"Sie + Er" - Fotos: Erich Gutberlet

FULDA Große Kunst von kleinen Künstlern

Thema "Sie + Er": Kunstschule der Kinder-Akademie stellt im Klinikum-Foyer aus

02.02.18 - Wo sich sonst eher unerfreulichere Szenen abspielen, die eigentlich kein Mensch unter gesunden Umständen braucht, nämlich in der Eingangshalle des Klinikums Fulda, herrschte am Freitagabend beste Stimmung. Denn dort wurde die bereits sechste Jahresausstellung der Kunstschule der Kinder-Akademie eröffnet. 50 Jungen und Mädchen im Alter von 3 bis 18 Jahren haben sich über Monate Gedanken zum nicht ganz einfachen Thema "Sie + Er" gemacht und ganz bemerkenswerte Bilder und Tonskulpturen geschaffen.

Gruppenbild mit allen

OB Dr. Heiko Wingenfeld (links) und ...

Kunstschulen-Leiterin Ulrike Kuborn (Mitte) und Helen ...

Klinikum-Vorstandssprecher Dr. Thomas Menzel konnte zahlreiche Gäste bei der Vernissage begrüßen: "Unser für ein Krankenhaus eigentlich untypisches Foyer ist ein Ort der Begegnung und bildet daher einen idealen Rahmen für eine Kunstausstellung", sagte Menzel. Das Thema "Sie + Er" sei immer ein ganz aktuelles und werde von den Klinikbesuchern sicherlich sehr gut angenommen.

Namenloses Trio aus der Musikschule Fulda

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, der auch den Vorsitz im Aufsichtsrat des Klinikums hat, freute sich, am Freitag zum ersten Mal einer Ausstellungseröffnung der Kinder-Akademie im Klinikum beiwohnen zu dürfen und lobte "das wunderbare Angebot der Kunstschule", deren kreative Früchte unbedingt in die Stadt getragen werden müssten. Zu den Kids sagte er: "Hier gehen jeden Tag 1.000 Leute durch, und die werden von euren Werken angetan sein." An die Eltern appellierte er, die jungen Künstler weiter auf ihrem Weg zu fördern. Kinder-Akademie-Gründerin Helen Bonzel zeigte sich tief beeindruckt: "Ich kann nur staunen, das sind großartige Werke." Kunst komme von Können, aber man müsse die Kunst auch lieben. "Und das sieht man hier sehr deutlich."

Viel Andrang bei der Vernissage

Kunstschulleiterin Ulrike Kuborn, die mit ihren Kolleginnen Linda Doernbach, Joanna Skurska und Ursula Dohrmann die Jungen und Mädchen betreut, begrüßte besonders die Kinder und Eltern der Frühförderung. "Die Kinder sind drei und vier Jahre alt, und dies ist bestimmt die erste Ausstellung in ihrem Leben." In den letzten Monaten habe sich die Kunstschule sehr intensiv mit dem Thema "Sie + Er" auseinandergesetzt. "Auftakt für die Recherche war ein gemeinsamer Ausflug in die Ausstellung ,Geschlechterkampf' im Städel-Museum in Frankfurt gewesen. Auch haben wir eine Fahrt zur documenta 14 gemacht." 

Die sehenswerte Werkschau wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und ist noch bis zum 18. Februar zu sehen (hinterer Eingangsbereich und auf der Empore über dem Kiosk). Für den musikalischen Rahmen der Vernissage sorgten junge Musiker von der Musikschule Fulda. (mw) +++



Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön