- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Viel Alkohol, aber keinen Führerschein - Reh überfahren

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

17.05.18 - Geparktes Fahrzeug angefahren

OSTHEIM/RHÖN. Am Mittwochvormittag wurde ein Pkw Seat durch Unbekannt angefahren. Das Fahrzeug war zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr am Parkplatz „Im Schlösschen“ abgestellt, wobei ein bislang nicht bekannter Fahrzeugführer den Seat hinten links erfasste und einen Schaden von circa 1.000 Euro zurückließ. Auf der Suche nach den Unfallflüchtigen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise entgegen.

Vermisstenfall konnte geklärt werden

MELLRICHSTADT. Wie wichtig die Kommunikation und damit auch die Zusammenarbeit zwischen den Dienststellen ist, zeigte sich wieder einmal am Mittwoch. In den Abendstunden teilte die Polizeiinspektion Meiningen einen vermissten Schüler aus dem Gemeindebereich Grabfeld mit. Mit einem übersandten Foto und dem Hinweis auf ein mitgeführtes Fahrrad konnte die eingesetzte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mellrichstadt gezielt fahnden. Schon kurze Zeit später wurde der Vermisste auf seinem Mountain-Bike zwischen Mellrichstadt und Stockheim gesehen. Der Schüler konnte dann an die Kollegen aus Meiningen und von dort seiner Familie übergeben werden. Pubertierende Probleme dürften wohl zu dem nächtlichen Ausflug geführt haben.

Umweltsünder ermittelt

OSTHEIM/RHÖN. Altpapier ordnungsgemäß in den Recycling-Behälter werfen, ist nicht nur richtig, sondern auch wünschenswert. Sollte das Altpapier einfach daneben abgeladen werden und dann „nichts wie weg“, erfüllt das eine Ordnungswidrigkeit nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und zieht eine entsprechende Anzeige nach sich. Diese kommt nun auf einen Mittfünfziger zu, der in der Bahnhofstraße in den letzten Tagen tätig war und von der Polizei ermittelt wurde.

Pkw beschädigt – Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. Am Dienstag, zwischen 12.00 und 17.00 Uhr, wurde auf dem E-Center Parkplatz in der Spitzwiese ein grauer Peugeot zerkratzt. Der unbekannte Täter bearbeitete die rechte, hintere Fahrzeugtür mit einem spitzen Gegenstand. Der Schaden beträgt circa 300 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0.

Wildunfall

BAD KISSINGEN. Gegen 21.20 Uhr fuhr am Mittwochabend ein 40-jähriger Opel-Fahrer auf der St 2292 von Bad Kissingen nach Hausen. Nach dem Ortsende von Bad Kissingen querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Das Tier entfernte sich in Richtung Hausen. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Pöbelnde Person in der Innenstadt

BAD KISSINGEN. Am Mittwochmittag pöbelte ein 47-jähriger Mann Passanten in der Bad Kissinger Innenstadt an. Der Mann wurde am Berliner Platz angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei verhielt er sich sehr aggressiv, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde, welchen er auch befolgte. Wegen dem ungebührlichen Verhalten wird Anzeige erstattet.

Wildunfall


BAD KISSINGEN. Am Donnerstagmorgen, gegen 05.15 Uhr, fuhr eine 27-jährige Audi-Fahrerin auf der B 287 von Bad Kissingen nach Nüdlingen. Im Waldgebiet vor Nüdlingen querte ein Reh die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Das Tier entfernte sich in Richtung Nüdlingen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Ausweisdokumente abgelaufen

BAD KISSINGEN. Im Rahmen einer Personenkontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem 50-jährigen Amerikaner fest, dass dessen Reisepass und sein Aufenthaltstitel abgelaufen sind. Dies wurde dem Ausländeramt entsprechend mitgeteilt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Betrunken vom Pedelec gestürzt

BAD KISSINGEN. Zwei Männer tranken am Mittwochabend auf dem Tattersall-Parkplatz zusammen eine Flasche Wodka. Einer der Männer fuhr dann mit seinem Pedelec die Maxstraße entlang und blieb dabei mit dem Lenker an einer Stange eines Verkehrsschildes hängen und stürzte. Bei diesem Sturz verletzte sich der Mann schwer und durch aufmerksame Passanten erfolgte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes eine Erstversorgung. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,5 Promille, zudem trug er keinen Helm.

Beim Öffnen der Türe anderes Fahrzeug beschädigt

BAD KISSINGEN. Eine Fiat-Fahrerin öffnete am Mittwochnachmittag im Stadtteil Garitz in der Dr.-Georg-Heim-Straße die linke hintere Türe ihres Fahrzeugs und stieß dabei gegen die rechte hintere Türe eines daneben geparkten Pkw VW. Es entstand Sachschaden von circa 500 Euro.

Parkplatzrempler im Theater-Parkhaus

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch, in der Zeit von 13.40 Uhr bis 14.15 Uhr, parkte eine 35-Jährige ihren roten Pkw Opel Adam im Theaterparkhaus. Bei ihrer Rückkehr stellte sie gelbe Lackkratzer am rechten vorderen Kotflügel fest. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000 Euro zu kümmern, verließ der oder die Unfallverursacher/-in das Parkhaus. Zeugen, die Hinweise auf das gelbe Unfallfahrzeug geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen. Zudem erfolgt eine Sichtung der Überwachungskamera des Parkhauses.

Beim Ausparken krachte es

BAD KISSINGEN. Ein 63-jähriger Ford-Fahrer fuhr am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, rückwärts aus einer Parklücke im Stadtteil Reiterswiesen in der Burgstraße heraus. Dabei übersah er das hinter ihm vorbeifahrende Fahrzeug BMW einer 34-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden von circa 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Straßenlaterne und Verkehrszeichen beschädigt - Wer kann Hinweise geben?

BAD KISSINGEN. Im Laufe des Mittwochs wurde im Stadtteil Garitz im Seehöfer Weg die Straßenlaterne sowie ein dort angebrachtes Verkehrszeichen von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Dabei wurden die Verkehrszeichen verbogen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen. Aufgrund des Schadenbildes ist davon auszugehen, dass ein erhöhtes Fahrzeug, wie ein Traktor oder Lkw, den Schaden verursacht hat.

Unfallflucht

BAD BOCKLET. Am Mittwoch beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Penny-Parkplatz in Großenbrach einen ordnungsgemäß geparkten blauen Fiat Panda. Der Tatzeitraum dürfte zwischen 15:30 und 15:45 Uhr liegen. Der Fiat wurde am vorderen linken Kotflügel beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 350 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefon-Nr. 0971/71490.

Auf einen Betrüger hereingefallen

NÜDLINGEN. Ein bisher unbekannter Täter meldete sich bereits im März bei einem Nüdlinger Bürger und gab sich als Anlageberater aus. Er bot dem Nüdlinger an, sein Geld zu vermehren. Daraufhin übermittelte dieser gutgläubig dem Anlageberater seine Kreditkartendaten. In der Folge gab es insgesamt vier Abbuchungen von knapp 3.000 Euro nach China. Es wurden Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen.

Nach Drogenkonsum in Krankenhaus

HAMMELBURG. Am Donnerstag, gegen zwei Uhr, wurde in der Kissinger Straße ein 31-jähriger Mann angetroffen, der erhebliche Gleichgewichtsstörungen aufwies und sich nicht mehr artikulieren konnte. Wie sich herausstellte hatte er sich kurz zuvor Heroin gespritzt. Das hierfür benutzte Heroin-Besteck wurde in seiner Nähe aufgefunden. Er wurde durch das BRK in ein Krankenhaus verbracht. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Schrottsammler ohne Genehmigung

HAMMELBURG. Am Mittwoch, gegen 18:15 Uhr, wurde ein 36-jähriger mit seinem Kleintransporter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt das es sich um einen Schrottsammler handelte. Er hatte bereits Metallschrott und alte Reifen mit Felgen in seinem Fahrzeug geladen. Allerdings verfügte er nicht über die nötige Reisegewerbekarte und Genehmigung zur Sammlung. Auch war die notwendige Beschilderung an seinem Fahrzeug nicht vorhanden. Dementsprechend erwartet ihn nur ein Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Unfall unter Alkoholeinwirkung

ELFERSHAUSEN. Am frühen Mittwochabend bog ein 31-jähriger Audi-Fahrer von der Föhrenstraße in die Rosenstraße ab. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er ins Schleudern. Hierdurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Pfosten eines Briefkastens und eine Mülltonne. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus das er unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von über 0,36 Promille. Er musste daher eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu.

Betrug bei E-Bay

HAMMELBURG. Zwei Bewohner des Altlandkreises sind beim Kauf über E-Bay-Kleinanzeigen an Betrüger geraten. In einem Fall wurde eine Handkreissäge für 150 Euro gekauft, bezahlt jedoch nicht geliefert. Im anderen Fall ein Handy für 250 Euro. In beiden Fällen wurde Ermittlungen wegen Warenbetrug eingeleitet.

Viel Alkohol, aber keinen Führerschein

SCHONDRA. Auf der Gemeindeverbindungsstraße von Schondra nach Schildeck ereignete sich am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Ein Leichtverletzter, so die Bilanz hinsichtlich der Personenschäden. Ein total beschädigter Pkw und Schäden an der Straße sind als Sachschäden festzuhalten.
Das dicke Ende für den Fahrer dürfte die Tatsache sein, dass er aktuell keinen Führerschein hat. Dies könnte den 50-Jährigen auch dazu bewogen haben, nach dem Unfall nicht an der Unfallstelle zu warten, sondern mit dem beschädigten Fahrzeug nach Hause zu fahren. Möglich war dies, weil sein Opel Astra nach dem Überschlag wieder auf den Rädern zum Stehen gekommen war. Ein Alkotest ergab knapp zwei Promille, eine Blutprobe wurde angeordnet.

Reh überfahren

WILDFLECKEN. Am Mittwoch fuhr gegen Mitternacht eine 29-jährige Frau aus dem Nachbarlandkreis Rhön-Grabfeld von Bad Brückenau in Richtung Oberweißenbrunn. Bei Wildflecken sprang ihr ein Reh derart knapp vor ihren Opel, dass das Tier vom Fahrzeug erwischt wurde und an Ort und Stelle verendete. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön