Archiv

ALSFELD Neuer Anbieter im ehemaligen Toom-Markt

Stabilo eröffnet Werkzeugfachmarkt in Osthessen - "Spezial ist bei uns normal"

02.12.16 - Die Laune konnte am Donnerstagabend in der Alten Liederbacher Straße 5 in Alsfeld nicht besser sein. Mit strahlenden Augen schauten vor allem die Männer auf all die Werkzeuge und Maschinen oder auch die Modelle etwa von Mähdreschern und dem Schwertransporter mit Windrad. Beim "Kick off" stellte der neue Stabilo Werkzeugfachmarkt der Region sein Sortiment vor. Die Kommunalpolitik, Vertreter der Handwerker und Wirtschaft kamen am Abend zur Eröffnung. Auf insgesamt 4.500 Quadratmetern Fläche finden die Kunden nicht nur die typischen Baumarktprodukte. Doch Stabilo ist nicht einfach nur ein Baumarkt.

Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule, Filial-Leiter Frank ...Fotos: Hans-Hubertus Braune

Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens MIschak

Marketingleiter bei Stabilo: Markus Wedde

"Unsere Stärke ist, dass wir mehr bieten. Schwerpunkte sind zum Beispiel Nischenprodukte für die Forst- und Landwirtschaft", erklärt Markus Wedde, Leiter Marketing sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Schwaben wollen gerade in den ländlichen Regionen wie den Vogelsberg nicht nur die Heimwerker sondern auch die gewerblichen Kunden aus Industrie, Handwerk und der Landwirtschaft ansprechen. Bei Stabilo gibt es die normale Bohrmaschine, aber eben auch den Acht-Kilo-Hammer oder die riesige Schubkarre und Spezialmaschinen. "Der Standort ist ideal", sagt Wedde im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Zur Eröffnung am Donnerstagabend kam auch Geschäftsführer Ulrich Abendschein extra aus Baden-Württemberg angereist. In Alsfeld hat Stabilo, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Firmenjubiläum feiert, die 39. Filiale eröffnet. Im kommenden soll in Duisburg der 40. Markt eröffnet werden.

Dass die Schwaben aus Kupferzell-Mangoldsall (Hohenlohekreis) ländlich geprägt sind, liegt insbesondere an ihrer Historie. In einem Stall im kleinen Dorf Mangoldsall (rund 125 Einwohner) baute Firmengründer Günther Denner im Alter von 26 Jahren das Geschäft auf. Damals bot er Landmaschinen und Stalleinrichtungen an. 1989 stieg der heutige Geschäftsführer und Neffe des Firmengründers, Ulrich Abendschein, in den Betrieb ein. Mittlerweile beschäftigt Stabilo in sieben Bundesländern über 700 Mitarbeiter.

In Alsfeld haben im ersten Schritt 15 Menschen einen neuen Job gefunden. "Wir haben hier in der Region hervoragend ausgebildete und motivierte Mitarbeiter gefunden", sagte Abendschein bei der Eröffnung des dritten Marktes in Hessen. "Hessen feiert in diesen Tagen 70 Jahre, Eintracht Frankfurt zählt in der Bundesliga zu den Bayern-Verfolgern und ist erfolgreich. Da können wir n Stuttgart (im Moment, Anm. dr Redaktion) wenig entgegensetzen", sagte der Geschäftsführer. "Dann sollten sie auch in Leipzig einen Markt aufmachen", rief der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak ob des Erfolgs von RB Leipzig in der Fußball-Bundesliga. Die Stimmung war bestens. Denn auch die Kommunalpolitik ist froh, dass der ehemalige Toom-Markt einen neuen Nutzer gefunden hat. Rund ein Jahr stand der Markt leer.

Ab Freitag können nun auch die Kunden den Markt erorbern. Zur Eröffnung gibt es viele Angebote. Einen ersten Eindruck in den neuen Stabilo-Markt zeigt unser aktueller Videobeitrag (einfach auf das obere Bild klicken). (Hans-Hubertus Braune) +++

Filial-Leiter Frank Etzelmüller


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön