Archiv
- Symbolbild: O|N

KREIS MKK POLIZEIREPORT

Einbrüche und Unfallflucht

11.07.18 - Schwerer Verkehrsunfall

BRACHTTAL/STREITBERG. Drei Schwerverletzte und 30.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagnachmittag an der Kreuzung Bachstraße/Wetteraustraße bei Streitberg ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 78-Jähriger aus Friedberg gemeinsam mit seiner 75-jährigen Beifahrerin kurz vor 16 Uhr die Bachstraße aus Richtung Streitberg kommend in Fahrtrichtung Leisenwald. Im Kreuzungsbereich zur Wetteraustraße kam es dann zum Zusammenstoß zwischen dem Opel Meriva des Friedbergers und einem Jaguar Land Rover, der von einem 30-Jährigen aus Birstein gefahren wurde. Der Fahrer des Opels missachtete wohl die Vorfahrt des aus Kefenrod-Helfersdorf kommenden Jaguar-Fahrers. Durch den Aufprall wurden beide Fahrzeuge auf eine angrenzende Wiese geschleudert. Alle drei Insassen kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Zur Durchführung der erforderlichen Rettungs-/Bergungsmaßnahmen sowie der polizeilichen Unfallaufnahme war die Vollsperrung der Bach- und der Wetteraustraße erforderlich.

Unbekannter geht Autofahrer an und flüchtet

BIEBERGEMÜND/WIRTHEIM. Noch unklar sind die Hintergründe eines Vorfalls, der sich am Dienstagvormittag auf einem Parkplatz nahe der Landesstraße 3333 zwischen Wirtheim und Gelnhausen-Roth ereignet hat. Gegen 11 Uhr hielt ein 59-Jähriger aus Niddatal mit seinem Renault Kangoo in der Straße "Am Steinbruch" unmittelbar nach dem Ortsausgang von Wirtheim an, um ein Telefonat zu führen. Plötzlich soll ein Unbekannter die Autotür aufgerissen, den völlig überraschten Fahrer angegangen und diesem ins Gesicht geschlagen haben. Der 59-Jährige wehrte sich, weshalb der etwa 30 Jahre alte Täter von diesem abließ und in Richtung Wirtheim zu Fuß flüchtete. Der Täter war von schmaler Statur, etwa 1,80 Meter groß und hatte dunkle kurze Haare. Er war mit einem dunklen Oberteil und einer dunklen Hose bekleidet. Die Ursache für den Übergriff ist völlig unklar. Die Polizei in Gelnhausen ermittelt nun wegen Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Einbrecher in Wohnhaus

MAINTAL. Unbekannte machten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem Einfamilienhaus im Stadtteil Dörnigheim zu schaffen. Nachdem sie sich zwischen 1 Uhr und 6.10 Uhr an einem Wohnhaus in der Eichwaldstraße (10er Hausnummern) über ein gekipptes Fenster in den Wintergarten begaben, hebelten sie die Terrassentür zum Haus auf. Im Wohnzimmer durchsuchten die Einbrecher einen Schrank und nahmen schließlich die Handtasche der 34-jährigen Bewohnerin mit.

Die Handtasche konnte auf dem Fluchtweg aufgefunden werden. Mit dem erbeuteten Bargeld aus der Handtasche kamen die Diebe davon. Zeugen, die Hinweise zu den Einbrechern geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hanau unter der Rufnummer 06181 100-123 in Verbindung zu setzen.

Streife nimmt mutmaßlichen Fahrraddieb fest

MAINTAL. Am Dienstagabend nahmen Polizeibeamte nach einem Fahrraddiebstahl den mutmaßlichen Täter vorläufig fest; zudem stellten die Polizisten gut 100 Gramm Marihuana sicher. Gegen 18.45 Uhr soll der 26-Jährige in einem Hinterhof "Am Kreuzstein" gerade ein Fahrrad an sich genommen haben, als der Besitzer des Fahrrades nach Hause kam. Der Dieb habe dem Eigentümer mit Pfefferspray gedroht und konnte so zunächst fliehen. Eine Polizeistreife, die Ausschau nach dem Flüchtigen hielt, fasste schließlich den Verdächtigen. Dem Offenbacher droht nun ein Strafverfahren. Der junge Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön