Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling - Archivbild: Hans-Hubertus Braune

BAD HERSFELD Magistrat kritisiert Standortwechsel

Thomas Fehling zur Orthopädie: "Für Bad Hersfeld ganz klar negativ"

12.10.17 - Die Orthopädie und die Klinik für Psychatrie und Psychotherapie sind derzeit beide noch am Klinikum Bad Hersfeld beheimatet. Sie sollen aber nach Rotenburg an der Fulda ins dortige Herz-Kreislauf-Zentrum verlagert werden. Das hatte jüngst der Aufsichtsrat der Klinikum Bad Hersfeld GmbH entschieden.

Der Magistrat der Kreisstadt mit Bürgermeister Thomas Fehling an der Spitze hat diese Entscheidung kritisiert: „Auch bei Würdigung der kreisweiten Optimierungsbemühungen, denen der Aufsichtrat verpflichtet sein muss: Für den Gesundheitsstandort Bad Hersfeld sind diese Planungen ganz klar negativ!“

Dieser Interessenkonflikt sei aber nach einhelliger Meinung des Magistrats vorhersehbar gewesen. Fehling macht deutlich: „Darum sind wir insbesondere über die Art der Entscheidungsfindung durch das Klinikum und den Landkreis so verärgert. Es gab dazu keine Abstimmung mit der Kreisstadt. Die Entscheidung wurde veröffentlicht und wir kurz vorher über die Gründe informiert - beteiligt waren wir nicht. Wir fühlen uns vor vollendete Tatsachen gestellt.“

Daher haben Magistrat und Bürgermeister nun ein klares Signal an Landkreis und Klinikum: „Herr Dr.Koch, Herr Ködding, wir erwarten von Ihnen neue attraktive Ideen, wie das Klinikum Hersfeld nicht nur Rotenburg, sondern auch den Gesundheitsstandort Bad Hersfeld aktiv stärken kann." +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön