Archiv
- Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Im Schein 10.000 Lichter

4. Fuldaer Lichterfest der Florengäßner Brunnenzeche" ein tolles Highlight

18.07.16 - In einer Traditionsstadt wie Fulda gibt es naturgemäß viele weltliche und kirchliche Feste, doch auch die Moderne schafft es offenbar, der Zeit ihren "Fest"-Stempel aufzudrücken. Gab es erst vor wenigen Wochen auf der Pauluspromenade zwischen Dom und Schloßgarten das "Genussfestival" zweier Gastronomen, so schaffte es an diesem Wochenende der Geselligkeitsverein "Florengäßner Brunnenzeche", mit dem vierten Lichterfest in der barocken Umgebung von Stadtschloss, Orangerie und Schlossgarten einen weiteren festen Meilenstein in den Fuldaer Terminkalender einzutragen.

Seit Beginn der Dämmerung erstrahlte das Gelände im Schein von 10.000 Lichtern. Ein Ambiente zum Verweilen und Genießen mit einer unglaublichen Essens-Vielfalt und dazu am Ende eine Lightshow auf barocker Fassade, die alle Lust auf mehr und Wiederholung gemacht haben, lud die Besucher ein. 

So ein Fest ist natürlich nicht vorstellbar ohne die vielfältige Unterstützung: angefangen bei der Stadt Fulda bis hin zur großen Schar der Freiwilligen, die tausende von Arbeitsstunden in Organisation, Auf- und Abbau gesteckt haben. „Der Schlossgarten ist die Perle unserer Stadt und der Region. Und dieses vierte Lichterfest der Brunnenzeche setzt ihn ins richtige Licht“, lobte Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld bei der Eröffnung. Und dabei strahlte er voller Überzeugung und fühlte sich sichtbar wohl im Kreise der "Brunnenzechler", deren herausstechendes Merkmal natürlich die Biedermeier-Kostüme aus der Mitte des 19. Jahrhunderts sind.

Die Treppen, Wiesen und Balustraden erstrahlten stundenlang im Kerzenschein. Zusätzliche eindrucksvolle Lichteffekt ließen die alten Bäume, das Stadtschloss, die Orangerie und die Flora in zauberhaften Farben buchstäblich lebendig werden. In diesem einmaligen Ambiente erlebten tausende Besucher über Stunden hinweg eine Stimmung der ganz besonderen Art, die buchstäblich zum Flanieren und Verweilen zwang.

Und das Essen kam nicht zu kurz, denn die Gastronomen boten neben den altbewährten traditionellen Grillgerichten auch Pizza zum Selbstbelegen, Flammkuchen, Hamburger sowie kulinarische Feinschmeckergerichte zu volkstümlichen Preisen an. Crêpes, italienische Eisspezialitäten und Kaffeespezialitäten vom Kaffeemobil - Herr, was wolltest du mehr. Und Erfrischung, so weit das Auge reichte: von der kühlen zehn Meter hohen Wasserfontäne im großen Rundbrunnen bis hin zu Getränkeständen mit frisch gezapftem kühlen "Hochstift Pils", alkoholfreien Getränken und großer Weinkarte, Sekt, Cocktails bis hin zu italienischen Eisspezialitäten. Im weiten Rund des Schlossgartens gab es kaum eine Ecke, an der nicht etwas Musikalisches feilgeboten wurde. Die Aufzählung der Musiker mit Bands und Kapellen würde den Rahmen der Berichterstattung sprengen. 

Und was keinesfalls vergessen werden darf - das Wetter. Nach vorausgegangenen regnerischen Abenden gab es das  erhoffte schöne warme Wetter. Für den Bürgermeister der Brunnenzeche, Klaus Möller, ein Grund mehr, zufrieden zu sein, denn sein Verein konnte in diesem barocken Ambiente auch "ein Stück Biedermeierzeit nachempfinden".

Als "Highlight des Abends" angekündigt - und das war nicht zuviel versprochen - erlebten noch viele Besucher spät am Abend als besondere Premiere eine "Videomapping-Show". Auf der barocken Fassade des Stadtschlosses gab es eine eindrucksvolle, multimediale, mit Musik unterlegte Videoprojektion - ermöglicht von den Unternehmen "Bewegte Tapete" und "ffortissimo Veranstaltungstechnik".

Und wer nach so viel Total-Genuss noch nicht genug hatte, für den gab es am Sonntagmorgen eine weitere Premiere: Picknick am Sonntag, ein Novum ab 11 Uhr im sonnigen Schlossgarten. Bei schönstem Wetter machten es sich viele Gäste im vorderen Teil rund um den Fontäne-Brunnen gemütlich und lauschten den Klängen der Jazz-/Dixieband „Vivace“. Es verstand sich von selbst, dass es dazu auch Getränke und einige Köstlichkeiten aus gefüllten Picknickkörben und dem Kaffeemobil gab. Herrlich - und wann ist das nächste Lichterfest, werden sich ganz viele gefragt haben. (Martin Angelstein) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön