Archiv
- Foto: ON-Archiv

RHÖN / BAYERN POLIZEIREPORT

Wohnmobil contra Wohnmobil - Ausgebüchster Stier wurde erlegt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

25.07.17 - Wohnmobil contra Wohnmobil

MELLRICHSTADT. Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am Mahlbachweg, wo zwei Wohnmobile kollidierten. Ein Urlauber aus einem nördlich gelegenen Bundesland war am Rangieren auf dem gut belegten Wohnmobil-Abstellplatz. Dabei blieb die hintere, rechte Seite seines Wohnmobils an der linken Fahrzeugseite eines Markengefährten hängen. Die entstandenen Schäden -zumindest am geparkten Mobil- sind mit über 5.000 Euro nicht unerheblich, da Schlafboxen und Außenhaut verbeult wurden.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Insgesamt elf Wildunfälle ereigneten sich über die gesamte letzte Woche im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Rehe, Hasen, Wildschweine und ein Fuchs wurden von Fahrzeugen erfasst, wobei sich ein Gesamtschaden von über 15.000 Euro ergab. Die zuständigen Jagdpächter kamen nach Verständigung wieder zum Einsatz.

Einbruch in VDK-Heim

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Sonntag, 16:55 Uhr, bis Montag, 14:00 Uhr, sind ein oder mehrere bisher unbekannte Täter in das VDK-Heim im Marbachweg 2 eingebrochen. Das Gebäude wurde in der Vergangenheit schon mehrere Male angegangen. Bezüglich des Diebesgutes werden weitere Ermittlungen getätigt. Es entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum etwas Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

Beim Diebstahl von Zahnpasta erwischt

BAD KISSINGEN. Ein 55-jähriger polnischer Tourist wurde am Montagabend, gegen 18.15 Uhr, dabei erwischt, wie er in einem Discounter in der Rudolf-Diesel-Straße eine Tube Zahnpasta im Wert von 3 Euro aus der Verpackung nahm und in seine Hosentasche steckte. Nach dem Durchqueren des Kassenbereichs wurde der Mann auf den Diebstahl angesprochen. Da er in Deutschland nicht gemeldet ist, ordnete der Staatsanwalt eine Sicherheitsleistung an.

Erneut Schlösser von Feldscheunen aufgebrochen

BAD KISSINGEN. Bereits von drei Wochen wurden in Albertshausen die Schlösser von Feldscheunen im Münzweg aufgebrochen. In der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen wurden erneut die Schlösser von drei Scheunen durchgezwickt. Aus den Scheunen wurde nichts entwendet. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Verkehrszeichen umgeknickt

BAD KISSINGEN. Ein 54-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine touchierte am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, im Stadtteil Garitz beim Rangieren ein Verkehrszeichen, das dadurch umknickte. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Der Bauhof wurde über den Vorfall informiert.

Pkw blieb umgekippt liegen

BAD KISSINGEN. Auf der Kreisstraße KG 8 kam am Montagnachmittag, gegen 13.00 Uhr, ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer in einer scharfen Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Rutschen, prallte gegen die Schutzplanke am linken Fahrbahnrand, wurde von dort nach rechts abgewiesen und fuhr eine Böschung am rechten Fahrbahnrand hoch. Anschließend kippte das Fahrzeug um und kam auf der rechten Seite zum Liegen. Der Fahrer zog sich lediglich beim Aussteigen aus dem beschädigten Fahrzeug kleinere Schnittwunden zu, die in einem Bad Kissinger Krankenhaus ärztlich versorgt werden mussten. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Reiterswiesen sicherte die Unfallstelle ab und übernahm die Verkehrsregelung.

Sachschaden beim Einparken

BAD KISSINGEN. Eine 75-jährige Mercedes-Fahrerin wollte am Montagmorgen, kurz vor 11.00 Uhr, im Parkhaus Zentrum vorwärts in eine freie Parklücke einfahren. Dabei streifte sie mit ihrer rechten vorderen Fahrzeugseite das daneben geparkte Fahrzeug an der linken Heckseite, so dass ein Schaden von insgesamt 2.000 Euro entstand. Da die Halterin des beschädigten Fahrzeugs während der Unfallaufnahme zu ihrem Fahrzeug kam, konnten vor Ort die Personalien zur Schadensregulierung ausgetauscht werden.

Aufgefahren

BAD KISSINGEN. Am Montag, gegen 17.30 Uhr, befuhren eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin und ein 55-jähriger Ford-Fahrer die Kreisstraße KG 8 von Oerlenbach kommend in Richtung Bad Kissingen. Verkehrsbedingt musste der Ford-Fahrer abbremsen, was die dahinter fahrende, junge Frau zu spät erkannte und mit ihrem Fahrzeug auf das vor ihr stehende Fahrzeug auffuhr. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 9.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Streitigkeit in Asylunterkunft

BAD BOCKLET. Am Montagnachmittag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen in die Asylunterkunft in der Frankenstraße gerufen. Grund war eine Streitigkeit zweier Bewohner, die auf einander losgegangen waren, so dass beide kleinere Verletzungen davon trugen.

Reh verendet bei Wildunfall

MÜNNERSTADT. Auf der Fahrt von Althausen in Richtung Poppenlauer erfasste am Montagmorgen, gegen 08.25 Uhr, eine 57-jährige Opel-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte die Kollision nicht, am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Ausgebüchster Stier wurde erlegt

RANNUNGEN. Der Polizeiinspektion Bad Kissingen wurde am Montagabend gemeldet, dass der seit Sonntag ausgebüchste Stier erlegt wurde. Dieser war vom Besitzer zuvor schon zum Abschuss freigegeben worden.

Wildunfälle

HAMMELBURG. Am frühen Dienstagmorgen fuhr ein 25-jähriger mit einem Mercedes Sprinter auf der ST 2291 von Thulba in Richtung Obererthal. Plötzlich kreuzte von rechts ein Reh die Fahrbahn das frontal erfasst wurde und vor Ort verendete. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 4.500 Euro.

ELFERSHAUSEN. Am Montagabend befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pkw die KG 37 in Richtung Elfershausen, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der Gesamtschaden beträgt ca. 500 Euro.

Ehrlicher Finder

BAD KISSINGEN. Ein 61-jähriger Mann fand an einer Tankstelle in Bad Kissingen einen Geldbeutel mit Personalausweis, Führerschein und Bargeld. Diesen gab der Mann bei der Polizeiinspektion Hammelburg ab, damit die Geldbörse wieder an den rechtmäßigen Besitzer übergeben werden kann.

Verkehrszeichen angefahren

HAMMELBURG. Montagabend stieß eine 62-jährige Frau beim Ausparken am Viehmarkt mit ihrem Suzuki gegen ein Verkehrszeichen. Dabei wurde die Haltestange des Verkehrszeichens verbogen und am Pkw entstand ein kleiner Schaden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 150 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

BAD BRÜCKENAU/SCHÖNDERLING. Am Montag ereignete sich gegen 12.15 Uhr auf der Staatsstraße 2790 bei Schönderling ein Verkehrsunfall bei dem sich eine Autofahrerin verletzte. Die 48jährige Fahrerin fuhr mit ihrem Pkw, Audi, von Oberleichtersbach kommend in Richtung Hammelburg. Etwa 500 Meter vor der Kurve „Krumme Kar“ kam sie, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nässe, nach links von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf landete der Pkw im Straßengraben und prallte gegen einen angrenzenden Wasserdurchlass. Die Fahrzeugführerin konnte anschließend noch mit ihrem beschädigten Pkw bis zu einer Einfahrt weiterfahren. Hierbei verteilte sich auf einer Strecke von ca. 300 Metern Öl auf der Fahrbahn. Das Öl wurde durch die alarmierte Straßenmeisterei Hammelburg abgebunden. Unterstützt wurde sie hierbei von der FFW Schönderling, die auch die Unfallstelle absicherte.
Die Autofahrerin erlitt bei dem Verkehrsunfall einen Schock und klagte über Kopf- und Nackenschmerzen. Sie wurde von einem alarmierten Rettungswagen nach Erstversorgung zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Bad Brückenau gebracht. Es entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 24.000 Euro.

Diebstahl beider amtlicher Kennzeichen

BAD BRÜCKENAU/MOTTEN. Von Montag auf den Dienstag entwendeten unbekannte Täter in Speicherz, Hauptstraße, beide amtliche Kennzeichen eines Pkw, VW Passat. Die Kennzeichen wurden zusammen mit der am Fahrzeug angebrachten Plastikhalterung entwendet. Der Pkw war zum Tatzeitpunkt vor dem Wohnanwesen auf der Straße ordnungsgemäß geparkt. Bislang wurden der Polizei keinerlei verdächtige Beobachtungen bzw. Hinweise zu den Tätern gemeldet.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Telefonnummer 09741/6060.

Streit unter Autofahren

BAD BRÜCKENAU. Am Montag, gegen 16.30 Uhr, gerieten zwei Autofahrer im Rückstau der Baustellenampel in Bad Brückenau, Kissinger Straße, verbal aneinander. Während es dem einen Autofahrer missfiel, dass der vorausfahrende Pkw-Fahrer den Querverkehr an der „Lotherkreuzung“ einfädeln ließ und dies auch dementsprechend gestikulierte, zeigte ihm daraufhin der andere Fahrzeuglenker angeblich den ausgestreckten Mittelfinger der rechten Hand. Durch die herbeigerufene Streife wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön