Diskutieren und entscheiden für einen Tag: Landrat Thorsten Stolz mit Sara Syla - Fotos: Frank Walzer

HANAUAktion "Schüler als Bosse"

Fachhochschülerinnen führen Kreisverwaltung für einen Tag

09.11.17 - Abstimmung mit Ämtern, Diskussionen mit Interessensvertretern, Vor-Ort-Termine, Entscheidungen treffen: Sara Syla und Selina Wankeljé hatten am Donnerstag (9.11.) buchstäblich volles Programm. Die Schülerinnen der Kaufmännischen Schulen in Hanau übernahmen im Rahmen der Aktion „Schüler als Bosse“ der Wirtschaftsjunioren das Ruder des Landrats Thorsten Stolz und der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler. Ihnen gelang ein Blick hinter die Kulissen der Kreisverwaltung, nachdem ihnen Stolz und Simmler die Verantwortung und Zuständigkeiten der Kreisspitze vorgestellt und sie bei Terminen und Besprechungen eingebunden hatten.

Und erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler ...

Für die Maintalerin Sara Syla und die Rodenbacherin Selina Wankeljé begann der Arbeitstag mit einem Gespräch über aktuelle Themen und das geplante – jeweils pralle – Tagesprogramm. Thorsten Stolz und Susanne Simmler bereiteten sie auf die anstehenden Termine vor und banden sie in ihre Entscheidungsfindung ein. Rettungsdienst, Asylpolitik und Sterbebegleitung waren nur drei der Themen, mit denen sich die 17-jährige Sara Syla und die 19-jährige Selina Wankeljé auseinanderzusetzen hatten.

Verwaltungserfahrung brachten beide Schülerinnen mit. Syla hatte bereits ein Jahrespraktikum in der Hanauer Stadtverwaltung absolviert und strebt nach Schulende im kommenden Jahr eine Verwaltungslaufbahn an. Wankeljé hatte wiederum schon in die Arbeit der Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig (APZ) reinschnuppern können und freute sich nun, gemeinsam mit der APZ-Aufsichtsratsvorsitzenden Simmler einen Einblick „von der anderen Seite“ zu erhalten.
Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler bedankten sich am Ende des Aktionstags bei den Besucherinnen für deren Interesse und Engagement. Das Wort „Boss“ treffe zwar eher auf die Frauen und Männer zu, die an der Spitze eines Unternehmens der freien Wirtschaft stünden, erklärten sie gemeinsam. Aber auch in einer Verwaltung würden täglich viele richtungsweisende Entscheidungen getroffen, die sorgfältig abgewogen und vorbereitet werden müssen. Das bestätigten Syla und Wankeljé ihrerseits, die mit jeder Menge spannender Erlebnisse den Arbeitstag im Main-Kinzig-Forum beendeten. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön