- Fotos: privat

SINNTAL Tierarzt stinksauer

Wer macht so etwas? - Rattengift in Schinkenröllchen - Hündin verletzt

05.01.18 - In Sinntal-Sterbfritz (Mainz-Kinzig-Kreis) ist offenbar ein Tierhasser unterwegs. Eine Hundebesitzerin aus Sterbfritz berichtet von einem Giftköder, der in der Straße "Roter Baumweg" verteilt wurde. "Am Mittwochabend hat meine Hündin einen präparierten Giftköder gefunden und auch etwas davon aufgenommen. Sie musste notfallmäßig beim Tierarzt behandelt werden.

Das Gift befand sich in einem Tütchen, welches in ein Schinkenröllchen eingewickelt war. Das Tütchen war bereits geöffnet und das Gift über den Schinken verteilt", schreibt die Hundebesitzerin, die sich am heutigen Donnerstagmorgen bei der Polizei in Schlüchtern gemeldet hat. "Zum Glück hat die Besitzerin gesehen, woran ihr Hund da geknabbert hat, dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden", schreibt der Tierarzt Sinntal auf seiner Facebookseite. Er ist "stinksauer".

"Da man von der Gefahr ausgehen muss, dass noch mehrere dieser Köder ausgelegt wurden, wäre es schön, wenn man die hundefreundliche Bevölkerung warnen könnte, besonders achtsam zu sein, so dass nicht noch mehr Hunde zu Schaden kommen", schreibt die O|N-Leserin. Sobald nähere Informationen dazu vorliegen, aktualisiert OSTHESSEN|NEWS diese Meldung. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön