Archiv
- Foto: Bundespolizei

LAUTERBACH Zeugen gesucht

Zugbegleiterin und Reisenden gedroht, die Kehle durchzuschneiden

03.04.18 - Ein bislang unbekannter Gleisspringer bedrohte am vergangenen Karfreitag gegen 10 Uhr, im Bahnhof Lauterbach, eine 42-jährige Zugbegleiterin und einen 23-jährigen Reisenden aus Romrod (Vogelsbergkreis). Vor den Augen des Lokführers einer abfahrbereiten Hessischen Landesbahn Richtung Gießen, sprang der Unbekannte über die Bahngleise. Auf sein Fehlverhalten angesprochen, zeigte sich der Mann sehr uneinsichtig und bedroht daraufhin das Zugpersonal.

Mit einer deutlichen Geste brachte er zum Ausdruck, der Bahnmitarbeiterin mit einem Messer die Kehle durchschneiden zu wollen. Aufgrund seines Verhaltens versagte ihm die Zugbegleiterin daraufhin die Mitfahrt. Anschließend flüchtete der Mann.

 Personenbeschreibung:

 Der Unbekannte soll zwischen 155cm und 170cm groß und etwa 17-23 Jahre alt gewesen sein. Er war dunkelhäutig und hatte eine schmale Figur. Auffällig war sein spitzes Gebiss mit einer deutlichen Zahnlücke. Bekleidet war er u. a. mit einer schwarz-weiß karierten Basecap. Außerdem hatte er einen schwarzen "Nike-Turnbeutel" dabei. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. über die kostenfreie Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön