Archiv
Nach der Fusion das gemeinsame Gruppenfoto mit den Gästen - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU Neues Löschfahrzeug kommt

Feuerwehren Mecklar und Meckbach fusionieren - gemeinsame Löschgruppe

28.08.17 - Die ersten beiden Feuerwehren der Gemeinde Ludwigsau, Kreis Hersfeld-Rotenburg rücken enger zusammen, die Aktiven der beiden Einsatzabteilungen Mecklar und Meckbach haben sich Einstimmig für den Zusammenschluss der beiden Wehren zu einer Löschgruppe ausgesprochen. Im Feuerwehrheim im Ortsteil Mecklar fand die Gründungsversammlung der aktiven Mitglieder der beiden Wehren statt. Dazu konnte Gemeindebrandinspektor Thorsten Ernst als Versammlungsleiter den ersten Beigeordneten der Gemeinde Ludwigsau Friedhelm Eyert und als Vertreter des Brandschutzaufsichtsdienstes des Landkreises Kreisbrandmeister Patrick Kniest begrüßen. Mit dabei waren auch die beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Daniel Herbst und Sebastian Lehn.

Vor der eigentlichen Abstimmung zur Fusion der ca. 32 anwesenden Stimmberechtigten aktiven beider, bis dahin selbstständigen Ortsteilwehren, erläuterte GBI Thorsten Ernst noch weitere Einzelheiten zum bevorstehenden Zusammenschluss. Die Gemeindevertretung hatte in einer der letzten Sitzungen dazu die Feuerwehrsatzung geändert und so den Weg frei gemacht, damit in Ludwigsau Löschgruppen gebildet und gleichzeitig Wehren fusionieren können. Für die neue Löschgruppe muss eine Wehrführung gewählt werden, die aus einem Wehrführer und zwei Stellvertretern, nach Möglichkeit aus jedem Ortsteil einer, bestehen soll. Auch ein Feuerwehrausschuss, bestehend aus je zwei Mitgliedern eines jeden Ortsteils muss neu bestimmt werden.

Die zukünftigen Gerätewarte und Jugendfeuerwehrwarte werden nicht mehr gewählt sondern von der Wehrführung ernannt. Auch diese Posten sollten nach gleicher Anzahl pro Ortsteil besetzt werden. Beide Wehren müssen bis zum Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrhauses in für beide Ortsteile günstiger und zentraler Lage, die alten Unterkünfte weiter nutzen. Vom Zusammenschluss unberührt und weiterhin selbständig bleiben die Feuerwehrvereine Mecklar und Meckbach. Nachdem GBI Thorsten Ernst die Einzelheiten der Versammlung erklärt hatte, wurde über die Fusion und die Neugründung der Löschgruppe abgestimmt und mit einem Einstimmigen Votum der Zusammenschluss der beiden Wehren beschlossen. Zuvor bestimmte die Versammlung Friedhelm Eyert als Wahlleiter.

„Es sei ihm eine große Ehre, dass er bei dieser wichtigen und vielleicht für ganz Ludwigsau richtungsweisenden Entscheidung der beiden Wehren, die Leitung der Versammlung übernehmen dürfe“, so Friedhelm Eyert zu den Meckbacher und Mecklarer Blauröcken. Alle drei Abstimmungen zu den Führungsposten der neuen Löschgruppe vielen Einstimmig aus und so wurde Thorsten Ernst als Leiter der Gruppe, als erster Stellvertreter Robert Apel aus Meckbach und als zweiter Stellvertreter Michael Ehmer aus Mecklar gewählt. Auch die Wahl für die Besetzung des Feuerwehrausschusses viel Einstimmig aus und es werden zukünftig Christian Wetzel, Christoph Karges, Felix Apel und Alexander Gerst das Gremium bilden. Als Gerätewarte ernannte die neue Wehrführung noch am gleichen Abend Eberhardt Zilch, Carsten Wetzel, Martin Werner und Mark Eibich. Als Jugendwarte wurden Jens Rohrbach, Tobias Sippel und Christian Schwarz ernannt.

Kreisbrandmeister Patrick Kniest war in Vertretung der verhinderten Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar gekommen und lobte die Aktiven und ihre Führungskräfte der beiden Wehren Mecklar und Meckbach für diesen mutigen, richtungsweisenden und wie er sagte, guten Schritt für den freiwilligen Zusammenschluss der beiden Wehren.
Danach berichtete er noch von ein paar Neuigkeiten aus dem Brandschutzamt und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der neugebildeten Löschgruppe.

Erster Beigeordneter Friedhelm Eyert, der in Vertretung von Bürgermeister Thomas Baumann an der Versammlung teilnahm, sprach sich ganz klar gegen Zwangsentscheidungen beim Zusammenlegen von Feuerwehren aus, denn das könne nur auf freiwilliger Basis gehen. „Ihr könnt stolz auf euch sein, ihr habt die richtige Entscheidung mit dem Zusammenschluss getroffen“, rief Friedhelm Eyert den Feuerwehrleuten zu. Er hatte auch eine erfreuliche Nachricht für die neue Löschgruppe parat, der Zuwendungsbescheid für ein neues Löschfahrzeug LF10/Kats/Hessen ist da und der Auftrag für den Aufbau des Mercedes Fahrgestells ist an die Fa. Ziegler vergeben worden. Daniel Weise wurde zum Löschmeister befördert und Felix Apel zum Oberfeuerwehrmann. (Gerhard Manns) +++

Als Wahlleiter fungierte Erster Beigeordneter ...

Die Beförderten mit von links: ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön