FULDA"Aktion Junge Fahrer"

Alles zum Thema Verkehrssicherheit an der Heinrich-von-Bibra-Schule

13.06.18 - Wie schnalle ich mich richtig an? Schätze ich meine Reaktionszeit richtig ein? Was passiert, wenn ich unter Alkoholeinfluss fahre? Auf alle diese Fragen gab die "Aktion Junge Fahrer", die heute auf dem Schulhof der Heinrich-von-Bibra-Schule in Fulda stattfand, intensive Antworten. Die Aktion setzt bei den jungen Menschen an, die noch unvoreingenommen an das Thema herangehen. "Unser Ziel ist es, die Unfallrate weiter zu senken, indem wir eine Aufmerksamkeit für das Thema Straßenverkehr schaffen. Auch hier ist Wissen alles", sagt Gerhard Brink, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Fulda, die die Aktion organisierte.

Beim PKW-Fahrsimulator konnte das Fahren ...Fotos: Jana Heil

Der Reaktionstest sensibilisiert für Geschwindigkeiten

Mit vielen unterschiedlichen Aktionselementen wurden die Gefahren im Straßenverkehr verdeutlicht. Im Überschlagsimulator wurde geübt, wie man sich aus einem auf dem Dach liegenden Fahrzeug befreien kann, im Gurtschlitten konnten die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie schmerzhaft bereits ein Aufprall bei einer Geschwindigkeit von 10 km/h sein kann. "Bei dieser Geschwindigkeit ist unser Körpergewicht bereits vier Mal so hoch", sagt Brink, "es geht immer um ein Leben."

Der Motorradfahrsimulator

Im Überschlagsimulator wurde das Aussteigen ...

Ein großes Risiko im Straßenverkehr sei auch der Restalkohol, den viele Menschen unterschätzten. "Die Leber schafft beim Alkoholabbau maximal 0,15 Promille in der Stunde. Wenn ich nachts um drei Uhr mit einer Promillezahl von 1,2 schlafen gehe und mich morgens um sieben Uhr ins Auto setze, habe ich noch immer einen Restalkoholwert von mindestens 0,6 Promille." Damit die Schüler ein Gefühl dafür bekommen, wie sich Reaktionszeit und Entfernungsempfinden unter Alkoholeinfluss verändern, konnten sie einen Rauschbrillenparcours absolvieren. Dabei mussten sie zum Beispiel einen Schlüsselbund in einen Eimer werfen - im Schnitt trafen sie zwei bis drei Meter daneben.

Im Gurtschlitten bekamen Felix und ...

Gerhard Brink erklärte den Schülerinnen ...

Die Kreisverkehrswacht Hersfeld-Rotenburg brachte außerdem einen modernen Pkw-Fahrsimulator und einen Motorradfahrsimulator mit, bei denen Reaktionszeit und Fahren unter Alkoholeinfluss simuliert werden konnten. "Die Aktion dient dazu, Gefahren bewusst zu machen, wir zeigen Strategien auf, aber der Teilnehmer muss immer selbst handeln. Nur wer weiß, kann etwas tun", betont Gerhard Brink. (jh) +++

Die Kreisverkehrswacht Fulda organisierte die ...

Im Rauschbrillenparcours bekamen junge Menschen ...

...und tatsächlich gingen die meisten ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön