Archiv
- Fotos: Marius Auth

FULDA Von Osthessen auf den Weltmarkt (10)

Von der Heizung bis zum Airbus: JUMO baut intelligente Technik für Industrie

SERIE "VON OSTHESSEN AUF DEN WELTMARKT"Die osthessische Wirtschaftslandschaft steckt voller Überraschungen: In mancher Kleinstadt verbirgt sich ein Branchenriese, in Gründer-Garagen wird an Innovationen getüftelt, die auf dem Weltmarkt Erfolge feiern. In unserer neuen Serie stellen wir osthessische Unternehmen vor, deren Produkte auch im Ausland erfolgreich sind.

12.12.17 - Produkte der JUMO-Unternehmensgruppe finden in vielen Lebensbereichen Anwendung, doch meist sind sie so klein und versteckt, dass dem Verbraucher ihre Wirkweise verschlossen bleibt. Auf dem Weltmarkt sind die Präzisionsinstrumente made in Fulda begehrt - denn Genauigkeit im Mikrometerbereich ist unerlässlich für komplexe Systeme der Industrie 4.0.

Am Standort Fulda werden 1.300 Menschen ...

Eigenentwicklungen verbessern die Effizienz.

Im Jahr 1948 fing am Standort Fulda auf 350 Quadratmetern alles mit der Produktion von Glaskontaktthermometern an, inzwischen werden JUMO-Sensoren und Automatisierungslösungen weltweit verbaut: Bei der Umrüstung von Kreuzfahrtschiffen auf Gasbetrieb werden Sensoren benötigt, in den Duschen aktueller Großraumflugzeuge wird mit Hightech made in Fulda die Temperatur reguliert. Selbst auf dem chinesischen Markt hat die Unternehmensgruppe mit inzwischen weltweit mehr als 2.300 Mitarbeitern heute großen Erfolg mit Temperaturfühlern für Wärmemengenzählern, wie sie etwa in Heizungsanlagen zur Verbrauchsbestimmung benötigt werden. Flexibilität und Genauigkeit erlauben es dem Mittelständler, auf dem hart umkämpften Weltmarkt zu bestehen: "Alle Fühler werden im Prüflabor untersucht, nicht mehr als drei Mikrometer Abweichung sind erlaubt. Kundenspezifische Anfertigungen und ein Komplettpaket von Produkten und Dienstleistungen bis hin zum Projektmanagement sind unsere Stärke", erklärt Gerhard Hohmann, Leiter der Temperaturfühlerfertigung.

Nur vier Hersteller von Platinchips für Temperaturfühler existieren auf dem Weltmarkt. Und die kleinen Wunderwerke der Technik kommen überall unter, wo es besonder sensibel ist: Bei der industriellen Käseherstellung etwa muss genauestens auf die Balance von Temperatur und Feuchtigkeit geachtet werden, um einen stabilen pH-Wert zu gewährleisten. Auch in Offshore-Windparks kommen Fühler von JUMO in den Rotoren der Windgeneratoren unter, um eine präzise Messung zu ermöglichen.

 

Die weitgehende Automatisierung erlaubt eine Optimierung ...

Mehr als 90 Prozent des Umsatzes ...

Die Kombination von effizientem Hightech und ...

Mitarbeiter-Feedback fließt in die Optimierung der ...

 Während die Temperaturmesstechnologie bisher im Metallröhrchen untergekommen ist, wird jetzt durch Kunststoff-Fertigung eine formfreie Verbauung der Elemente ermöglicht: "Kunststoff weist eine große Isolationsfestigkeit bei hohen Spannungen auf, da, wo Metallfühler an ihre Grenzen stoßen. Die Systempartnerschaft mit dem Spezialisten aus Troisdorf besteht schon seit 2006, aber im September wurde die PGT Thermprozesstechnik GmbH zur JUMO-Tochtergesellschaft. Das soll die Metallfertigung nicht ablösen, sondern unser Portfolio erweitern, wo etwa Wärmeleitfähigkeit eine wichtige Rolle spielt", erklärt Hohmann. (Marius Auth) +++

↓↓ alle 10 Artikel anzeigen ↓↓


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön