- Foto: Wolfgang Niebling

ERLENSEENicht mehr auf den Weideswiesen

Urlaub vorbei - Erlenseer Wasserbüffelherde wetterbedingt kurzfristig abgeholt

14.11.17 - Der Samstag, der 10. November war der Tag, an dem Veit Leinberger seine Wasserbüffel wieder in die warmen Stallungen im Vogelsberg zurücktransportierte. Die Wettervoraussagen mit Regen und Frost waren doch zu schlecht für einen weiteren Verbleib im „Feriencamp“. Ein Rücktransport war unumgänglich. Veit Leinberger ist auch in diesem Jahr sehr zufrieden mit dem Verlauf des Projektes „Artenvielfalt herstellen durch Wasserbüffel“.

Die Tiere halten die Vegetation, besonders das Schilfgras, in den Weideswiesen so kurz, dass sich auch wieder mehr Pflanzen und Tiere, insbesondere verschiedene Krötenarten, ansiedeln können. „Auch 2017 war wieder ein gutes Jahr für alle Beteiligten. Keine Vorfälle oder Unfälle. Die Erlenseer haben ihre Sommergäste sehr gut angenommen und gehen auch nach wie vor exzellent mit den Tieren um. Vier kleine Erlenseer Büffel wurden in dieser Saison in den Weideswiesen geboren. „James Bond“ ist nach wie vor in Form. Nach dem jetzigen Stand der Dinge wird der Büffel mit der Ohrnummer 007, deshalb James Bond genannt, auch im nächsten Jahr die Herde nach Erlensee führen. "Allen Erlenseer und Gästen der Weideswiesen sage ich auf diesem Weg Danke und Auf Wiedersehen beim Auftrieb in 2018. Dieser Termin ist auch wetterabhängig, aber ich werde die Stadt frühzeitig informieren, damit alle Büffelfans wieder die Ankunft der Tiere miterleben können“, so Veit Leinberger. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön