Dicht gedrängt schoben sich beim Hünfelder Frühlingsmarkt am Wochenende die Besucher durch die Straßen - Fotos: Hendrik urbin

HÜNFELD "So viel Besucher wie nie!"

Proppevolle Straßen und zufriedene Händler - boomender Frühlingsmarkt

17.04.18 - "Es war proppevoll, die Menschen schoben sich so dichtgedrängt durch die Straßen - es gab fast kein Durchkommen mehr", schildert ein Besucher den spektakulären Andrang bei Hünfelder Frühlingsmarkt am letzten Wochenende, das mit schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ins hessische Kegelspiel lockte. Nach den langen, dunklen Wintermonaten haben die Menschen offensichtlich einen großen Nachholbedarf, sich im Freien aufzuhalten und die warme Witterung zu genießen.

Markus Vogt als Vorsitzender des City-Marketings ...

Krah+Enders Filialeiter Uwe Hartmann.

Mercedes-Ebert Chef Stefan Ebert (li)...

Werner Deisenroth (Audi/VW) im Gespräch mit ...

So sind auch alle Händler, die am Wochenende ihre Geschäfte in der Hünfelder geöffnet hatten, rundum zufrieden mit der Bilanz des Umsatzes. "Das Superwetter hat uns einen großen Gefallen getan. Wir konnten den Andrang kaum bewältigen", freut sich ein Ladeninhaber. Die Besucherzahl habe sich von Samstag auf Sonntag sogar noch gesteigert, berichtet Mode-Vogt-Inghaber, Markus Vogt, der das mittlerweile 22. Hünfelder Frühlingsfest als Vorsitzender des Citymarketings mit seinen Kollegen organisiert hat und als Reisenerfolg wertet. An den Autokennzeichen konnte man sehen: die Leute seien nicht nur aus dem gesamten Landkreis Fulda, sondern auch von weiter her aus Bad Hersfeld, Bebra und Sontra in die Haunestadt gelockt worden. Die Konrad-Zuse-Stadt war ein echter Besuchermagnet und auch die längere Anfahrt wurde in der Innenstadt belohnt.

Das Team von G.G.Hodes.

D&C Chefin Conny Hohmann (re.)

An den über hundert Marktständen und allen Kinderattraktionen in der gesamten Innenstadt war an beiden Tagen fast ununterbrochen reger Andrang. Nicht nur die zahlreichen kulinarischen Angebote fanden reißenden Absatz, auch regionale Produkte - vom Schmuck bis zur Gartendekoration über Kunsthandwerk und Haushaltswaren wurden begutachtet, aber auch konsumiert. Auf dem traditionellen Flohmarkt am Fuldaer Berg fanden Liebhaber das eine oder andere Schnäppchen, bei den Händlern wurde eifrig um den Preis gefeilscht. Auch die Neuwagen, die von Autohändlern rund um den Anger präsentiert wurden, waren ständig dicht umlagert. DJ Heiko, der an beiden Tagen Oldies, Schlager und aktuelle Hits zum Besten geben wird.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön