- Symbolbild

GROSSENLÜDER Wegen Verkeimung

Trinkwasser wird in dem Versorgungsbereich Oberbimbach gechlort

28.11.17 - Die Gemeinde Großenlüder teilt aktuell mit, dass der Eigenbetrieb Gemeindewerke Großenlüder im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt Fulda seit dem 27. Nov. 2017 wegen einer Verkeimung vorsorglich eine Desinfektion des Trinkwassers in Oberbimbach  veranlasst hat.

Das Trinkwasser werde bei der Einspeisung in das Netz bis zu einem Restgehalt von maximal 0,3 mg/l gechlort. Diese Konzentration bewege sich innerhalb der in der Trinkwasserverordnung festgelegten Grenzwerte. Das Chlor trage dazu bei, dass die Keime abgetötet werden.

Der Eigenbetrieb Gemeindewerke Großenlüder weist darauf hin, dass gechlortes Trinkwasser in dieser Konzentration nicht gesundheitsschädlich ist. Für Aquarien ist gechlortes Trinkwasser allerdings nicht geeignet. Um Gefahren für die Gesundheit des Menschen aber vollständig auszuschließen, sollte das Wasser vorsorglich zehn Minuten lang abgekocht werden, sofern es zum Trinken, Kochen oder zur Zubereitung von Speisen verwendet werde. Der Eigenbetrieb Gemeindewerke Großenlüder informiert die Bürger, sobald die Chlorung beendet wurde.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön