst im Rückspiegel, ob jemand von hinten angefahren kommt. Nachdem er niemanden sehen konnte, wollte er eine 180-Grad Kehrtwende machen. Als er sich mit dem Pkw ca. mittig auf der Fahrbahn befand, fuhr von hinten ein 55-jähriger Fahrradfahrer an. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr gegen die hintere linke Fahrzeugseite des Pkw. Aufgrund des Zusammenpralls stürzte der Fahrradfahrer auf die Straße. Hierbei zog er sich u.a. Prellungen und Hautabschürfungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Neustadt verbracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Fahrrad wurde ebenfalls beschädigt.

Leichtkraftradfahrerin schwer verletzt

KLEINBRACH. Eine 17-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades befuhr die Straße in der Au von Kleinbrach kommend in Richtung Bad Kissingen. Zwischen dem Sportplatz Hausen und dem Altenburger-Haus kam die Fahrerin aufgrund des schlechten Fahrbahnbelages und nicht angepasster Geschwindigkeit zu Fall und stürzte. Dabei schlitterte sie etwa 50 Meter über den Asphalt und kam im Straßengraben zum Liegen. Die 17-jährige Leichtkraftradfahrerin erlitt dabei Abschürfungen und Prellungen an Armen, Händen und Beinen. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Elisabeth-Krankenhaus nach Bad Kissingen verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Nach Unfall mit 2.000 Euro Sachschaden geflüchtet

BARCHFELD. An der Abfahrt der Bundesstraße 19 zur Landstraße 1027 in Barchfeld in Höhe der Tankstelle ist es am Mittwoch gegen 10.35 Uhr zu einem Unfall gekommen. Der Fahrer eines Pkw Dacia wollte von der Bundesstraße 19 aus Richtung Eisenach kommend auf die Landstraße 1027 auffahren und beachtete dabei einen Pkw Opel nicht, der auf die Bundesstraße auffahren wollte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei laut Polizei ein Schaden von fast 2.000 Euro entstand. Der Fahrer des Dacia verließ die Unfallstelle in Richtung Barchfeld, konnte aber durch die gerufenen
Polizeibeamten ermittelt werden.

Angaben von Zeugin überführen Unfallflüchtigen

BARCHFELD. Ebenfalls in Barchfeld - diesmal in der Liebensteiner Straße - hat sich gegen 12:30 Uhr ein weiterer Unfall ereignet, wobei ein VW Transporter einen geparkten Pkw VW Golf beschädigte. Eine Zeugin konnte detaillierte Angaben zum flüchtigen VW Transporter machen, wodurch eine Ermittlung des Fahrzeughalters und anschließend auch des Fahrzeugführers möglich wurde. Bei diesem Unfall entstand ein Schaden von rund 400 Euro.

Einbruch ins Pfarrhaus  

VACHA. Unbekannte Täter haben am Dienstag in der Zeit von 11.30 bis 12.30 Uhr ein Fenster im Pfarrhaus aufgehebelt und sich so Zugang zu den Räumlichkeiten verschafft. Im Haus wurden mehrere Schränke durchwühlt. Ob und was entwendet wurde, wird derzeit noch geprüft. Durch den Einbruch entstand jedoch ein Schaden von 200 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Salzungen oder dem Kontaktbereichsbeamten zu melden. 

Drei Geschädigte bei Auffahrunfall

HAMMELBURG. Drei Pkw-Fahrer wollten am Mittwochabend an der Lagerkreuzung rechts nach Hammelburg abbiegen. Die ersten beiden Fahrzeuge hielten verkehrsbedingt auf dem Abbieger-Streifen an. Ein nachfolgender Opel-Fahrer bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden weißen BMW auf, wodurch dieser wiederum auf den davor stehenden silbernen BMW geschoben wurde. An der Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 6.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

200 Dachziegel beschädigt

HAMMELBURG. Neben einer landwirtschaftlichen Halle in der Seeshofer Straße waren circa 200 Dachziegel gelagert - zumindest bis Mittwoch, 15. Juni. Da wurden diese durch einen bislang unbekannter Täter beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Hammelburg unter Telefon 09732 90 60. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön