Die Teilnehmer genießen die Aussicht - Foto: K+S

PHILIPPSTHAL / HERINGEN (W.)Super-Fernblick vom Haldenplateau

Monte-Kali-Tour für Menschen mit Gehbehinderungen

16.05.18 - Zum wiederholten Mal haben sich Menschen mit körperlichen Einschränkungen beim Gehen – teilweise zusammen mit ihren Angehörigen – auf die Halde am Standort Wintershall („Monte Kali“) begeben. Da sie aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen nicht die Möglichkeit haben, zu Fuß den Aufstieg zurückzulegen, wurden sie mit Fahrzeugen des Haldenbetriebs auf das Haldenplateau gefahren. Oben angekommen gab es Informationen von zwei Haldenführern rund um das Werk Werra, den Standort Wintershall und die Halde.

In enger Kooperation mit dem Werra-Kalibergbau-Museum wurde die vom Werk Werra angebotene Sondertour in diesem Jahr erneut ermöglicht. Denn für Menschen mit Einschränkungen beim Gehen ist es nicht möglich, den Aufstieg zu Fuß bei einer Steigung bis zu 40 Prozent zu bewältigen. Bei schönsten vorsommerlichen Wetter und grandioser Fernsicht genossen die Besucher sichtlich den Ausflug auf die künstliche Erhebung. Ihnen bot sich auf dem Haldenplateau ein weiter Panoramablick teilweise bis hin zu den Orten, aus denen sie angereist waren. Begleitet wurden sie bei ihrer Tour von den beiden Haldenführern Peter Bosse und Dieter Stahl. Seitens des Werkes waren u.a. die beiden Mitarbeiter des Haldenbetriebs, Volker Schade und Gerd Triebstein, Betriebssanitäter Daniel Winter sowie Sascha Mötzing, Leiter ESTA und Haldenbetrieb, dabei. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön