Archiv

FULDA Pfarrer Thorsten Waap predigt und singt

20 Jahre Pfarrer Stefan Bürger an der Kreuzkirche: "Wir sind zusammen groß"

02.07.18 - Seit 20 Jahren ist Stefan Bürger Pfarrer in der Pfarrgemeinde evangelische Kreuzkirche in Fulda. Dieses Dienstjubiläum feierten am Sonntag rund 200 Gottesdienstbesucher. Unter ihnen auch der Heringer Amtskollege von Bürger, Pfarrer Dr. Thorsten Waap. Beide stehen für die Moderne der Kirche. Entsprechend unterhaltsam war der Gottesdienst. Waap hob in seiner Predigt hervor, gemeinsam positiv in die Zukunft zu schauen. Vieles werde nur negativ gesehen. Er bezeichnet Bürger, den er seit vielen Jahren auch aus gemeinsamen Studentenzeit kennt, als "coolen Typen" und die Kreuzkirche als "coole Gemeinde".

Kennen und schätzen sich seit Jahren: ...Fotos: Hans-Hubertus Braune und Malte Bürger

Waap begeisterte die Gottesdienstbesucher auch mit seinen Songs - er ist in der Region auch als Liedermachen bekannt und beliebt. "Die Tradition aber auch moderne Formen der Gottesdienstgestaltung sind in der heutigen Zeit wichtig", sagt Pfarrer Stefan Bürger im Gespräch mit OSTHERSSEN|NEWS. Seine Gemeinde wächst weiter. In den Fuldaer Stadtteilen Neuenberg, Haimbach und Galerie entstehen Neubaugebiete. Viele Menschen zieht es hierher - gerade auch Familien. Ob die Initiative AAAnderer Gottesdienst, Kreuz meets Kreuz oder der Läufergottesdienst - es sind die unterschiedlichen Formen, die viele Menschen ansprechen. Zum 1. September 2018 wird eine neue Stelle geschaffen: Zwei Frau teilen sich die hauptamtlichen Aufgaben als Kinder-, Jugend- und Gemeindereferentinnen.

Während dem Festgottesdienst feiern viele Mädchen und Jungs nebenan den Kindergottesdienst parallel - auch das spricht die Familien an. Der Kirchenvorstandschor überraschte mit Andrea Bouranis umgedichteten Song "Ein Hoch auf uns (dich)" und die Kinder schenkten Bürger ein Plakat. Darauf steht unter anderem: "Bist seit 20 Jahre hier, hoffentlich kommt statt der 2 noch die 4, dann wärst Du 40 Jahre hier und trinkst bestimmt immer noch kein Bier."Pfarrer Bürger dankte zum Abschluss des kurzweiligen Gottesdienstes dreifach: Gott, seiner Familie, und allen, die zum Gottesdienst gekommen sind. Statt langer Grußwortarien - die mag Bürger nicht - lud er alle Gäste zu Würstchen und Getränken draußen in den Kirchengarten ein.

Pfarrer Dr. Waap predigt und singt

„Befiehl du deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen“ (Psalm 37,5) ist der Ordinationsspruch des Jubilars, den damals seine Frau, Maren Bürger, für ihn ausgesucht hatte und heute Motto für den Jubiläumsgottesdienst geworden ist. Dr. Waap beschreibt in seiner Predigt, dass man durchaus die Menschen, die Gemeinde und auch Pfarrer Bürger dafür loben kann, was alles in letzten 20 Jahren gewachsen ist. Die Kreuzkirchengemeinde sei eine lebendige Gemeinde, aber nicht deshalb, weil alles gelänge oder man Erfolg im Blick auf die Gemeindegliederzahl habe, sondern „weil hier Menschen ihre Lebenswege als Wege mit Gott erfahren könnten“, so der Geistliche. 

Nicht nur in der Predigt, sondern auch musikalisch ist Pfarrer Dr. Waap im Gottesdienst aktiv. Der Liedermacher hat bereits zwei CD’s herausgebracht und tritt zu etlichen Konzerten im ganzen deutschsprachigen Raum auf. Bei seinem Lied „Du nimmst dich immer selber mit“ lässt er die Besucher von Herzen mitsingen, hält ihnen aber gerade so den Spiegel vor. Auch wenn man sich oft gerne ändern würde, muss man letztlich die eigenen Ecken und Kanten akzeptieren, gerade weil Gott selber jeden Einzelnen annimmt, so wie er ist.

Parallel bot das Kindergottesdienstteam ein Programm für die Kinder an. Musikalisch begleitete den Gottesdienst, wie jeden Sonntag, Christopher Schnell an Orgel und Klavinova. Der Kirchenvorstand gab als Überraschung ein Chorstück „Ein Hoch auf dich!“ zum Besten. Kindergottesdienstkinder und –team gratulierten mit selbstgestaltetem Bild und Gedicht.

Pfarrer Bürger nimmt in Dank WM-Lied auf: "Wir sind zusammen groß"

Bürger sagt in seinem kurzen Schlusswort einen dreifachen Dank, seinem Gott, seiner Familie und allen, die gekommen sind. Passend zum Fußball-WM-Hit der „Fantastischen Vier“ betont er dabei: „Wir sind zusammen groß, zusammen alt. Lasst uns noch ein bisschen zusammenbleiben.“ Das wird auch wörtlich genommen. Denn anschließend feiern Groß und Klein zusammen bei Würstchen, vegetarischem Gebäck, Getränken und Popcorn – wenn auch nicht ganz bis ins Morgengrauen.

Auf Geschenke hat der Pfarrer bewusst verzichtet und stattdessen um eine Spende für „Zukunft leben“, die neue Kinder-, Jugend- und Gemeindereferentenstelle gebeten. Diese müsse komplett über Spenden finanziert werden und sei eine neue Zukunftsaufgabe der jüngsten und am stärksten wachsenden Kirchengemeinde im Kirchenkreis. Zum 1. September werden zwei neue hauptamtliche Mitarbeiterinnen mit je zwei halben Stellen die Aufgaben übernehmen.

Sehen Sie zum Festgottesdienst unseren ausführlichen Videobeitrag (einfach auf den Button im oberen Bild klicken). (Hans-Hubertus Braune / pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön