- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERN POLIZEIREPORT

Lkw-Tank angezapft - Unerlaubte Abfallentsorgung - Unfallflucht mit Alkohol

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

18.05.18 - Dieseldiebstahl – LKW-Tank angezapft

MOTTEN. In der Zeit von Montag bis Mittwoch wurde von unbekannten Tätern aus einem Lkw einer Firma am Fuldaer Kreuz der Tank angezapft und eine nicht unerhebliche Menge Diesel-Kraftstoff abgesaugt. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Unerlaubte Abfallentsorgung

GERODA. Ein 75-Jähriger verbrannte am Donnerstag über mehrere Stunden Plastikabfall auf einem Grundstück im Bereich der Dorfstraße. Die unerlaubte Entsorgung von Abfall rief die Feuerwehr und die Polizei auf den Plan. Die Gerodaer Wehr löschte das Feuer ab. Den 75-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Unfallflucht mit Alkohol, aber ohne Führerschein, Zulassung und Versicherung

BAD BRÜCKENAU. Einen größeren Polizeieinsatz verursachte ein Unfall am Donnerstagabend in der Josef-Dörflinger-Straße. Die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums wurde gegen 20.30 Uhr darüber informiert, dass ein junger Mann soeben „total betrunken“ losgefahren sei. Nur wenige Minuten später bekam die Polizei die Nachricht, dass ein VW-Golf in der Josef-Dörflinger-Straße gegen eine Mauer gefahren sei. Ein Zeuge hatte dem Fahrer beim Aussteigen geholfen, weil die Tür geklemmt hatte. Dabei bemerkte er, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Als dieser merkte, dass der Zeuge die Polizei anrief, flüchtete er zu Fuß in den angrenzenden Wald. Da über mögliche Verletzungen nichts bekannt war, startete die Polizeiinspektion Bad Brückenau mit Unterstützung von Streifen benachbarter Dienststellen und einem Polizeihubschrauber eine Suchaktion nach dem flüchtigen Unfallfahrer.

Schließlich tauchte der 19-Jährige aus dem Altlandkreis nach zweieinhalb Stunden an seiner Wohnung wieder auf, wo er von einer Streife in Empfang genommen und zur Polizeidienststelle gebracht wurde. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von umgerechnet 1,12 Promille. Der 19-Jährige musste sich auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Das Unfallfahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte die Sachbearbeiterin fest, dass der Unfall-Golf weder zugelassen noch versichert und versteuert war. Der 19-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er verwirkte mit dieser Fahrt und dem Unfall gleich eine ganze Reihe von Verkehrsstraftaten, unter anderem Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherungsschutz und nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Zwei Wildunfälle mit Rehen

RIEDENBERG. Innerhalb von nur 20 Minuten kam es auf der Staatsstraße 2289 bei Riedenberg am Freitag während der Morgendämmerung zu Wildunfällen mit Rehen. Die Rehe rannten nach der Kollision jeweils weiter in das angrenzende Gelände. Die Bad Brückenauer Inspektion verständigte die zuständigen Jagdpächter zur Nachsuche nach den vermutlich verletzten Tieren. Die Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Blechschaden in Höhe von insgesamt rund 2.000 Euro. Um 5.07 Uhr fuhr ein 36-jähriger Thüringer mit seinem Skoda von Wildflecken in Richtung Bad Brückenau, als ihm plötzlich ein Reh vor den Kühler sprang. Um 5.25 Uhr ereilte einen 47-Jährigen aus Wildflecken das gleiche Geschick, als er mit seinem Ford in die gleiche Richtung unterwegs war.

Verkehrszeichen mutwillig beschädigt

OSTHEIM. Vermutlich in der Nacht zum Freitag kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Verkehrszeichen. Bislang unbekannte Täter bogen das Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren!) an der Ecke Friedenstraße/Einmündung Dr.- Glock-Straße um und brachen das Standrohr ab. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

Blumen auf Grab abgeschnitten

AURA a. d. SAALE. In der Zeit von Montag bis Mittwoch hat ein bislang unbekannter Täter die eingepflanzten Blumen auf einem Grab abgeschnitten am Friedhof in Aura (Landkreis Bad Kissingen). Die Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung wurden aufgenommen. Hinweise zum Täter bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Telefon (09732) 9060.


Motorrad schlittert gegen Pkw

HAMMELBURG. Ein 73-jähriger Motorradfahrer fuhr am Donnerstagmittag die B 287 von der Lagerkreuzung kommend in Richtung Bad Kissingen. Hier überholte er einen Bagger. Als er wieder einscherte, bemerkte er einen Pkw, der hinter einem Baustellenfahrzeug auf der Fahrbahn stand. Beim Abbremsen verlor er die Kontrolle über seine Suzuki, stürzte und rutsche auf der Fahrbahn entlang. Hierbei zog er sich diverse Prellungen zu. Das Motorrad rutschte gegen den stehenden BMW. Dadurch entstand an dem Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Der Schaden am Motorrad dürfte ca. 1.000 Euro betragen. Der Motorradfahrer wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.


Mit Fahrrad gegen Auto

HAMMELBURG. Eine neunjährige Fahrradfahrerin bog am Donnerstag von der Weberstraße nach links auf die Fuldaer Straße ein. Hierbei übersah sie eine stadteinwärts fahrende, vorfahrtsberechtigte VW-Fahrerin und fuhr gegen die linke Seite des Pkw. Das Kind, das einen Fahrradhelm trug, stürzte zwar vom Rad, blieb jedoch glücklicherweise unverletzt. Am VW wurde die linke Fahrzeugseite leicht zerkratzt. Der Schaden beträgt ca. 250 Euro. Am Fahrrad ging der Tacho zu Bruch, Schadenshöhe: ca. 50 Euro.


Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag in der Zeit von 11 bis 15.30 Uhr wurde in der Theresienstraße auf dem Grundstück der Villa Thea ein schwarzer Daimler Benz von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern oder eine Nachricht am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen. Der Daimler wurde im Bereich des hinteren, linken Kotflügels eingedellt. Der entstandene Schaden beträgt circa 2.000 Euro. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. (0971) 71490 in Verbindung zu setzen.


Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Ein 16-Jähriger fuhr am Donnerstag gegen 22.25 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Maxstraße in Richtung Ostring. Die dortige Ampel war aus und das gelbe Warnlicht blinkte. Der Schüler übersah beim Einfahren in die Kreuzung einen vorfahrtsberechtigte VW Polo einer 20-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von 2.000 Euro.


Schrauben und Nägel ausgelegt: Was soll das?

BAD KISSINGEN. Durch einen Mitarbeiter der Kurgärtnerei erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass auf dem Fußweg zwischen dem Schweizerhaus-Steg und dem Hallenbad auf einer Länge von etwa 200 Metern im Abstand von zwei bis drei Metern Schrauben und Nägel mittig des Fußweges von einem oder mehreren bisher unbekannten Tätern ausgelegt worden waren. Glücklicherweise ist dadurch niemand zu Schaden gekommen. Zeugen, die in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen etwas Auffälliges beobachten konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. (0971) 71490 in Verbindung zu setzen.


Zeugenaufruf war erfolgreich

BAD KISSINGEN. Eine am Samstag im Stadtteil Arnshausen begangene Unfallflucht konnte geklärt werden, da sich eine Zeugin auf den Presseaufruf gemeldet hat. Anhand dieser Aussage konnte als Unfallverursacher ein 25-jähriger Honda-Fahrer ermittelt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.


Aufmerksamer Zeuge hilft bei Klärung einer Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag gegen 17.50 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Bürger, wie eine Rentnerin beim Ausparken auf dem Expert-Parkplatz rückwärts gegen ein dahinter geparktes Fahrzeug stieß. Als sie, ohne sich um den Schaden zu kümmern, davon fahren wollte, notierte sich der Zeuge das Kennzeichen. An der Wohnanschrift wurde die Frau angetroffen und zum Unfall vernommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.


Seitenabstand falsch eingeschätzt

BAD KISSINGEN. Ein BMW-Fahrer befuhr am Donnerstagnachmittag die Schützenstraße in Richtung Rosenstraße. Um ein entgegenkommendes Fahrzeug an den parkenden Fahrzeug vorbeifahren zu lassen, machte er Platz und fuhr rechts ran. Beim Weiterfahren schätzte er jedoch den Seitenabstand zu einem ordnungsgemäß geparkten Pkw VW Golf falsch ein und touchierte diesen. Insgesamt entstand Sachschaden von circa 2.500 Euro. Zur Schadensregulierung wurden vor Ort die Personalien ausgetauscht.


Umzugskosten nicht bezahlt

BAD KISSINGEN. Ein Logistikunternehmen erstattete Anzeige gegen einen 39-Jährigen, der bereits vor zwei Jahren eine Dienstleistung in Anspruch nahm, jedoch die Kosten von über 6.000 Euro nicht bezahlte. Wie sich im Zivilverfahren herausstellte, war der Mann bereits bei Vertragsabschluss nicht zahlungsfähig. Es werden nun Ermittlungen wegen Leistungsbetruges geführt.


Vermisster Hund ist wieder da

BAD KISSINGEN. Am Mittwoch gegen 18 Uhr teilte eine Frau der Polizeiinspektion Bad Kissingen mit, dass sie ihren Mischlingshund vermisst. Eine Suche blieb leider erfolglos. Am Donnerstagnachmittag erklärte die Hundehalterin nun, dass ihr Hund zur Freude aller Beteiligten wieder da ist.


Wildunfall mit Reh

MÜNNERSTADT. Auf der Kreisstraße KG 2 von Maria Bildhausen in Richtung Kleinwenkheim erfasste am Donnerstag kurz vor 17 Uhr ein Daimler-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier flüchtete nach der Kollision. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von circa 2.000 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.


Reh flüchtet

MAßBACH. Ein 29-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Freitag gegen 0.50 Uhr die Kreisstraße KG 2 von Maßbach in Richtung Weichtungen, als ein Reh die Fahrbahn querte. Das Tier wurde vom Fahrzeug erfasst und flüchtete anschließend über ein angrenzendes Feld. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Das Fahrzeug wurde im Frontbereich beschädigt, Schadenshöhe: circa 1.500 Euro.


Unter Drogeneinfluss unterwegs

NÜDLINGEN. Am Donnerstagabend führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem jungen Mann eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei konnten Anzeichen eines vorangegangenen Drogenkonsums festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Nach Auswertung der freiwillig durchgeführten Blutentnahme wird dem jungen Mann eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zugehen. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön