Archiv

RHÖN POLIZEIREPORT

Arbeitsunfall auf der Saalebrücke - Facebook-Account missbraucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG), Rhön-Grabfeld (NES) sowie die thüringischen Landkreise Schmalkalden-Meiningen (SM) und Wartburgkreis (WAK). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

12.10.16 - Frau bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 8 Uhr, ereignete sich in der Krayenbergstraße in Tiefenort ein Verkehrsunfall, bei dem eine 47-jährige Frau leicht verletzt wurde. Die 24-jährige Fahrerin eines PKW Opel wollte von der Straße „Am Landwehrgraben“ auf die Krayenbergstraße auffahren. Dabei beachtete sie aber nicht die Vorfahrt des von rechts kommenden PKW Ford. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Bei diesem Unfall wurde die 47-jährige Fahrerin des PKW Ford leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Mann bei Unfall schwer verletzt

Auf der Landstraße zwischen Brotterode und der Kreuzung Glasbachstein wurde am Dienstag, gegen 14.15 Uhr, ein 41-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der 41-Jährige kam mit seinem PKW Ford in
einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn auf die linke Fahrspur und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammen. Der Ford-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde ins Klinikum Bad
Salzungen gebracht. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der LKW war nur bedingt fahrfähig und wurde auf einem Parkplatz abgestellt. Die Höhe des Sachschadens betrug etwa
8.000 Euro. Die Landstraße war zur Unfallaufnahme und Bergung etwa zwei Stunden vollgesperrt. Durch die freiwilligen Feuerwehren aus Steinbach und Bad Liebenstein wurden ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden und die Straße gereinigt.

Fahrer haut bei Kontrolle ab: ohne Lappen, aber mit Drogen unterwegs

Der Kontaktbereichsbeamte vom Moorgrund führte am Dienstag, gegen 14.10 Uhr, in der Ortslage Waldfisch Verkehrskontrollen durch. Er wollte einen Opel mit der Haltekelle anhalten. Der Fahrzeugführer beschleunigte jedoch. Der Kontaktbereichsbeamte konnte sich in Sicherheit bringen. Der PKW fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Gumpelstadt. Die Ermittlungen an der eingetragenen Halteranschrift wurde das Fahrzeug und der 43-jährige Fahrer angetroffen. Der Opel-Fahrer gab an, dass er in Deutschland kein Fahrzeug führen darf und räumte auch den Konsum von Drogen ein. Im Klinikum Bad Salzungen wurde dem 43-Jährigem eine Blutprobe entnommen. Es wurde Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss und Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Drei verletzte nach Unfall

Am Dienstag, gegen 15.55 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 62 in Kaiseroda zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Eine 32-jährige Fahrerin eines PKW Audi wollte von der Schulstraße nach links in die
Vachaer Straße abbiegen. Dabei übersah sie aber den von links kommenden und vorfahrtberechtigten PKW VW. Der VW kollidierte frontal mit Fahrerseite des PKW Audi. Durch den Zusammenstoß wurde der Audi
über den rechten Fahrstreifen gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Die Fahrerin des Audi wurde im Auto eingeklemmt und wurde nach der Bergungschwer verletzt ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Der 25-jährige Fahrer des VW und die 23-jährige Beifahrerin des VW wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Klinikum Bad Salzungen gebracht. Beide PKW wurde abgeschleppt. Zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße voll gesperrt
werden. Durch die freiwilligen Feuerwehren aus Bad Salzungen und Leimbach wurde ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Auffahrunfall mit hohem Schaden

BAD BRÜCKENAU. Am Dienstagabend fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Bad Brückenau/Volkers von der Autobahn ab und wollte in Richtung Bad Brückenau abbiegen. An der Einmündung musste er verkehrsbedingt anhalten. Der dahinter fahrende Autofahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, der entstandene Sachschaden wurde auf jeweils 5.000 Euro geschätzt.

Werkzeug und Diesel entwendet

MOTTEN. Eine Forstmaschine war das Ziel von Werkzeugdieben. Diese machten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem im Wald bei Speicherz abgestellten Holzrückezug zu schaffen. Sie schraubten diverse Scheinwerfer, entwendeten eine Werkzeugkiste und zapften etwa 140 Liter Diesel ab. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Altpapiertonnen verbrannt

BAD BRÜCKENAU. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, gegen 1.20 Uhr, meldete ein Anwohner einen Brand in der Kissinger Straße bei dem dortigen Farbengeschäft. Hier waren zwei Altpapiertonnen in Brand geraten und mussten durch die Feuerwehr gelöscht werden, um weiteren Schaden von dem angrenzenden Gebäude abzuwenden. Die Ursache des Feuers ist unklar. Die Polizei Bad Brückenau bittet um Hinweise unter der Rufnummer 09741/6060.

Unfallflucht auf Kundenparkplatz

HAMMELBURG. Erneut wurde auf einem Kundenparkplatz in der Kissinger Straße ein dort ordnungsgemäß abgestellter Pkw angefahren. Die Beschädigung am Pkw stellte der 73-jährige Pkw-Fahrer zu Hause fest. Der weiße Golf war in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:15 Uhr auf dem Kundenparkplatz geparkt. Der nicht unerhebliche Unfallschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr: 09732/9060.

Verkehrsschild angefahren

ELFERSHAUSEN. Ein 82-jähriger Rentner entfernte sich am Dienstag, kurz vor 15:00 Uhr, von der Unfallstelle in der August-Ullrich-Straße, nachdem er dort ein Verkehrsschild angefahren hatte. Ein Zeuge beobachtete den Unfallhergang und verständigte unverzüglich die Polizei. Der Mercedesfahrer konnte dann circa zwei Kilometer entfernt, an der KG 27 zwischen Elfershausen und Oberthulba angetroffen werden, nachdem sein Fahrzeug aufgrund eines geplatzten Reifen nicht mehr fahrbereit war. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro, am Verkehrsschild circa 250 Euro.

Arbeitsunfall auf der Saalebrücke

HAMMELBURG. Am Dienstagmittag, kurz nach 12:00 Uhr, ging bei der Polizei die Meldung über einen verletzten Bauarbeiter an dem Neubau der Saalebrücke ein. Der 53-jährige Arbeiter hatte sich mit der Kreissäge in den Handrücken geschnitten. Er wurde anschließend mit dem Hubschrauber in die Handchirurgie nach Bad Neustadt verbracht.

Beim Vorbeifahren Pkw angefahren

HAMMELBURG. Die Breite seines Pkws hat ein 86-jähriger Opelfahrer am Dienstag wohl etwas unterschätzt. Der Opel-Fahrer wollte an einem ordnungsgemäß auf dem Viehmarkt geparkten Klein-Lkw vorbeifahren und touchierte diesen. Es entstand insgesamt ein Schaden von 950 Euro.

Zwei Wildunfälle mit Reh

TRIMBURG/HAMMELBURG. Zwei Verkehrsunfälle mit Rehbeteiligung ereigneten sich am Dienstagmorgen. Um 06:30 Uhr erfasste ein Passatfahrer auf der Staatsstraße 2294 in Richtung Lager Hammelburg ein die Fahrbahn überquerendes Reh. Am Pkw entstand ein erheblicher Schaden von circa 3.500 Euro. Das Reh überlebte den Aufprall nicht, der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Kurze Zeit später, gegen 07:00 Uhr, wurde in Trimberg ein die Fahrbahn überquerendes Reh von einer Subaru-Fahrerin erfasst und getötet. Durch den Aufprall entstand am Fahrzeug ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Der Jagdpächter wurde ebenfalls verständigt.

Wildunfälle

BURKARDROTH. Am Dienstagmorgen, gegen 10:30 Uhr, erfasste eine 31-jährige BMW-Fahrerin auf der Fahrt von Poppenroth in Richtung Waldfenster frontal ein Rehkitz. Das schwer verletzte Tier wurde durch eine zufällig vorbeikommende Jägerin von seinen Leiden erlöst. Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Dienstagabend, gegen 18:55 Uhr. Eine 24-jährige Mazda-Fahrerin erfasste auf der B 286 in Richtung Waldfenster ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch den Zusammenstoß wurde das Tier getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Zeitgleich erfasste eine 46-jährige VW-Fahrerin auf gleicher Höhe ein Reh, als sie von Waldfenster in Richtung Bad Kissingen unterwegs war. Das Reh wurde hierbei getötet. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Facebook-Account missbraucht

OERLENBACH. Der Facebook-Account einer 27-Jährigen wurde Anfang September durch einen unbekannten Täter kopiert und von diesem eine Nachricht an die junge Frau geschickt. Sie wurde darin aufgefordert ihre Handynummer durchzugeben. Dies tat die Frau und in der Folge erhielt sie mehrere TAN-Nummern übermittelt, die von ihr an den unbekannten Täter weitergeleitet wurden. Jetzt stellte die junge Frau fest, dass ihre Handyrechnung mit 113 Euro belastet wurde. Offensichtlich nutzte der unbekannte Täter die TANs für die Bezahlung des Facebook-Spiels "Turn Poker".

Lettischer Kfz-Fahrer zu schnell unterwegs

BAD KISSINGEN. Im Rahmen einer Lasermessung in der Friedrich-Ebert-Straße wurde ein lettischer Mazda-Fahrer mit einer Geschwindigkeit von 56 km/h in der 30 km/h-Zone gemessen. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten.

Außenspiegel beschädigt

NÜDLINGEN. Eine 34-jährige Fiat-Fahrerin streifte am Dienstagmorgen in der Kissinger Straße im Vorbeifahren den Außenspiegel eines ordnungsgemäß geparkten Renault. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 250 Euro. Die Unfallverursacherin hinterließ vorbildlich eine Nachricht am beschädigten Fahrzeug und verständigte zudem die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

Reh verendet nach Kollision

MÜNNERSTADT. Am Mittwochmorgen, gegen 06:45 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Sprinter-Fahrer die KG 21 von Reichenbach kommend in Richtung Burglauer, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Bei der Kollision verendet das Reh, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön