- Foto: privat

MAINTALEntscheidung am 10. April

Familienzentrum Ludwig-Uhland-Straße unter den besten Kitas Deutschlands

13.03.18 - Das Familienzentrum Ludwig-Uhland-Straße ist unter den zehn Besten beim Deutschen Kita-Preis in der Kategorie „Kita des Jahres“ – schon seit dem Vorentscheid ist sie einzige Einrichtung aus Hessen, die noch im Wettbewerb ist. Ab Donnerstag, 15. März bis Dienstag, 10. April läuft über www.eltern.de ein öffentliches, sogenanntes Online-Voting.

„Mitmachen und für die Ludwig-Uhland-Straße stimmen!“, lautet deshalb der Appell von Gabi Steltner-Merz, der Leiterin des Familienzentrums; unterstützt wird sie dabei von der Bürgermeisterin und zuständigen Dezernentin, Monika Böttcher sowie Heidrun Barnikol-Veit, der Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie. 

Anfang März wurde die Einrichtung zweieinhalb Tage von einem Experten-Team der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung besucht. Deren Beobachtungen aus dem pädagogischen Alltag sowie geführten Interviews mit Eltern, Kindern und pädagogischen Fachkräften fließen in ein Gutachten ein. Dieses wird gemeinsam mit den Ergebnissen des Online-Votings einer Jury vorgelegt, die dann die Prämierung festlegt. Welche Einrichtung sich am Ende tatsächlich „Kita des Jahres“ nennen darf, wird in einer feierlichen Preisverleihung am 2. Mai in Berlin bekannt gegeben.

Wer am Online-Voting teilnimmt, kann sich auf der Plattform www.eltern.de auch über die Finalisten informieren: Ab 15. März sind dort kurze Videos zu sehen, die das jeweilige Konzept und die Einrichtung vorstellen. Auch das öffentliche Fernsehen berichtete bereits über das Familienzentrum Ludwig-Uhland-Straße; der Bericht wurde am 8. März in der Hessenschau (www.hessenschau.de) ausgestrahlt.

„Von ursprünglich 1.400 Bewerbungen nun unter den besten zehn: Wir sind sehr stolz! Es ist eine schöne Auszeichnung für die engagierte Arbeit unseres Teams“, sagt Gabi Steltner-Merz, die Leiterin der Einrichtung in Bischofsheim. Dies unterstreicht auch Bürgermeisterin Monika Böttcher: „Das Familienzentrum ist ein Leuchtturm, der durch diese Nominierung weit über Maintal hinausstrahlt. Schon jetzt ist das eine verdiente Anerkennung für das Team und für die hohen Qualitätsstandards, wir uns als Träger setzen.“ Als Familienzentrum für Kinder und Familien versteht sich die städtische Einrichtung auch als Treffpunkt für die Menschen aus dem Quartier. „Unsere Arbeit ist an das englische Modell eines ‚Early Excellence Center‘ angelehnt. Für uns bedeutet dies, im Rahmen frühkindlicher Bildung und Erziehung ein ganzheitliches Konzept für Kinder und ihre Familien anzubieten“, berichtet Gabi Steltner-Merz. Dazu gehören auch Angebote für Erwachsene. Sie und ihr Team bilden sich ständig weiter, haben neben fachlichen Qualifizierungen schon mehrere Auslandsreisen unternommen, um ausgezeichnete pädagogische Konzepte aus anderen Ländern kennenzulernen und diese in die eigene Arbeit zu integrieren.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung. Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön