B. U.: Freuen sich über den Etappensieg: v. l. Schulleiter Patrick Stellberg, Klassenleiterin Kristina Stutz-Moser, Michael Schmidt, Geschäftsführer AWO Nordhessen, Florian Strieb, Dr. Jürgen Eierdanz, Schulleiter AWO Altenpflegeschule Marburg und Heike-Elisabeth Eigenbrod, PDL im AWO-Altenzentrum Großenlüder. - Foto: Sigrid Wieder

FULDA Bundeswettbewerb

"Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege": Florian Strieb im Finale

17.05.18 - Den Vorentscheid auf Landesebene hat Florian Strieb schon gemeistert. Jetzt reist er zum Bundeswettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ nach Berlin, der am 8. Juni stattfindet. 25 Schüler aus ganz Deutschland treten beim Endausscheid an. Florian Strieb, Auszubildender im AWO-Altenzentrum Großenlüder, ist einer von zwei Schülern aus Hessen, die es soweit geschafft haben. Dazu musste er sich in einer theoretischen Prüfung fachlich beweisen. „Ich habe gemerkt, wie viel Wissen ich in meiner Ausbildung schon erworben habe und anbringen konnte. Für die anstehende Endrunde mit theoretischer und praktischer Prüfung fühle ich mich gut gerüstet“, so der Azubi im zweiten Lehrjahr und Schüler der AWO-Altenpflegeschule Fulda

Patrick Stellberg, Leiter der AWO-Altenpflegeschule, freut sich über den Erfolg: „Unsere Schule nimmt erstmalig an diesem Wettbewerb teil und gleich mit so einem erfreulichen Ergebnis. Das ist umso bemerkenswerter, da sich bei diesem die Schülerinnen und Schüler der Kranken- und Altenpflege im direkten Wettbewerb miteinander befinden.“ Für den Schulleiter ist es auch ein indirekter Beleg für die qualifizierte Altenpflegeausbildung der AWO. „Wir können sagen, unsere Ausbildung der Altenpflege befindet sich qualitativ auf hohem Niveau. Daher sind wir schon heute für die künftige generalistische Pflegeausbildung, die ab 2020 Alten- und Krankpflege in einer Ausbildung zusammenführt, gut gerüstet“, so Stellberg.

Ausgetragen wird der bundesweite Wettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ 2018 vom „Deutschen Verein zur Förderung Pflegerischer Qualität“. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Ansehen des Pflegeberufs öffentlich zur würdigen sowie dessen Beitrag für die Gesellschaft hervorzuheben. Teilnehmen können alle Schulen, die dreijährige examinierte Pflegende ausbilden.

Mit welchen Gefühlen geht nun Florian Strieb ins Finale? „Mit gemischten Gefühlen“ räumt er ein. Nicht etwa - wie man meinen könnte - weil er Bammel vor der praktischen Prüfung und der starken Konkurrenz hat. „Ich habe Höhenangst“, gesteht der 34-Jährige Familienvater. Alle Teilnehmer werden zum Essen in den Berliner Fernsehturm eingeladen – und der ist rund 200 Meter hoch. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön