- Symbolbild

KREIS MKK POLIZEIREPORT

"Radlos" unterwegs - Weiterfahrt untersagt - Tankstellenüberfall am frühen Morgen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Main-Kinzig-Kreises. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

11.01.18 - Graffity-Sprayer verunstalten zahlreiche Fassaden in der Innenstadt 

HANAU. Mit einem Zeugenaufruf wenden sich die Ermittler des "Sachgebiets Sprayer" in einem Fall an die Öffentlichkeit, der sich am zweiten Weihnachtsfeiertag in Hanau zugetragen hat. Von privater Seite wurden für sachdienliche Hinweise zudem 500 Euro Belohnung zur Verfügung gestellt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren am 25.12.2017 in der Zeit von 0.10 Uhr bis 3.40 Uhr etwa zehn Leute zu Fuß in der Innenstadt unterwegs, die an zahlreichen Hauswänden das sogenannte Tag "PSE" aufgesprüht oder aufgemalt haben. Die ungewollten Hinterlassenschaften wurden an Privat- und Geschäftshäusern in der Marktstraße, Rosenstraße, Schnur- und Stresemannstraße bis hin zur Friedrich-Ebert-Anlage und auch am Forum Hanau festgestellt. Der hierdurch entstandene Sachschaden dürfte nach Einschätzung der Leiterin des Sachgebiets Sprayer, Kriminalhauptkommissarin Ursula Elmas, einige tausend Euro betragen. Der Schriftzug "PSE" ist in Hanau bereits weit verbreitet und wurde zuletzt oft in Verbindung mit "TÜLPS/TÜLPZ" gesprüht.

Bei ihren Ermittlungen setzen die Beamten auch auf die gut vernetzte Zusammenarbeit mit der Stadt Hanau und weiteren Institutionen. Bereits in 2015 verpflichteten sich die Baugesellschaft Hanau, die Stadtwerke, Nassauische Heimstätte, die Hanauer Baugenossenschaften und die Stadt im Rahmen der "Vereinbarung gegen Graffiti", unerwünschte Schmierereien sofort bei der Polizei anzuzeigen und schnellstmöglich wieder zu entfernen. Parallel dazu kümmern sich Polizei und Ordnungsamt um die Verfolgung der Täter. Ziel ist es, bekannt gewordene Täter zivilrechtlich zu belangen, denn die Fassaden müssen oftmals aufwändig gereinigt werden. Dazu Ursula Elmas: Es gibt durchaus gute Chancen, die Täter zu erwischen. Jeder Sprayer hat seine individuelle Handschrift und Bildsprache, anhand derer wir entsprechende Profile erarbeiten können. Diese gleichen wir dann in einer hessenweiten Datenbank ab". Die Erfolgsquote des dreiköpfigen Sachgebiets Sprayer liegt bei etwa 20 Prozent, Tendenz steigend.

Wem am zweiten Weihnachtstag in der Innenstadt eine größere Gruppe aufgefallen ist oder etwas zu den Verursachern der Schriftzüge sagen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 an die Polizei zu wenden. Hinweise: Die Belohnung in Höhe von 500 Euro wurde von privater Seite in Aussicht gestellt. Eine Zuteilung oder Gewährung liegt nicht im Ermessen der Ermittlungsbehörden.

"Radlos" unterwegs - Weiterfahrt untersagt

HANAU. "Ein Anhänger hat nur drei Reifen", meldete am Mittwochmittag ein Verkehrsteilnehmer, der gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße 45 in Fahrtrichtung Fulda unterwegs war. Der Lastkraftwagenfahrer, der den Vorfall meldete, folgte dem Anhängergespann und gab den Beamten der Verkehrsdirektion den Standort durch. Der weiße Sprinter mit Anhänger, auf dem sich ein blauer Kleinwagen befand, fuhr auf die Bundesstraße 43a an Klein-Auheim vorbei und konnte nach der Anschlussstelle Hanau-Hauptbahnhof einer Verkehrskontrolle unterzogen werden; dass an der hinteren Achse offenbar schon länger ein Reifen fehlte, war unübersehbar. Da an eine Weiterfahrt nicht mehr zu denken war, wurde diese untersagt. Der Fahrzeugführer hat nun mit einem Bußgeld zu rechnen.

Sekt, Steak und Tiefkühlfisch ohne Verpackung gestohlen

BRUCHKÖBEL. Die Frage "Was hatten die denn damit vor?" drängt sich bei der Auflistung des Diebesgutes, welches von Dienstag auf Mittwoch aus dem Keller des Bürgerhauses in der Jahnstraße gestohlen wurde, geradezu auf: neben Sekt und Rumpsteak entwendeten die Langfinger auch Tiefkühlfisch ohne Verpackung. In der Zeit zwischen Dienstag, 23 Uhr und Mittwoch, 18 Uhr hebelten die Einbrecher eine Tür zum Kellerraum der zum Bürgerhaus gehörenden Gaststätte auf. Sie sackten die Lebensmittel und den Alkohol ein und verschwanden auf dem gleichen Wege, auf dem sie gekommen waren. Hinweise auf die Gourmet-Einbrecher nimmt die Polizei unter 06181 100-123 entgegen.

Tankstellenüberfall am frühen Morgen

SCHLÜCHTERN. Mit einer Sturmhaube maskiert und komplett schwarz gekleidet war ein Räuber, der am frühen Donnerstagmorgen die Tankstelle der Raststätte "Am Distelrasen" überfallen hat. Kurz vor 2 Uhr betrat der etwa 1,80 Meter große Unbekannte, der zwischen 20 und 25 Jahre alt geschätzt wird, den Verkaufsraum, bedrohte den Kassierer mit einer vorgehaltenen Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüchtete der Räuber mit den Einnahmen aus der Tankstelle in Richtung Röhrigs. Er trug schwarze Sportschuhe und sprach akzentfreies Deutsch. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön