- Symbolbild: ON

RHÖN/THÜRINGEN POLIZEIREPORT

Über drei Promille - PKW-Scheibe eingeschlagen

07.08.18 - Rückwärtsgefahren und angestoßen

BAD SALZUNGEN. Montagabend fuhr eine Frau mit ihrem PKW rückwärts aus einer Parklücke und stieß gegen eine Baumumfassung in der Straße "Entleich" in Bad Salzungen. Sie bemerkte die Kollision und stieg daraufhin aus, um den verursachten Schaden zu begutachten. Als ein Zeuge die Polizei informieren wollte, fuhr die Frau einfach davon. Der Zeuge notierte das Kennzeichen der Unfallverursacherin, gegen die jetzt wegen Unfallflucht ermittelt wird.

Unfall am Fußgängerüberweg

BAD SALZUNGEN. Montagvormittag erfasste eine Opel-Fahrerin eine Fußgängerin, die gerade den Fußgängerüberweg in der Leimbacher Straße in Bad Salzungen überquerte. Die 50-jährige Fußgängerin stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Sie kam zur Behandlung ins Krankenhaus. 

Einbruchdiebstahl

BAD SALZUNGEN. Zwischen Freitagabend und Montagfrüh verschafften sich Unbekannte unberechtigt Zutritt zum Bürokomplex einer Firma in der Heinrich-Heine-Straße in Bad Salzungen. Von dort entwendeten die Täter aus einer Geldkassette mehr als 1.500 Euro Bargeld. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Bad Salzungen unter der Telefonnummer 03695 551-0 zu melden. 

Wohnhausbrand

SUHL. Im Suhler Ortsteil Heinrichs brannte am Vormittag ein Einfamilienhaus. Ein vorbeifahrender Mann sah die Flammen und informierte gegen 9:30 Uhr die Rettungsleitstelle. Die beiden Bewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause. Die Feuerwehren aus Suhl und Zella-Mehlis kamen mit insgesamt 14 Fahrzeugen und 40 Feuerwehrleuten zum Einsatz und löschten das Feuer, was nicht einfach war, da immer wieder Glutnester aufflammten. Wo genau das Feuer im Haus ausgebrochen ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden, da die Brandursachenermittler der Suhler Kriminalpolizei vermutlich erst im Laufe des morgigen Tages das Gebäude betreten dürfen. Eine Brandwache wird bis dahin den Brandort beaufsichtigen. Das Wohnhaus ist vermutlich nicht zu retten. Der Schaden wird auf rund 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt. Der 57-jährige Hauseigentümer sowie dessen Ehefrau kommen aller Voraussicht nach vorübergehend bei Verwandten unter. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Während der Löscharbeiten sperrte die Polizei die Meininger Straße erst komplett. Später war eine Fahrspur für den Verkehr freigegeben.

Mit Farbe beschmiert

BREITUNGEN. Unbekannte beschmierten zwischen Freitag und Montag mit Farbe mehrere Baufahrzeuge, eine Baustellenabsicherung, Werbeschilder und die Toilette auf einer Baustelle in der Hauptstraße in Breitungen. Zeugen, die Hinweise zu den Schmierfinken geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Meiningen unter der Telefonnummer 03693 591-0 zu melden. 

Über drei Promille

SCHWARZA. Mehr als drei Promille pustete Montagnachmittag ein Skoda-Fahrer in den Alkomaten, als ihn Beamte der Meininger Polizei in der Hauptstraße in Schwarza kontrollierten. Den Führerschein hat der Mann erst einmal los, ebenso wie den Autoschlüssel, den die Polizisten vorsichtshalber sicherstellten. 

Fahren unter Alkohol

MEININGEN. Polizisten kontrollierten Montagabend eine VW-Fahrerin in der Leipziger Straße in Meiningen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,88 Promille. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Frau nach dem Anhalten Alkohol getrunken hatte, musste sie zwei Blutproben abgeben. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, außerdem muss die Fahrerin mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige rechnen.

PKW-Scheibe eingeschlagen

MASSERBERG.  In der Nacht zu Montag schlugen Unbekannte die hintere rechte Scheibe eines weißen Audis ein, der in der Hauptstraße in Masserberg geparkt war. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter eine Tasche mit diversen Papieren und einen Schlüssel. Der Sachschaden von 400 Euro übertrifft den Beuteschaden in Höhe von 50 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Sturz mit Fahrrad

EISFELD. Bei einem Sturz verletzte sich Montagmorgen ein 61-jähriger Radfahrer. Er fuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit, gegen einen Metallpfosten auf einem Radweg im Steudacher Weg in Eisfeld und kam zur Behandlung ins Krankenhaus nach Hildburghausen.

Tankdeckel aufgebohrt

MASSERBERG. Zwischen Sonntagabend und Montagvormittag hebelten Unbekannte den Tankdeckel eines grauen Audis auf, der auf einem Parkplatz in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Masserberg geparkt war und bohrten anschließend ein Loch in den Tank. Sie zerkratzen außerdem die Motorhaube, die Heckklappe und den hinteren rechten Kotflügel des PKW. Ob die Täter Kraftstoff abzapften, ist noch unklar. Es entstand ein Schaden von mindestens 1.500 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Hildburghausen unter der Telefonnummer 03685 778-0 zu melden.

Brand neben Wohnhaus

REURIETH. Montagnachmittag brannte ein kleiner Holzstapel, eine Palette sowie mehrere Blumenkübel, die direkt neben einem Wohnhaus in der Straße "Gänseau" in Reurieth standen. Das Feuer hinterließ Schäden in Höhe von 8.000 Euro an der Hausfassade und dem Fenster, das sich oberhalb des Brandes befand. Der Hausbewohner löschte das Feuer selbstständig. Zum Glück verletzte sich niemand.

Einbruch in Baucontainer

OBERHOF. Unbekannte brachen zwischen Freitag (03.08.2018) und Montag (06.08.2018) gewaltsam in einen Baucontainer ein, der auf einer Baustelle zwischen Oberhof und Oberschönau abgestellt war. Aus dem Container entwendeten die Täter diverses Werkzeug im Wert von knapp 3.000 Euro. Außerdem entstand ein Schaden von 300 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Suhl unter der Telefonnummer 03681 369-224 zu melden.

Drogen während der Fahrt

VIERNAU. Polizisten der Suhler Einsatzunterstützung kontrollierten Montagabend eine Fahrzeugführerin in der Ernst-Thälmann-Straße in Viernau. Ein freiwilliger Drogenvortest verließ positiv. Die 29-Jährige durfte nicht weiterfahren und musste eine Blutprobe abgeben. Eine Anzeige erhielt sie ebenfalls.

Wiesenbrand

EISHAUSEN. Allein dadurch, dass Montagabend ein 59-Jähriger seine noch heiße Motorsäge auf einer Wiese bei Eishausen im Landkreis Hildburghausen ablegte, entzündete sich diese. Innerhalb kurzer Zeit stand eine Fläche von etwa einem Hektar in Flammen. Die Feuerwehren aus Hildburghausen und den angrenzenden Ortschaften kamen zum Einsatz, um den Brand zu löschen. Der Verursacher erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von schätzungsweise 1.000 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön