Dr. med. Stephan von Keitz, Sascha Engel, Gerhard Bellinger, Irina Depa, Dr. med. Amanullah Esmaty, Annika Wölfel und Pfarrer Dagobert Vonderau - Fotos: Carina Jirsch

NEUHOFNeues Kapitel startet

"Großes Kino" in Kaligemeinde: Gesundheitszentrum seiner Bestimmung übergeben

11.11.17 - Es hat alles mit einer Vision begonnen. Nun, zwei Jahre später, stehen die Investoren Sascha Engel und Gerhard Bellinger erleichtert und voller Freude im neu eröffneten Gesundheitszentrum in Neuhof. Am Freitag wurde das Gebäude offiziell seiner Bestimmung übergeben. Bevor der Tag der offenen Tür startete, blickten die Investoren und rund 100 geladene Gäste auf die Geschichte des Ärztehauses zurück.

"Vor zwei Jahren stand hier noch das alte Raiffeisenzentrum, heute sitzen wir in einem hochmodernen Gebäude", sagte Moderatorin Sabine Räth, die mit viel Charme durch das Programm führte: "Heute eröffnen wir einen Meilenstein für die Gemeinde Neuhof." Der Visionär, Bauherr und Investor Gerhard Bellinger begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste: "Hier und heute erleben wir großes Kino. Uns lag es am Herzen, die Gesundheitsversorgung in Neuhof zu verbessern und zu sichern. Wir dürfen stolz sein, denn heute beginnt ein neues Kapitel." Zwar sei der Weg bis zur Eröffnung nicht immer einfach gewesen, doch auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, könne man etwas Schönes bauen. Nun sei etwas Unabdingbares für die Region entstanden.

Im neueröffneten Gesundheitszentrum finden zwei Allgemeinmediziner (Dr. med. Amanullah Esmaty sowie Dr. med. Stephan von Keitz), die gemeinschaftliche Zahnarztpraxis "Engel & Leh", die Physiotherapiepraxis "Gesundheitsschmiede" sowie eine Apotheke, eine Metzgerei und Mediana mit einer mobilen Krankenpflege Platz. "Und beinahe hätte es auch einen Gynäkologen gegeben", spielte Bellinger auf den abgelehnten Antrag der Kassenärztlichen Vereinigung an. Der Zulassungsausschuss der KV Hessen hat am Dienstag beschlossen, dass Dr. med. Bernd Schühle seinen halben Arztsitz nicht von Fulda nach Neuhof verlegen darf. Somit bleiben die komplett eingerichteten Praxisräume (Gynäkologie und Blutentnahmestelle) weiterhin geschlossen. Trotzdem weihten Pfarrerin Annika Wölfel und Pfarrer Dr. Dagobert Vonderau auch diese Räumlichkeiten schon einmal feierlich ein. "Ich bin fest entschlossen", sagte Dr. med. Bernd Schühle: "Ich werde das durchboxen." Zwar sei die Eröffnung der Praxis nun aufgeschoben, aber nicht aufgehoben.

Sascha Engel, Gerhard Bellinger, Dagobert ...

Das Team um Dr. med. ...

Das Team von Dr. med. ...

Das Praxisteam von Dr. med. ...

"Wir haben Stein auf Stein gesetzt, um hier ein Zentrum für die Gesundheitsversorgung zu schaffen." Besonders dankte Bellinger Maria Schultheis, die als Bürgermeisterin etliches in Bewegung gesetzt hat. "Liebe Maria, du hast den Löwenanteil getragen. Ich darf jetzt die Früchte ernten", dankte Schultheis‘ Nachfolger Heiko Stolz der langjährigen Bürgermeisterin für ihr Engagement. Auch den Investoren Engel und Bellinger dankte er: "Hier steht nicht die Wirtschaftlichkeit im Vordergrund. Sie haben sich geopfert zum Wohle der Gemeinde."

Mit-Investor Sascha Engel von der Zahnarztpraxis "Engel & Leh" nutzte seine Grußworte, um über sein ehrenamtliches Engagement in Uganda (Afrika) zu sprechen: "Ich mache mit Ihnen einen Ausflug in eine andere Welt, eine andere Gesundheitsversorgung." Engel berichtete über seine Zeit in Uganda, in der er kostenfrei 300 Menschen behandelt hat. "Ich werde dafür kein Geld sammeln. Ich möchte, dass Sie ein Auge dafür entwickeln, wie gut es uns hier geht", sagte der Zahnarzt: "Von den Menschen dort können wir viel lernen. Für mich ist es Spende genug, wenn Sie sich darüber im Klaren werden."

Das Team der Gemeinschaftspraxis Engel ...

Auch bei Mediana Mobil war ...

Viele Interessierte schauten sich auch ...

Auch Lothar Schreiber, Geschäftsführer von Schreiber Putz - Stuck – Trockenbau, sprach den Investoren seine Anerkennung aus: "Sie haben dieses Objekt mit viel Herzblut entwickelt." Für den Bau seien nur regionale mittelständische Firmen beauftragt worden: "Und dafür möchte ich mich im Auftrag aller, die hier tätig waren, bedanken." Dem konnte Hannelore Wehner, Vorsitzende des MIT-Verbandes Fulda-Süd, nur zustimmen: "Erfolg ist die Summe vieler kleiner Schritte. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute."

Festredner war Landtagsabgeordneten Dr. Ralf-Norbert Bartelt, der das Gesundheitszentrum als wegweisendes Projekt bezeichnete: Denn die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zu stärken sei die wichtigste Herausforderung der heutigen Zeit. "Die Politik hat schon reagiert, aber das reicht noch nicht aus." Das Ärztehaus spiegele das hervorragende Engagement der Investoren wider. Von dem Gebäude und den qualifizierten Ärzten selbst, konnten sich alle interessierten Bürger im Anschluss der offiziellen Einweihung beim Tag der offenen Tür überzeugen: "Wir freuen uns auf eine blendende Zukunft für dieses Gebäude", sagte Bellinger. (Julissa Bär) +++

Elisabeth Leh von der Gemeinschaftspraxis ...

Lothar Schreiber und Moderatorin Sabine ...

Gerhard Bellinger

Sascha Engel

Lothar Schreiber

Hannelore Wehner

Bürgermeister Heiko Stolz graturliert den ...

Gerhard Bellinger und Sascha Engel

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Dr. med. Stephan von Keitz

Dr. med. Amanullah Esmaty

Dr. med. Bernd Schühle

Erster Beigeordneter Franz-Josef Adam


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön