FRIEDEWALD Blühende Variationen der Verführung

Von der Sonne geküsst: Achtes Friedewalder Gartenfest bezirzt Besucher

15.07.18 - „Very British“ und von der Sonne geküsst begrüßt die Königin der Blumen die Besucher des achten Friedewalder Gartenfestes. Blutrote, gelbe, weiße, orange- und roséfarbene Rosengewächse bezirzen das Publikum vor der traumhaften Kulisse der Wasserburgruine. „Rosenzüchter sind wahre Künstler“, meint eine ältere Dame, die sich gemeinsam mit ihrer Tochter vom hochwertigen Sortiment der 120 Aussteller in den Bann ziehen lässt. „Seit Jahrtausenden berührt und verführt die Blütenpracht die Menschheit.“

Als „eines der schönsten Gartenfeste Hessens“ bezeichnet André König, Geschäftsführer der Firma Gartenkönig, das grüne und nachhaltige Event. „Wir freuen uns, dass wir uns hier mit unserem ‚kleinen Gartenzirkus‘ präsentieren dürfen.“ Für Tausende Gartenfreunde, die einen Blick fürs Schöne haben und das gemütliche, familiäre Flair rund um Wasserburgruine und Göbel´s Schlosshotel Prinz von Hessen sowie exquisite Speisen genießen möchten, ist die dreitägige Veranstaltung ein Anziehungspunkt.

Fotos: Bernd Vogt

Das Team von O|N Stefanie Harth ...

Vorbei führt der Rundgang über das 12.000 Quadratmeter große Gelände an einer Fülle von Blumen, Pflanzen, Gehölzen und Stauden sowie ausgefallenen Garten- und Wohnaccessoires. Apropos ausgefallen: Für passionierte Pfeifenraucher, die eigentlich nie genug Pfeifen besitzen können, steht Norbert Riemer parat, der stilvolle Unikate aus Bruyére-Holz in allen Größen, Formen und Farben anfertigt. „Jedes Stück ist für sich ein kleines Kunstwerk und absolut einzigartig“, sagt der Pfeifenbauer, während er sich per Drahtesel seinen Weg über das Areal bahnt.

Wer es noch ein bisschen extravaganter mag, sollte beim Stand von Iris Zimmer vorbeischauen: Hier können unter anderem australische Hüte aus „artenschutzkonformem“ Känguruleder erstanden werden. „Die Hüte sind sehr leicht, wasserdicht, zusammenfaltbar und warten mit einem UV-Schutzfaktor von 50+ auf. Das Beste: man schwitzt nicht darunter“, erläutert die Standbetreiberin. Gärtnermeister und „Pflanzendoktor“ Pascal Klenart nimmt sich derweil aufopferungsvoll den Wehwehchen von kränkelnden Gewächsen an.

„Neue Höhepunkte“ will der Veranstalter bei der neunten Auflage des Events setzen, das vom 12. bis 14. Juli 2019 steigt: „Wir planen eine Art Landpartie mit Falken und Hütehunden“, berichtet André König.

Das Friedewalder Gartenfest hat noch bis Sonntag, 15. Juli, – jeweils von 10 bis 18 Uhr – seine Pforten geöffnet. Pro Veranstaltungstag kostet ein Gartenfest-Besuch zehn Euro, ermäßigt sieben Euro. Kinder bis zwölf Jahre genießen freien Eintritt. Im Preis enthalten sind die ausgewiesenen Parkplätze im direkt an der Autobahn 4 gelegenen Gewerbegebiet und ein Bus-Shuttle. (Stefanie Harth) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön